Hinterachse wechseln an der LTZ

  • Wichtig ist das passende Werkzeug, ein 46er und 56er Maulschlüssel für die Achsmuttern, 30er und 32er Nüsse für die Wheelhubs, wobei ein Schlagschrauber das Arbeiten erleichtert.


    Mit dem 46er Maulschlüssel wurden erst mal auf der linken Seite beide Achsmuttern gelöst. Das geht mit Rädern und noch angeschlossener Bremse wesentlich leichter, als wen man das später macht.


    Passgenaues Werkzeug verhindert ein abrutschen und damit vermurkste Achsmuttern und evt. sogar Verletzungen.


    Wie man sieht, war serienmässig Loctite dran, dies sollte auch beim Zusammenbau nicht vergessen werden.


    Kettenblatt und Bremssattel von der Ankerplatte lösen , Räder und Wheelhubs ab und schon ist die Achse draussen.


    4cm ohne Distanzringe breiter, mit Distanzringen, von 2cm und 1cm wird es bis zu 10cm mehr Gesamtbreite.


    Bremssattel wieder drauf,Räder drauf........



    Fertig. Nun mit Douglas RED 10x10 rund 1,30m breit.


    Gruß Frank

  • schön gemacht....
    welche achse ist es?
    wie hast du die schrauben an der neuen (haupt)mutter gesichert? geklebt oder nur angezogen?
    die (haupt)mutter auch gesichert? mittelfest oder fester kleber?



    btw
    netter halter für rückleuchten.... wo gibt es denn die?



    lg
    andre

    grüße


    andré
    _________________________________________________________________________________
    Was wir brauchen sind ein paar verrückte Leute!
    Seht euch an, wohin uns die vernünftigen gebracht haben.
    G.B. Shaw


    Jede Wahrheit durchläuft drei Stufen:
    Erst erscheint sie lächerlich, dann wird sie bekämpft, schließlich ist sie selbstverständlich.
    A. Schopenhauer

  • sieht aus wie eine Durablue Achse. Grösster Vorteil bei denen ist das man die breite über Distanzstücke frei wählen kann.


    Quote

    die (haupt)mutter auch gesichert? mittelfest oder fester kleber?


    Normalerweise benutzt man nur den Mittelfesten Kleber wenn du es auch irgendwann wieder aufkriegen willst :D


    Gruss Mike

  • Hallo Andre
    Die Rückleuchten-Halter gibt es bei einem User im LTZ Forum. Aus Edelstahl , gut verarbeitet, sind die jeden Cent der ca. 35,- wert.
    Habe ich mittlerweile an der LTZ 5 oder 6x verbaut.


    Hier sieht man die besser.


    Loctite "mittelfest" wurde verwendet. "Hochfest" bekommt man fast nur mit dem Brenner wieder auf.


    Mike
    Ne, ist ne MX-Force Achse, bewährt und preiswert. Ich muss ja immer alles 2x kaufen, da wir ja 2 LTZs haben.


    Der Umbau ist eh schon was länger her.
    Gruß Frank

  • ach der....



    schade der hat nix mehr da...... hatte ihn mal über das forum angetextet....
    dachte die sind von wo anders.....

    grüße


    andré
    _________________________________________________________________________________
    Was wir brauchen sind ein paar verrückte Leute!
    Seht euch an, wohin uns die vernünftigen gebracht haben.
    G.B. Shaw


    Jede Wahrheit durchläuft drei Stufen:
    Erst erscheint sie lächerlich, dann wird sie bekämpft, schließlich ist sie selbstverständlich.
    A. Schopenhauer

  • AD
  • Hi !


    Eine sehr schön gemachte Anleitung mal wieder :thumbup:
    Aber eins muß ich sagen , wenn ich mir den boden bei dir so in der Garage angucke ... 8| Nicht Schlecht !!!
    So sieht es nur bei Schraubern mit Herz und Seele aus :thumbup:


    MfG habbib

  • Meine Garage sieht vermutlich genauso aus wie deine :D
    Das auf den Bildern ist der Werkstattboden der www.roller-ranch.de


    Andre
    Hier im Forum ist noch Quad4You vertreten, zeig Ihm die Bilder, und er macht Dir sowas.


    Gruß Frank

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Quote

    Aber eins muß ich sagen , wenn ich mir den boden bei dir so in der Garage angucke ... Nicht Schlecht !!!


    Das ist mir auch als allererstes aufgefallen :thumbup: Sieht sehr gut aus die Garage,sowas brauche ich auch noch ne grosse Garage nur fürs Quad... ;(


    Gruss Mike

  • Nee Schwaabbel , leider nicht .... ;(
    Soweit bin ich noch nicht gekommen .
    Hab mir erst vor zwei Jahren ein Haus gekauft , da sind erst andere sachen dran ....
    Außerdem ist meine Garage so klein , das ich mich nicht ein einzieges mal mit meinem Auto rein getraut hab ^^
    Aber für mein Quad reichts ja , und das Auto steht drausen im Carport :thumbup:


    MfG habbib

  • Hallo, ich bin mir bewusst das dieser thread schon was älter ist aber da ich nun gerade beim umbauen binn stellt sich mir eine frage.


    Auf dem oberen bild sieht man die Alumutter der neuen achse.


    Ich habe bei meiner ltz eine mx force achse verbaut alles stimmt abstand links rechts so nun kettenblatt scheibe keilringe gegeneinander mutter druaf. wenn ich sie handfest drehe hat vielleicht die halbe mutter gewinde.... der rest ist frei...
    nun habe ich mit dem schlüssel noch nachgezogen und habe iimmernoch nicht die ganze mutter drauf.
    Fester anziehen ist glaub nicht da sonst die keilscheiben zerbersten oder die alumutter aufgeben wird.


    Frage ist das normal oder lieber runter mit dem Alu scheiß und die alten Schrauben nehmen und die dünneren orginal keilscheiben da die neuen + die neue scheibe wesentlich mehr gewinde unter sich verstecken hätten die stahlmuttern mehr zum greifen und mir wäre glaub etwas wohler.


    freue mich auf antworten oder meinungen


    mfg

  • AD
  • Ein Gewinde trägt genaugenommen immer nur die ersten 3 Gänge.
    Da die Alumutter aber auch extrem lang ist ...... sollte das mehr als ausreichend sein.


    Gruß Frank

  • Danke für die antwort.


    Das mit den 3 gängen war mir als gelernter Konstruktionsmechaniker nicht bekannt nun bin ich bisl konfuse.


    also grob gesagt gewinde hab ich bis zu der nut in der mutter cs ... und handwarm + ca 3 umdrehungen angezogen gefühlt und das is ziemlich gut bei mir ca 80 - 100 nm auf die mutter gewirckt sollte das reichen wenn ich die klemmschrauben mit mittelfester blauer plöre sicher und gut zudonner.....


    Mein gewissen quält mich doch ich trau der sache nicht :)


    obwohl ich kein anfänger bin hab ich irgendwie bei der mutter bauchweh^^

  • Mit den 3 Gängen habe ich noch so gelernt :D


    Ist aber egal, wen Du beschreibst, daß das Gewinde eh schon bis zur radialen Nut geht.


    Die Muttern sind eh komisch.
    Bei mir hält es seit ca. 45000km, bei meiner Gattin, das Quad auf den obigen Bildern, dürfte ich die Mutter im gleichen Zeitraum schon 3x nachziehen.


    Zieh die Klemmschrauben nicht zu fest!!


    Gruß Frank

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Danke Frank.


    deine aussage beruhigt mich schon bisl...^^


    Deine Beiträge sind immer sehr gut geschildert und informativ da verlass ich mich gern drauf.....


    Also schön kucken und beobachten eher mal nachziehen und wenn das nix taugt zur normalen verschraubung wechseln...


    so long thx a lot

  • AD
  • tyros

    Added the Label Reifen und Fahrwerk