leichter "Platzer" am Motorgehäuse bei ner Maxxer - Tüv? Reklamieren?

  • Hallo liebe Gemeinde,


    ich habe da mal ein kleines Problemchen. Heute dachte ich mir, ich kümmer mich mal drum, dass das Quad im Winter net rostet und bin da so am Einsprühen, da seh ich am Motorgehäuse diesen Platzer. Muss wohl beim Guss also in der Herstellung passiert sein. Quad ca 4 Monate alt, 1000Km auf der Uhr. Habe um dieses Dreieck mit nem Schlüssel mal geschabt, die Furchen scheinen nicht in die Tiefe zu gehen. Keine Ahnung warum mir das nicht früher aufgefallen ist. Kann mir mit sowas bei nem Tüv die Plakette verweigert werden, ist das was für ne Reklamation oder nur nen Schönheitsfehler. Ich frage weil ich keine Lust habe, nach 2 Jahren nen neuen Motor finanzieren zu müssen, der Einbau noch dazu....

  • Für den TÜV ist das nicht relevant.
    Für die Funktion erstmal auch nicht.


    Man müsste mal den Variodeckel öffnen und schauen, ob es wirklich gebrochen ist, oder nur ein Oberflächen Spannungsriss, der schon mal beim zu frühen entformen der noch heissen Gussteile passieren kann.


    Ist es durchgebrochen ist es ein Garantiefall. Ist es noch fest , ist es zumindest ein Schönheitsfehler.


    Gruß Frank

  • Solch ein Stelle habe ich auch am Kardangetriebe meiner Gunner. War schon von Anfang an so, habe mir das damals mit Lothar mal genauer angeguckt, ist bei mir aber nur die Oberläche. Lothar meinte dann auch es sei nix gravierendes, sonder nur ein Schönheitsfehler wie Frank schon geschrieben hat. ;)
    Wobei mit der Riss bei deiner Maxxer doch etwas tiefer erscheint als an meinem Kardan.


    Aber Frank hat schon Recht, aufmachen und gucken ob's durch- oder nur oberflächlich gerissen ist.


    Gruß Udo

  • Ist ja ulkig, genau die gleiche Stelle habe ich an meiner Maxxer auch entdeckt und die ist auch fast 4 Monate alt.
    Ist exakt die gleiche Stelle und sieht haargenau so aus wie bei dir.
    Scheint ein Verarbeitungsfehler zu sein.
    Geht nicht durch, der Riss.


    Ist mir vorher nicht aufgefallen, scheint so als ob der Riss sich erst später gebildet hat.
    Wir haben ja 2 Jahre Gewährleistung, sollte in der Zeit der Schaden größer werden geht das auf Kosten des Herstellers.
    Ich beobachte die Stelle auf jeden Fall genau.


    Evtl. finden sich ja noch mehr Maxxer-Fahrer die den selben Fehler haben...

  • Wir haben ja 2 Jahre Gewährleistung, sollte in der Zeit der Schaden größer werden geht das auf Kosten des Herstellers.

    Will ja nicht klugscheißen, aber hast du 2 Jahre Werksgarantie oder 2 Jahre Händlergewährleistung ? Bei der Werksgarantie ist das kein Problem, bei der Gewährleistung hast du nach 6 Monaten Beweislastumkehr. Heißt das du dann nachweisen mußt das der Schaden nicht durch dich verschuldet wurde wenn sich dein Händler querstellt. So wurde mir das mehrfach erklärt weil ich mich für eine graue King interessiert hatte - die hat eben dann nur Gewährleistung.


    Nachdem deine Maschine so neu ist würde ich das vom Händler anschauen lassen. Der sagt dir dann ob du damit so fahren kannst oder ob was gemacht werden mußt - damit bist du dann auf der sicheren Seite falls das Teil doch durchbricht. Täuscht auf den Bildern vielleicht etwas, sieht auf dem Foto #3 aber schon ganz schön tief aus.


    Gruß Jürgen

  • Um (im Falle eines Falles) später erfolgreich reklamieren zu können am besten so vorgehen wie von SuzukiKing vorgeschlagen. Aber nicht nur mündlich sondern schriftlich reklamieren - am besten mit Bild. Bild so aufnehmen, daß der Riss möglichst "spektakulär" aussieht (bischen mit dem Schatten spielen). Sinnvoll wäre natürlich auch, wenn ihr euch gegenseitig auf dem Laufenden haltet - vielleicht gibt es da weitere Paralellen.


    Gruß Hank

  • Hab mich grade mal für in 14 Tagen ( mehr lässt der Dienstplan nicht zu ) inner Werkstatt angekündigt...besser is die schauen sich das mal an...
    Wenn jemand noch was weiss gerne posten, gerade wenn wirklich mehr von diesen Schäden da sein sollten. Dann hoffe ich mal dass das man nur nen Oberflächenfehler ist, sonst darf ich solange Fahrradfahren bis die son Gehäuse neu dahaben....oh oh oh
    Soweit aber schon mal Danke für die Ratschläge.

  • Noch sind ja keine 6 Monate rum, Quad wird eh bald eingewintert. Dann checke ich alles nochmal durch.
    Hab noch bis März Zeit, die 5000er Inspektion ist dann auch ungefähr fällig. Dann kann ich beides miteinander verbinden.


    Wäre aber trotzdem interessant zu hören was ein anderer Händler dazu sagt.
    Da das Schadenbild nahezu identisch ist, liegt ein Produktionsfehler nahe.
    Und dann dürfte es beim Hersteller bekannt sein und die Händler wissen auch Bescheid.
    Und in einem solchem Falle versuchen die eigentlich alles sich vor den Kosten zu drücken.


    Hier meine Fotos zum Vergleich:


  • das ist original das gleiche Schadenbild, auch nach hinten raus also rechts neben meinem "Dreieck". Man kann neben dem Händler ja auch noch MSA zur Not kontaktieren. Wäre interessant wenn da jemand schon mal nachgesehen hat... Sieht nach nem Gussfehler in der Produktion aus. Auch denkbar dass das genau die Stelle ist, an der das Gussteil vom Ast getrennt wird, da können auch Oberflächenspannungen auftreten, das gehört aber ins Land der Spekulation.

  • Ich hab die Fotos direkt nebeneinander gehalten und es ist exakt der gleiche Rissverlauf!
    Nur dass er bei dir etwas tiefer zu sein scheint. Das kleine Dreieck hat exakt die gleiche Größe, man könnte meinen die Bilder gehören zusammen.


    Hast du den Riss erst jetzt bemerkt oder war er von Anfang an da?
    Ich habe den erst vor 2 Wochen entdeckt, vorher war der definitiv nicht da.

  • Ich habe zwar keine Maxxer aber der "Riss" sieht nicht gut aus. Auf jeden Fall wie Frank schon sagte :Öffnen und reinschaun und zwar nicht nur der Händler sonder man selbst auch bzw mit dem Händler.
    Zudem, ob eventuell Händler darüber schon informiert sind kann ich nur sagen : die geben das freiwillig nicht Preis bzw erfahren das auch nicht umbedingt vom Hersteller.Selbst wenn es nur auf der Oberfläche ist wer weiss schon ob es nicht auch tiefer geht.
    Ich komme zwar aus der Automobilbrache ,aber ich weiss das suspekte teil getauscht werden.
    Ich würde mal vorschlagen eine Umfrage zu starten, wieviele risse haben und wieviele nicht.Sollte die Mehrheit keine risse haben, ist ein neues Bauteil fällig.Sollte die Mehrheit Risse haben ist die Frage wer damit schon am weitestens gekommen ist.
    Sollte es probleme mit Kulanz geben denkt dran, in diesem Forum gibt es viele und viele können Druck machen.Es gibt aber sicherlich auch viele Händler die sich für euch ,als Kunden, einsetzen werden.


    Das Produkt reift beim Kunden :!: ( so heißt es nicht nur )
    Gruß Michael

  • Quote

    Zudem, ob eventuell Händler darüber schon informiert sind kann ich nur sagen : die geben das freiwillig nicht Preis bzw erfahren das auch nicht umbedingt vom Hersteller.


    Seit mal nicht so pessimistisch u. negativ eingestellt.
    Kymco hat gegenüber den Händlern ne sehr ordentliche Garantieabwicklung! Egal ob der Händler ne Inspektion macht oder ne Garantieabwicklung..... er verliert keine Zeit oder Geld dadurch!
    Zudem hat gerade Kymco einen guten Händler-Support, denn die Händler durch die kulanten Regelungen , auch an die Kunden weiter gibt.
    Ok, dumme Händler gibt es im Ausnahmefällen auch ...........
    Gruß Frank

  • Hallo zusammen,


    war gerade in der Garage, meine Maxxer hat auch so eine "Kerbe", scheint aber nicht so tief zu sein.
    Meine ist erst 5 Wochen alt, werde auch mal meinen Händler kontaktieren.

  • dadurch dass ich natürlich unbedingt mit dem Schlüssel etwas an den Rändern schaben musste, um zu sehen obs tiefgehende Risse sind siehts bei mir etwas doller aus, würde sagen dass die Ausprägung ähnlich ist. Lediglich der Riss links vom Dreieck scheint sich son bissel abzuheben. Bitte hier mitteilen was dabei rausgekommen ist. Ich kann halt leider erst am 29 in die Werkstatt.... Würde wirklich zu gerne den Deckel abnehmen und nachsehen aber das lass ich mal schön die Werkstatt machen wegen der Garantie... Mal hoffen dass das blos nen Oberflächenfehler ist in der Gußform... Falls die Werkstätten MSA kontaktieren nach Möglichkeit drauf hinweisen dass es noch andere Fälle gibt. Und weitere Fälle bitte melden. Gibt es noch andere Maxxer mit dem Problem? Ältere? Maxxer 250? Wie siehts bei den anderen Modellen aus, sowas schon mal dagewesen?

  • Wenn du dir die Innenseite der Vario anschaust bitte nicht erschrecken: bei meiner 300er (Bj 2010) kann man z. B. Teile der Innenseite nur unter Inkaufnahme von Fingerverletzungen reinigen. Gußnachbearbeitung scheint nicht zu den Stärken von Kymco zu gehören. Auch an der Außenseite wurden Gußgrate nur schlampig nachgearbeitet - im Vergleich zu meiner 250er von 2006 ein Qualitätsrückschritt um Klassen. Im Kymco-Forum gibt es auch einen Thread zu dem Thema.


    Hank