Was haltet ihr von dieser Konfiguration? - Suzuki LTZ 400

  • Da ich meine LTZ 400 K8 gern etwas breiter und tiefer hätte um das Fahrverhalten zu verbessern hab ich mich da auch schon ein wenig informiert...Ich fahr hauptsächlich auf der Straße aber auch mal im Offroad!Was schon das erste Problem darstellt...Im Prinzip möchte ich für den Offroad Einsatz nur meine Räder wechseln!


    Spurplatten wäre ne günstige Alternative aber soll ja nicht gerade gut für die Lenkgeometrie sein. Zudem würden ja meine Bremsen ungeschützer sein da durch die Spurplatten nur das Rad versetzt wird, was im Gelände natürlich nicht gerade von Vorteil ist!(Zumindest vorne)


    X-Down gibt es teils gute Erfahrungen aber auch oft schlechte. Ich persöhnlich seh es als Schwachpunkt in der Konstruktion und kann mich irgendwie damit nicht anfreunden! Und ein weiterer Minuspunkt ist das ich die Höhe nicht verstellen kann! Was größere Umbauten erfordet wenn ich dann ins Gelände will!


    Nun bin ich nach langem suchen auf die E-ATV A-Arms gestoßen, da kann ich nicht nur Sturz und Nachlauf einstellen sondern hab auch noch ca 7,5 cm mehr Breite auf jeder Seite, dazu kommen noch zwei Aufnahme Punkte für die Stoßdämpfer! So kann durch die Befestigung am äußeren Aufnahmepunkt eine Tieferlegung
    erreicht werden ohne ein neues Fahrwerk kaufen zu müssen.


    Jetzt Hab ich mir folgende Konfiguration für meine LTZ überlegt:
    Vorne die E-ATV A-Arms und hinten 50mm Spurplatten (gegen später evtl. eine verstellbare Hinterachse), was mir vorn und hinten ca die gleiche Spurbreite bringt!
    Durch die E-ATV A-Arms kann ich wenn ich auf der Straße bin das Quad vorn 5 cm tiefer legen, dazu hätte ich gern den ITP Alu Komplettradsatz mit 165/70-10 & 255/40-10 Maxxis Reifen, die durch den niedrigen Querschnitt auch noch das Quad vorn und hinten etwas tiefer bringen!


    Was haltet ihr von der Konfiguration? Hat einer damit schon Erfahrung gemacht?
    Bringt das irgendwelche Nachteile mit sich?
    Ist die Höhen Differenz zwischen vorn und hinten zu groß? (ca 5 cm)


    Da das Geld bei mir auch nicht auf den Bämen wächst wollte ich mal ein paar Meinungen einholen. Bevor ich viel Geld in den Sand setz... Für eine gescheite Konfiguration zahl ich aber gern ein paar Euro mehr :whistling:


    Bin für jede Antwort dankbar! mfg Jazz

  • A-Arms sind grundsätzlich gut, aber man sollte die so einstellen, das der Rahmen immer waagerecht liegt. Vorne tiefer als hinten, ist aus Nachlaufgründen nicht sinnvoll!!
    Gruß Frank

  • quadshirt.de - Onlineshop
    AD
  • Das ist mir bekannt, dir innere Befestigungspunkt würde/wollte ich fürs gelände nutzen, den äußeren wodurch es vorne tiefer wird für die Straße... und erst dann hab ich den Höhenunterschied! Deswegen bräuchte ich für die Hintere Achse einen Ausgleich wenn ich auf der Straße unterwegs bin!
    Hab schon ein paar Tieferlegungslinks für das hintere Federbein gesehen, weiss aber nicht wie schnell/aufwändig die montage ist und wie stabil das ganze ist!

  • Ja das klingt Sinnvoll! Danke schonmal...
    Dann wäre im Prinzip ein Tieferlegungslink die einfachste und billigste Lösung um das hinten auszugleichen!? !
    Den Bildern nach scheint die Montage bzw Einstellung der Höhe auch einfach zu sein!


    Also würde es so aussehen...
    Vorne: E-ATV A-Arms
    Hinten: Tieferlegungslink und Spurplatten


    Klingt das Sinnvoll?

  • was mir gefällt ist das man bei dem tieferlegungslink auch in der höhe verstellen kann...so bekomm ich immer schön die gleiche höhe :)


    Danke euch für die Hilfe^^


    Eine breitere Hinterachse hab ich mir auch schon überlegt...
    Hat da jemand erfahrung mit gemacht? oder kann eine empfehlen?
    Ich schätz mal das es noch besser ist wie mit spurplatten an der hinterachse oder reicht das aus!?
    mfg jazz

  • Von den verstellbaren gibts aber was ich weiß keinen mit gutachten oder liege ich da falsch?


    Den einzigen mit Gutachten gibt es von 3P und da gibts nur eine Position; kostet 140 Euronen!! :cursing:


    Achse und dann Spurplatten drauf heißt die Devise! :thumbsup:


    lg

  • Gutachten sollte vorhanden sein...will da keine probleme bekommen in der hinsicht! Ob Spurplatte oder Breitere Achse ist für mich nur in einem Sinn wichtig... Was verbessert das Fahrverhalten besser!? Wenns keinen Unterschied ist würde ich mich natürlich für die billigere/einfachere Lösung entscheiden!

  • Tieferlegungslink gibts was ich so weiß nur von 3P mit Gutachten und das hat nur eine Position zum einstelln.


    Achsen gibts keine mit gutachten, Spurplatten gibts von 3P und H&R mit Gutachten.


    Kann mir persönlich nich vorstelln, dass du an der HA einen Unterschied zwischen breiterer Achse und Platten merkst.
    Optisch iss natürlich eine breite neue achse schöner!!


    LG
    Kante

  • Ohje sowas war wieder zu erwarten...willkommen in deutschland kann ich da nur sagen! Wobei ich bei dem Tieferlegungslink das Risiko eingehen würde, da es ein recht verstecktes Bauteil ist hihi


    Mit der HA kann ich dir zustimmen, ich schätz das es kein großen unterschied macht! Die Optik steht bei mir nicht direkt im Vordergrund! Mir ist das Fahrverhalten wichtiger!

  • Mhhh....
    Breite Achse, optisch schick aber schwer was die Eintragung anbetrifft:-( aber wenn dann n duro
    Fahrverhalten vorne breiter als hinten ist ideal.
    E ATV arms die beste Wahl.
    Befreiung hinten 255 finde ich kacke, sieht optisch aus wie Ballonbereifung aus wenn es eine 10x10 Felge sein soll.

  • @schwaabbel, es ist ein weit verbreiteten irrglaube das wenn hinten breiter auch besser ist, technisch erklären würde hier den Rahmen sprengen und ich musste nochmals mir selbst erklären lassen, wenn vorne breiter dann minimiert du denn rollefekt zum kurvenausseren hin.
    Es hat sicherlich einen guten Grund warum auch Autos vorne breitere spuren haben. Siehe Formel 1



    roopie , das ist eigentlich einfach. Ein 225 Reifen wird in der breite etwas gezogen und ist somit im Querschnitt
    Kleiner, bei einen 255 ist es nicht so und da ist die laufflache genau so breit wie die Felge dadurch ist der Querschnitt höher und somit sieht es halt wie eine Ballonbereifung aus.:-)