Beeline Online S 5.5 Supermoto Lof nach 20 Tagen und 1000 km

  • Vor 20 Tagen habe ich mein neues Quad angemeldet und seit 17 Tagen ist es jetzt im Betrieb. Also eins Vorwerk... das Ding macht echt Spaß. Ich habe hier so eine Strecke bei mir, die ca 30 km lang ist mit verschiedenen Kombinations Möglichkeiten. Alles mit vielen schnellen Kurven und Berg auf und Berg ab. Das Fahrwerk ist inzwischen auch so abgestimmt, das ich mich damit wohl fühle und viele Kurven gehen inzwischen fast voll gefahren, auch wenn es etwas uneben ist. Gerade habe die ersten 1000 km voll gemacht und der Erste Kundendienst war letzte Woche.


    Was ich wirklich nicht erwartet hätte, das dieses Quad im Betrieb so viel Spaß macht. Davor bin ich mit einem Maxxer 300 gefahren, was immer noch genutzt wird. Und wenn man das Andere nicht kennt, dann war das auch ausreichend. Inzwischen fährt aber nur noch meine Tochter mit dem Maxxer rum. Das Online 5.5 macht einfach mehr Spaß. Der Sound ist mit dem Auspuff von Werk ab schon sehr geil. Das sagt echt jeder, der es hört. Das Fahrwerk verrichtet seinen Dienst und nach dem die Reifen gewuchtet wurden, fährt sich das Quad auch sehr gut. Der Verbrauch liegt momentan bei 8.8 Liter auf 100 km und die Höchstgeschwindigkeit ohne Berg ab liegt bei 122 km/h nach GPS und eingestellten Tacho, exakt nach Radumfang. Die Übersetzung ist bei 32/15, was eine Drehzahl von 7000 ergibt bei 110 km/h. Im Vierten Gang kann man bis 115 fahren oder man legt bei 110 den 5ten ein. So kann man auf gerade Strecken auch mal mit 7700 die 120km/h fahren im 5ten Gang. Normal wären es dann 8300 bei 14/32.


    Was bis jetzt Probleme bereitet hat war die Batterie. Die war nach 10 Tagen defekt mit 2V Spannung. Eine neue Batterie war nach einer Stunde Betrieb ebenfalls defekt und hat nur noch 10 V und bei Belastung fällt die Spannung in den Keller. Jetzt bekomme ich die dritte Batterie zu geschickt auf Garantie und eben hab mir vor Ort im Kfz Markt Zubehör und Teile (nicht Baumarkt) eine Varta Batterie gekauft. Ich hoffe das dann Ruhe ist. Spannung im Quad liegt bei 14.3 Volt wenn es läuft.


    Ich bin aber trotzdem sehr zufrieden mit dem Quad und langsam entsteht fast so eine Suchtgefahr. Scheint die Sonne oder es regnet nicht, sitz ich sofort auf dem Ding und auf geht's. Also das ist schon krass. Am liebsten würde mir noch so ein Teil kaufen, aber dann mit zwei oder vier Zylinder Motor. Nur da reicht dann doch die Kohle nicht mehr. Also eine umgebaute Yamaha zb.... aber so was kommt dann evtl ein ein paar Jahren. Zwei Quads reichen erst mal. Auf jeden Fall ein geiles Hobby, was Spaß macht so lange einem nicht das Geld aus geht. Aber das ist wo anders auch nicht anders.

  • Und gerade hat auch die Post was gebracht zum einbauen... Dual Gas. Mal sehen wie sich das gute Stück dann fährt.

  • quadshirt.de - Onlineshop
    AD
  • super story... und gut es dir spass macht...


    zu der batterie...


    lass mal deinen laderegler nachgucken...diese symtomatik hatte ich auch...2 batterien habe ich mit meiner bestia 3.3 platt gefahren in kurzer zeit... neue laderegler rein und seitdem heisst es nurnoch...fahren, fahren, fahren...


    bin auf weitere impresionen gespannt... interessiere mich mittlerweile auch fuer die 5.5 da meine 3.3 dann doch langsam zu "lahm" wird...
    meine bestia hat bis jetzt fast 4000km auf dem tacho und es waren wie gesat der laderegler mal im eimer und das anlasserrelai... ansonsten denke ich das die dinger echt ein top preis leistungsverhältniss haben...


    halt uns bitte auf dem laufendem vllt hilfts mit bei meiner kaufentscheidung!!

  • Das mit der Batterie würde mich schon wurmen..


    Grade bei einem Neufahrzeug. So hat es damals bei meinem Taiwaner auch angefangen..


    Wünsche Dir aber noch viel Spaß!


    P.s.: In der Zeit 1000 km ist schon einiges. Ich habe meine LTZ länger und grade mal 300 km runter.

  • Also das mit der Batterie ist jetzt wohl vorbei. Die aus meinen SYM Fiddle II Roller hat die ganze Zeit jetzt funktioniert und somit kann es nicht der Gleichrichter usw sein. Jetzt habe eine neue Varta eingebaut die vor Ort gekauft habe. Sollte jetzt passen und vom Händler habe noch eine neue Batterie geschickt bekommen.


    Diesen Dual Gas Griff von 3P habe ich jetzt auch eingebaut und schon gefahren, nach viel testen, das auch alles 100% ok ist. Die Schrauben wurden alle mit Loctite gesichert. Also das fährt sich jetzt doch ganze anders mit dem Motorrad Gas. Der Griff vom Daumengas beim 3P ist aber echt nur eine Notlösung. Er ist viel zu weit innen und das fahren damit, ist wohl nur zur Not gedacht gewesen.


    Man fährt damit auch irgendwie weicher, also mit dem Motorrad Gas. Glaub das schont auch die Technik und den Motor. Aber man muss sich daran gewöhnen. Gerade noch fix, wenn man schon dabei ist, bei meiner Tochter ihren Maxxer 300 eine neue Kette eingebaut und eingestellt. So macht man Frauen glücklich.. mit einer dicken Kette :thumbsup: :grin: Die war echt hinüber und total steif. Das Maxxer war auch dem entsprechend am eiern beim fahren.


    Auf jeden Fall ein geiles Hobby.

  • Also die Varta Batterie hält jetzt dauerhaft. Somit ist das leidige Thema vom Tisch. Bin jetzt auch zwei mal mit dem Quad nachts gefahren. So um 0 Uhr rum, wenn Feierabend hatte. Das Abblendlicht ist jetzt nicht so der Brüller finde ich und das könnte besser sein. Am zweiten Tag hat es mich dann voll erwischt mit Regen, der schon ein Platzregen war. War wieder ca 0 Uhr rum und ich konnte nicht schneller fahren als 50 km/h wegen Aquaplaning und ich war durch geweicht wie daheim war.. ca 18 km Strecke. Das Quad hat den Wasser Test aber bestanden. Es ging nicht aus usw. Aber das war schon heftig. Vor allem merkt man dann, wie wenig man noch sieht wenn einen Autos entgegen kommen mit schlecht eingestellten Scheinwerfern. Also da will man direkt stehen bleiben.


    Alternative Scheinwerfer... was gibt es da ? oder wer hat Erfolgreich umgebaut mit Verbesserung ?

  • http://www.youtube.com/watch?v=zQpQTrDBqIU


    http://www.youtube.com/watch?v=LORNLjh_xOA


    Hier mal zwei kurze Aufnahmen von meiner Kiste. Verbraucht liegt jetzt bei ca 8 bis 9 Liter wenn es Spaß machen soll und wenn nur am Rollen bin dann ist es viel weniger. Kilometer Stand ist jetzt bei ca 1500 so was. Das fahren klappt jetzt auch immer besser und das Quad hält. Keine Probleme mehr. Gestern war mal mit der Tochter und den Maxxer 300 + 5.5S unterwegs und da merkt man erst wie langsam auf dauer doch 20 PS sind. Man fährt da quasi nur im Standgas und ist trotzdem noch zu schnell.


    Im Nachhinein kann man sagen, das wir uns das Maxxer hätten sparen können. Nur man weis halt nicht zu beginn, wie es Spaß macht und wie lange. So ein Supermoto ist halt schon krass mit 48 PS. Spaß ohne Ende.

  • Also mein Online 5.5 S macht gerade eigen Tuning... durch selbständigen Abwurf überflüssiger Elemente. An dem Kettenschutz ist ein Halter angeschraubt der mit dem Rest verschweißt war. Dieser hat sich gelöst. Gut das es 200 Meter vor der Haustüre war. Muss halt dann beim nächsten Kundendienst wieder angebaut werden. Dieses Ding und zwei defekte Batterien... also langsam brauch ich einen Anhänger wenn zum Kundendienst fahre. Langsam wird mir auch klar warum die Dinger eine AHK haben.




    Die Übersetzung habe ich auch wieder auf 14/32 geändert. Bei 118 bis 122 ist dann Schluss jetzt. Mal sehen ob ich das so lassen werde. Oben raus hat er damit halt etwas mehr Dampf als mit dem 15ner. Aber verbrauch steigt halt wieder.

  • Mal hier weiter schreiben mit dem Bericht....


    Es sind jetzt ca 3600 km auf dem Tacho und den letzten Kundendienst habe bei 2500 km gemacht. Als ich das Öl gesehen hab was da raus gekommen ist, habe ich beschlossen den Wechsel auf 1500 km zu verkürzen. Was für eine Brühe. Liegt wohl am schlechten Filter System und das Öl wird ja auch vom Getriebe benutzt. Ich fahr auch immer etwas länger wenn ich fahre. Also Touren um die 50 bis 100 km am Stück. Warm und kaltfahren wird gemacht.


    Das Zündschloss hat inzwischen den Geist aufgegeben und wurde durch ein anderes neues getauscht. Es ist jetzt auch oben am Lenker unterhalb der Armaturen, wo es normal auch hingehört. Außer dem wurde eine komplette GPR Anlage eingebaut. Die Übersetzung ist jetzt bei 16 zu 31, was eine Absenkung der Drehzahl um 800 gebracht hat. Also statt 7000 bei 100 km/h schnurrt sie jetzt mit 6180 vor sich hin. Top Speed liegt bei 137 ohne Anlauf und Bergab laut GPS Tom Tom Navi.


    Das Quad ist jetzt 8 Monate alt. Alles was in Zukunft noch kaputt geht wird wenn es geht gegen Sachen von anderen Herstellern getauscht. Bin gespannt wie lange die Kiste noch so gut läuft. Verkaufen wird ich sie auf jeden Fall nicht mehr. Auch wenn noch ein drittes Quad dazu kommt wie eine vier Zylinder Yamaha. Mal sehen was die Zukunft bringt.

  • Wobei wenn man sich Videos anschaut auf YouTube von den vier Zylinder Quads und wie ruhig die auch bei über 150 und viel mehr laufen... also da würde das Online wohl schon auseinander fallen, alleine von den Vibrationen an der Hinterachse. Die ist ab 130 km/h echt schwer am arbeiten, obwohl die Reifen alle gewuchtet wurden. Schon komisch.
    Die hintere Feder am Dämpfer habe ich jetzt mal etwas aufgedreht, das mein Quad hinten nicht so hart oder steif ist. Gerade damit gefahren und man merkt jetzt richtig, das die Bodenwellen viel besser geschluckt werden vom Fahrwerk. Das Quad springt weniger über die Wellen und liegt auch ruhiger. Vorne sind die Federn auch ganz offen.


    Was ich noch gesehen habe, das der Schlauch der zum Ausgleichsbehälter oder Druckbehälter geht vom Stoßdämpfer, so blöd verlegt und geknickt war, das die Ummantelung auf der geknickten Seite beschädigt ist. Habe das jetzt etwas anders gemacht so das der Schlauch frei aus dem Metall Stück bzw gerade raus läuft und nicht wegen dem Luftfilter Kasten beschädigt wird.


    Beim ersten Kundendienst hat das keine Sau gemerkt und beim zusammen bauen auch nicht. Gut wenn man alles selber macht... sonst ist es wohl nichts.

  • Inzwischen sind jetzt 4100 km drauf und ich habe jetzt mal eine neue Kette montiert, da die alte doch reicht steif war obwohl sie immer gut geschmiert wurde. Auch ein neuer anderer Spannungsregler wurde eingebaut, das der alte den Geist aufgegeben hat. Eine gute Varta Batterie hat er zum schluß auch noch mit ins Jenseits genommen. Jetzt ist eine neue Varta eingebaut inkl dem Regler und im 12 Volt Döschen steckt eine Spannungsanzeige, wo man hin und wieder mal einen Blick drauf werden kann. Funktioniert perfekt....


    Aternativer Spannungs Regler für die Online 5.5s


    hier der link zum Regler


    Das defekte Zündschloss konnte auch wieder reparieren. Wenn man es auf macht sind da zwei Kupfer Plättchen. Davon ist eines etwas nach hinten gerutscht und dadurch war da kein Kontakt mehr vorhanden. Schiebt man von hinten die Kabel wieder etwas rein, kommt das Plättchen wieder nach oben und alles passt. Die beiden Kabel wurden dann auf der Rückseite des Zündschlosses mit Endfest 300 Kleben fixiert. Das Problem des raus Rüttelns besteht vor allem durch das rum Wackeln oder arbeiten des vorderen Kotflügels. Ich habe das Zündschloss jetzt oben beim Lenker platziert, unterhalb vom Tacho. Wie man es vom Motorrad her kennt.


    Und zu guter Letzt ist jetzt noch ein Lenkungsdämpfer gekauft worden. Kommt diese Woche noch. Ich hoffe das dann kurze Schläge besser geschluckt werden und sich der fahr Komfort verbessert. Vor allem bei hohen Geschwindigkeiten.



    http://www.quad-world.de/bille…bar-silber-ver-quads.html


    Ansonsten macht das Teil immer noch einen riesen Spaß, wobei ich mich schon frag, ob es nicht Sinn gemacht hätte, doch die 700 Raptor zu kaufen. Wobei ich jetzt nicht weis wie sich die bei 130 km/h fahren lassen. Müsste man mal testen.... 8o

  • So... ein kurzes Update.


    Der Lenkungsdämpfer ist inzwischen eingebaut und bin echt begeistert von dem Teil. Alle Infos dazu findet man hier.


    Lenkungsdämpfer Online 5.5S... leider geil.


    Dann habe ich heute mal wieder einen Ölwechsel gemacht, da ich knapp vor 4500 km bin und es mal wieder regnet. Also raus in die Garage und auf geht's. Davor noch die Frau zum einkaufen geschickt, damit man nicht hungern muss bei der Arbeit. Anbei ein paar Bilder von dem ganzen. Die Feststellbremse hab ich auch nach gestellt. Die Möglichkeit am Lenkrad oben nach zu stellen reichte leider nicht mehr aus um es sicher abzustellen. Und mit einer "Handbremse" ohne ausreichende Funktion sollte man sich besser auch nicht erwischen lassen. Ich habe dann oben alles zurück gestellt auf Anfang und dann hinten die Mechanik zerlegt. Mann kann den Hebel auf der "Mutter" die Fest ist eine Möglichkeit weiter hinten neu aufsetzen und schon hält die Bremse wieder einwandfrei. Beim schieben oder fahren ist die Bremse schön frei. Und irgendwann muss man halt dann neue Beläge rein machen, aber davon bin noch weit weg. Die ersten Reifen haben auch noch zwischen 5 und 7 mm Profil. Also die Dinger halten wohl noch mal 4000 km.


    Während das Öl auslief ... ca 30 Minuten habe ich derweil diese Spiegel gekauft. Dazu noch andere Griffe die außen offen sind. Sonst wird es schwer mit den montieren. Ich hoffe das die Dinger mit meinen Dual Gas von 3P funktionieren. Aber warum auch nicht. Sehen auf jeden Fall total... geil aus.


    http://www.polo-motorrad.de/de…nspiegel-alu-schwarz.html

  • Hier mal Bilder etwas weiter weg. Und dann noch von der nachgestellten Handbremse, Feststellbremse.

  • Ich habe den Dualgasgriff umgebaut so das er jetzt auch mit dem Daumen gut zu bedienen ist.

  • Ja das geht mit dem normalen Daumengas wirklich nicht mehr gut. Wobei ich das eh nicht mehr nutze. Glaub wenn zum Tüv muss, muss ich wohl das Original wieder anbauen, da dieses nur ein ABE hat für Hercules 500. Und das ist ja die Online nicht laut Papieren.