Euro-4-Norm: Kymco Quads mit LoF-Zulassungen

  • Wenn jemand mal die SuMo sieht, wäre cool, wenn er von hinten ein Foto machen könnte, würd die gern mit AHK und Beleuchtung sehen. Grundsätzlich finde ich die LOF Einstufung besser, da man hier das Fahrzeug problemloser entdrosseln kann (ca. 22-23 PS), sofern man sich nicht auf glattem Eis in der VKP befinden möchte. Meiner Meinung nach, stellt die Maxxer 300 (gerade als SuMo), immer noch das beste Fahrzeug dar, wenn man etwas sehr zuverlässiges möchte, Erfahrung mit Quads sammeln möchte, nur Straße fährt und nicht ständig basteln möchte. Insgesamt stellt sie ebenfalls eine gute Bassi zur Optimierung bereit (Entdrosseln, Pullys, Ritzel, dann sind eine bessere Beschleunigung, echte 100-110km/h drin bei einer niedrigeren Drehzahl als original bei 83 km/h).


    Über 15.000km runter ohne jegliches Problem.

  • ich Finde es nur blöd das dazu nix auf der Seite von Kymco zu finden ist...
    In Einer Facebook Gruppe hat einer sich jetzt eine 250er MXU gekauft mit LOF und der sagte auch das die MXU direkt vom Hersteller so kam und das die durch die LOF Umrüstung 600€ Teurer ist als die VKP Version....

  • ich Finde es nur blöd das dazu nix auf der Seite von Kymco zu finden ist...

    Man achte auf folgendem Absatz aus dem Artikel, besonder das fett markierte!



    Quote from ATV & Quad Magazin - Printausgabe 12/17

    Nachdem diese Bestände jetzt offenbar abverkauft sind, hat MSA in einem internen Händler-Rundschreiben verlautbart, die Modelle MXU 250 Onroad MXU 300 R On- und Offroad, Maxxer 300 Wide und Supermoto künftig nicht mehr als VKP, sondern als LoF anzubieten.

    Hab nämlich gerade die Printausgabe dazu vor mir liegen.


    Und das die Fahrzeuge durch die LOF-Umrüstung teurer werden ist doch logisch!
    Und 600,-€ sind noch sehr gut zu verkraften!


    Also der LOF umbau an meiner LTZ hat dem Erstbesitzer 1200,-€ Extra gekostet.
    Das teuerste sind das Gutachten zur Betriebserlaubnis und die Arbeitsstunden für den Umbau.


    Ist ja nicht so das man da einfach nur die zweiScheinwerfer etwas Kabel zwei Heckleuchtn
    und nen schweinepin anbaut wird, sondern es müssen auch die Technischen Daten geändert werden.
    Sowas lässt sich(im Westen) der TÜV und (im Osten) die Dekra richtig gut bezahlen...

  • Man darf niemals zuviel erwarten!
    Ich kenne auch so einige Websites die
    ebenfalls nicht auf aktuellen Stand sind.


    Dann verpasst kymco ebendie Chance
    Dem Kunden aktuelle Infos zu vermitteln.


    Wäre nicht das erste Unternehmen das pennt.

  • Das letzte Update ist ist aktuell (von heute, 24.01 18). Neue Modelle gibt es offensichtlich nicht, die bisherigen VKP werden als LoF zugelassen; wie das mit den Maxxern (nur ein Frontscheinwerfer) klappt? Keine Ahnung! Die MXU haben ja schon seit mindestens 2016 Beleuchtung mit "E"-Kennzeichnung, einen Kabelstrang für AHK-Steckdose und eine normgerechte Anhängerkupplung an Bord. Für LoF-Zulassung also kein Problem für die Händler.
    So umgeht Kymco zumindestens in Deutschland die aktuelle Zulassungsreglung.

  • Der seitliche Kennzeichenhalter der SuMo sieht interessant aus... Die kleineren Blinker finde ich ebenfalls gelungen. Sind so die typischen Änderungen, die sofort erfolgen.


    Ansonsten ebenfalls ein tolles Beispiel, wie man sich "günstig" an EU-Regularien vorbei schlängelt und den rechtlichen Rahmen zu seinem Gunsten ausnutzt. Wäre allerdings ABS nicht Pflicht?

  • Nein. ABS ist nur Pflicht bei T3-Zulassung (CanAm hat sich für diesen Weg entschieden), hat alles mit der deutschen LoF-Zulassung nichts zu tun.
    Griaßle !


    In Deutschland ist ja noch die LOF Zulassung gültig.
    Solange ist das ABS für Fahrzeuge über 60km/h die neu zugelassen werden noch keine Pflicht.


    Wenn aber Deutschland auch die EU-Verordnung umsetzt dann ist die LOF für Neufahrzeuge Gechichte
    und müssen dann als T3b-Fahrzeuge zugelassen werden.
    Sprich, diese Fahrzeuge müssen dann zum Abs und der Anhängerkupplunge eine Zugvorrichtung an der Front haben.
    Den Trecker soll Trecker bleiben und da sie die Schreibtischhengste in Brüssel ganz genau!


    Wann aber die T3B in Deutschland eingeführt wird ist nicht bekannt.
    Allerdings werden bis dato alle als LOF zugelassenen Fahrzeuge ihre Zulassung auch beibehalten.
    Bestandschutz eben.



    Ich sollte mir echt abgewöhnen vom Handy zu schreiben...

  • Bei der 300er Maxxer würd mich die offizielle Frontscheinwerferlösung interessieren bei der LoF. Bei einem 2014er Modell, welches nachträglich umgebaut wurde, haben wir den regulären Scheinwerfer zum Standlicht umfunktioniert, die Blinker vorne wurden durch Frontscheinwerfer an der Position ersetzt und separate Miniblinker mit E-Kennung verbaut. TÜV abgesegnet... Das ist so ziemlich die einfachste Lösung, allerdings lässt auf den Fotos dort nichts von zwei Frontscheinwerfern erahnen...

  • jo der ist schon Geil ... Ich muss mal meinen Händler Fragen ob der mir den besorgen kann...

    Hatte der Tüv an meinem Quad mir als "nicht Tüv Konform" erklärt,
    sollte ich schnellst möglich entfernen und Mittig anbringen.


    Könnte ja in Kontakt mit dem Reifen kommen.
    Mir wars egal, da ich eh nen Mittigen Kenzeichenhalter besorgt hatte.



    Aber wie Macht Kymco das mit den Heckleuchten?
    Es muss ja wie bei den Scheinwerfern auch die Rückleuchten und Bremslichter doppelt vorhanden sein?1

  • Naja.. sehen tu ick da nicht viel.
    Und ich glaube nicht alles was ich auf Bilderchens sehe, ich bin ein sehr skeptischer Mensch in der Beziehung.


    Ausser den Schweinepin und AHK-Dose.
    Aber lassen ma mal de Kirche im Dorfe...


    Wenn da was nicht Tüv-Konform umgebaut wurde ist das nicht nicht mein Problem.



    Edit 01.Feb.18:
    Heute mal spontan beim Tüv Nord angebremst
    und nachgefragt welche Voraussetzungen denn ein Quad haben muss für ne LOF Zulassung.
    Ich machs kurz...


    ausreichende Zugkraft und das Kippverhalten des Gespanns bei voller Belastung muss geprüft werden
    Und eine Anhängerkupplung mit Gutachten.
    Mehr sind nicht nötig.


    Kleiner Hinweis am Rande
    Unter 1300mm Fahrzeugbreite benötig ein Quad nur einen Scheinwerfer, ein Rücklicht und nur ein Bremslicht.
    Kann mir gut vorstellen das die Maxxer unter 1,30 breit sind, wie meine LTZ auch.


    Das ein Quad für ne LOF pauschal zwei Scheinwerfer,Bremslichter,Rücklichter braucht ist also Quatsch!
    die Fahrzeugbreite ist auschlaggebend!


    So die Auskunft des "aaS" im Prüfstützpunkt Borken(Westfalen) beim Tüv Nord