Soll ich den Suzuki LTZ 400 übernehmen?

  • Servus Leute, bin der Mike 20 Jahre alt und komme aus dem schönen Rhein Main Gebiet um genauer zu sein aus Frankfurt :)
    Nun habe ich die Möglichkeit einen Suzuki LTZ 400 (Bj 2005) von einem Bekannten für ein Schnäppchen-preis zu übernehmen, doch einen Haken hat er.
    Und zwar ist die Kupplung defekt, und er musste ihn abschleppen lassen als er ihn das letzte Mal gefahren ist. Der steht seitdem nur im Hof rum ,weil er keine Zeit hat sich darum zu kümmern.
    Mehr weiß ich zu jetzigem Zeitpunkt nicht, im Laufe der Woche werden wir uns treffen und ihn gründlich ansehen um mehr herauszufinden.
    Jetzt zu meiner Person, bisher fuhr ich von Freunden nur Automatik getriebene Quads wie die Aeon Cobra 400, Kymco Maxxer 250/300 und eine Access 400.
    Die Suzuki wäre sozusagen mein 1 eigenes Quad und auch noch mit Schalter 8) . Mechanisch begabt bin ich leider nicht und Werkstätte in der Nähe würde ich mir halt von Freunden geben lassen.


    Kernpunkt: Sollte ich als Schalter-Anfänger diesen Schritt in Erwägung ziehen und im welchen Preislichen Rahmen würde sich der Austausch von der Kupplung befinden? ?(:)
    Liebe Grüße Mike

  • Wegen der manuellen Schaltung würde ich mir keine Sorgen machen. Das hast du ziemlich schnell raus. Ich hab auch direkt damit angefangen und bereue es nicht bisher.
    Wegen der Kupplung würde ich einfach mal bei einer Suzuki Werkstatt in der Nähe anfragen, oder bei einer freien normalen Werkstatt.

  • quadshirt.de - Onlineshop
    AD
  • Ich würde das alles vom Preis abhängig machen, erfrage was die Werkstatt dafür will, wenn du das nicht selbst kannst und was das Quad kosten soll und dann entscheide für dich.

  • Danke Leute erstmal für euren feedback.
    Habe mich heute mit ihm getroffen und und wir haben uns ihn angeschaut. Einschalten konnten wir ihn leider nicht da laut ihm das Öl erst gemacht werden muss.
    Also er ist nicht im besten Zustand ,habe ein paar Bilder gemacht.
    Das Hauptproblem wäre nur die Kupplung denn wenn man den gang setze würde er nur ganz langsam vorwärts kommen, bzw er würde halt nicht ziehen.
    Wie würdet ihr den Aufwand schätzen. Und würde sich das bei einem kaufpreis von c a 1000 Euro , lohnen?
    Lg

  • das Ding sieht auf den ersten Blick für mich wie 'ne Baustelle aus, ich glaube das bleibt nicht bei der Kupplung. Tippe mal auch auf 'ne neue Kette, neue Bereifung hinten, ...
    das könnte nach hinten losgehen ... ;(:sshock:
    Tschööö der Manni

  • Ich suche schon nach einer Alternative,aber habe jemanden aus Bamberg gefunden der das machen könnte, Alexander Lindner (besitzt selber mehrere LTZs). Aus dem Grund, weil eine Werkstatt höchstwahrscheinlich einfach zu viel verlangen würde...
    Ich halte euch auf dem Laufenden :D

  • Alex Linser heist er aber, aber nix desto trotz ist rmx gleich teuer mit rechnung


    würde erstmal kette neu, öl, batterie, vergaser und ventile checken und dann mal sehen was passiert


    beim öl drauf schauen ob messing späne drin sind dann ist es wohl das pleuel lager

  • selbst der motor ist auch schnell gemacht, und wwenn man es selber macht auch net teuer

  • Da liegt ja der Hase im Pfeffer, er muß laut Beitrag 8 auf andere Leute zurückgreifen da der Fred-Ersteller technisch nicht so begabt ist (gibt noch mehr von der Sorte =Maddin.)


    LG Maddin

    die anfangs sachen kann man doch echt machen öl, kettensatz und batterie und dann mal sehen was die karre sagt

  • Selbst wenn der Motor gemacht werden muss, ist das ok, dann hast du gleich einen frisch gemachten Motor, BigBore rein und dann hat die auch gleich etwas mehr bumms.

  • Danke Leute für die Tipps. Ein Bekannter hat sich spontan bei mir gemeldet, welch Zufall, er möchte sein Quad aufgrund Neuanschaffung bei mir verkaufen.
    Ich weiß jetzt nicht ob das hier reingehört, da ich ja hier im Suzuki Bereich bin.
    Stelle es dennochmal rein :D


    Technische Details:
    Yamaha
    350 Raptor
    4900 Kilometer
    drehzahlgeber kaputt (tacho)
    Gewindefahrwerk