Allgemeines zu den Katzen 450, 700 &1000

  • Hallo an alle,


    da ich dem NordManni nicht sein schönes Thema verhunzen möchte, mach ich ein eigenes auf. Im Frühjahr steht bei mir der Kauf eines atv's an. Je nachdem was ich letztlich machen werde, wirds eine der drei aus dem Titel. Bitte keine Vorschläge zu anderen Marken, da ich mich auf arctic cat festgelegt habe. Und nun zum eigentlichen Thema:


    Ich habe festgestellt, dass es die 1000er Alterra anscheinend nur mit langem Radstand gibt und bin deshalb auf das Vorgängermodell aufmerksam gemacht worden. Ist die Technik die gleiche geblieben und nur die Optik erneuert worden oder gibt es auch bauliche Unterschiede?Denn ich will keine mit langem Radstend und da die 700/1000 für mich eh nur gebraucht infrage kommen, kann ich auch mit dem alten Design leben.


    Wie sieht es mit den jeweiligen Endgeschwindigkeiten aus? Ist die 1000er schneller als die 700er? Gibt es für den Fall der Fälle das Fahrzeug schneller zu machen ohne den Verschleiß nicht enorm zu erhöhen? Bei der 450 wärs mir egal.


    Besteht die Möglichkeit eine Winde zusätzlich auch hinten anzubauen?


    Nachdem was ich bis jetzt so gelesen hab, kann ich das Fahrwerk einstellen. Ich will mein Fahrzeug mit einem Fahrwerkskit höher legen, die Möglichkeit zum Einstellen fällt dann weg oder?




    Das sind vielleicht Anfängerfragen aber ich hab noch wenig Erfahrung, mein letztes Quad ist schon einige Jahre her und das war nur eine 300 mxu von Kymco.


    Ansonsten sag ich schonmal danke im Vorraus :D

  • Moin Ole,
    zu ganz aktuellen Daten warte ich noch auf die Antwort von meinem Händler. Gunnar (der Chef ;-)) war bis Sonntag in Norwegen unterwegs und ist deshalb noch nicht dazu gekommen zu antworten. Also mein Hugo ist 'ne kurze 700er Katze ohne Servo. Ist offiziell Baujahr 2016 aber schon eine Alterra. Also es hat sich einiges getan. Die 700er ist dabei wohl der gelungenste Wurf der Reihe in Bezug auf Einsatz im Gelände und auf der Straße. (die "eierlegende Wollmilchsau") Die genaue Highspeed von Hugo kann ich gar nicht sagen, 112 km/h per GPS gemessen läuft er aber "locker". Also mal "zügig" auf der Straße überholen ist kein Problem. Und mit 64 PS hätte er auch genug Power im Gelände. Die 1000er ist da natürlich schon durch die mehr PS anders unterwegs. Aber da hast du deutlich mehr Spritverbrauch und der Verschleiß ist natürlich höher. Gunnar (700)und Kumpel (1000) sind oft in Norwegen unterwegs.
    Die 700er kannst du in beiden Bereichen Straße und / oder Gelände einsetzen. Die 1000er ist da eigentlich schon mehr für die "artgerechte" Haltung im Gelände gedacht.
    Erste Unterscheidungsmerkmale sind neben dem Namen Arctic Cat (alt) Arctic Cat Alterra (neu) die geänderte Front und die geänderten "Ladeflächen" vorn und hinten mit den gummierten Speedracks II. Ich weiß das Motoreinbau / Lage und dadurch Sitzposition auf schmalerer Sitzbank auch Unterschiede sind. Genaueres aber sowie sich Gunnar gemeldet hat!


    ...................................
    So beim Schreiben hat Gunnar sich gemeldet, also die beste Variante ist der direkte Draht (siehe PN). Anrufen und Termin vereinbaren, dann ist jederzeit ne Probefahrt drin. Entscheidend ist, was du "veranstalten" willst. Sollte es auch auf die Straße gehen, dann ab 550er. Wie oben geschrieben, seine Empfehlung wäre auch die 700er, Original Ton "ne 1000er ist brachiales Kaliber mit schon extremen Verbrauch." Offiziell hat die 1000er 70 PS, da die "gPartze" aber einen Leistungsprüfstand haben testen sie die Katzen auch direkt damit, er sagt die "schlechteste" hatte 80 PS (Ori-Ton " ich weiß nich was die Amis da veranstalten") 1000er kurze sind aktuell (wenn überhaupt) nur in der alten Variante zu haben, der neue V2 passt nur in die längere TRV Variante. Preislich sind die Katzen auch ziemlich "wertstabil".
    Kurze Rede .... melde dich bei Gunnar (Drescher), Gruß vom Nordkap Fahrer ( ;) ),- und (Ori-Ton) "guckt euch mal in die Augen!!"


    (guckst du auch")


    https://atv-quad-magazin.com/p…-arctic-cat-modelle-2016/


    LG der Manni

  • moin
    Und zu deiner Frage.
    Eine zweite winde hinten geht immer.

    lg
    Commander Lucky :srider:


    Ich habe Augentinitus....... ich sehe Pfeiffen :schnellweghier:


    Winnemark: 2014, 2015, 2016, 2017, 2018

    Pullman City Harz 2009, 2010, 2011, 2012, 2013
    Zetel: 2014, 2016, 2017, 2018
    Benefitzveranstaltung Bremen 2018, 2019
    Dänemark 2016, 2019 Italien 2016, 2017 Frankreich 2016, 2017 Schweiz 2013, 2015, 2017 Österreich 2016

  • Ich nochmal,
    also aktuell hat er noch 'ne kurze ("altes" Vorjahresmodell") Alterra in schwarz mit offenem Differenzial hinten auf dem "Hof" stehen. Bei gebrauchten könnte er etwas machen, da er einige Kunden bzw. Quadkumpels hat bzw. kennt, die sich verändern wollen. Da ließe sich was machen. Aber entscheidend ist auch, was du dann überhaupt mit der Katze veranstalten willst. Wie gesagt, anrufen, Termin vereinbaren und dann hast du einen Fachmann bei dem du alle Fragen bei einem Käffchen loswerden kannst und der aus eigener Erfahrung weis was "geht"! Probefahrt kein Thema!!
    der Manni

  • @NordManni


    Danke für deine schnelle Antwort. ja so werde ich es machen aber anrufen werde ich erst wenn ich die Kohle zusammenhab. Probefahrt machen und dann noch recht lange auf mich warten lassen mach ich nicht gern, genauso wie auf Raten zahlen. Wie gesagt ist der Kauf zum Frühjahr hin geplant.


    @Lucky-Luke


    auch dir danke.

  • ha, na wenn dein Vorhaben bis Pfingsten über die Bühne gegangen ist, könnten wir ja zusammen zum Quadtreffen nach Zetel rollen! ;):Hello: :gHello: ( www.quadtreffen-marx.de ) eventuell lässt sich sogar Gunnar noch überreden, (scheint nicht ganz abgeneigt zu sein) boa, ne 3er Katzenfraktion :facepalm::thumbup:
    LG der Manni

  • Moin,


    das wär natürlich geil, zu Pfingsten will ich schon das erste Mal ein wenig das Oderbruch erforscht haben. Off wie Onroad. :thumbsup: Ich find die Gegend da nämlich sehr schön.
    Ob ich frei hab weis ich aber noch nicht, da ich bei der STE in Strausberg im Schichtdienst arbeite.
    Ach so, Verwendungszweck: Ich denk mal zu 60% Gelände.

  • So, ein update bezüglich meiner Kaufabsichten. Ich hatte das Geld beisammen aber irgendwie war ich der Meinung ich brauch jetzt erstmal eine Schwalbe. Letzten Samstag bin ich in Finowfurt auch fündig geworden und nun ist der Kauf einer arctic cat erstmal aufgeschoben.

  • So, ein update bezüglich meiner Kaufabsichten. Ich hatte das Geld beisammen aber irgendwie war ich der Meinung ich brauch jetzt erstmal eine Schwalbe. Letzten Samstag bin ich in Finowfurt auch fündig geworden und nun ist der Kauf einer arctic cat erstmal aufgeschoben.

    Ne schwalbe Simson?


    Glückwunsch zu dem Schmuckstück,da hast du das Geld für die Zukunft gut angelegt :)

  • Ja eine Simson Schwalbe /2 mit 4Gang-Getriebe in Billiardgrün. Ja @Outback, das stimmt, preiswerter werden die leider nicht. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass der Verkäufer den Rahmen lackiert hat und zu faul war den Motot auszubauen/abzudecken und hat den etwas miterwischt aber was solls.

  • Habe mal eine "allgemeine Frage" bzgl der Zukunft von Arctic Cat, deshalb nutze ich diesen Thread, hoffe das passt. Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten bzgl. der Farben und sonstigen neuen Eigenschaften für das Modelljahr 2020? Habe gesehen das es bei Arctic Cat USA eine 700er in der Farbe matt grau/grün gibt/geben wird. Was ist denn mit der 1000er? Die ist dort gar nicht mehr aufgeführt.