Kaufberatung Anfänger / ATV

  • Moin,


    ich denke um eine "Kaufberatung" anständig durchführen zu können, sind vielleicht auch ein paar Worte zu mir förderlich.
    Ich bin der Kai, 29 Jahre alt und spiele seid knapp 10 Jahren mit dem Gedanken mir ein ATV zu kaufen. Kurz nach dem Abschluss meiner Lehre habe ich mich im Bereich der Industrieböden Selbstständig gemacht.
    Da ich mittlerweile Verheiratet bin und mehr Zeit mit meiner Familie verbringen möchte, habe ich mir wieder etwas festes gesucht. Durch den Verkauf meiner Maschinen, wird jetzt ein bisschen Geld frei und ich spiele mit dem Gedanken mir ein Quad oder ATV zu kaufen. Genau hier liegt auch das Problem. Für mich war bis vor kurzem noch Can Am unschlagbar. Jetzt nachdem ich mich ein bisschen belesen habe, denke ich mir, muss es sein 20000 € für etwas auszugeben obwohl man Anfänger ist. Ich bin nie richtig Quad oder Atv gefahren ist. Dann bin ich auf TBG gestoßen und dachte mir, vielleicht ist das die bessere alternative. Wenn ich frisch meinen Führerschein habe, fahre ich auch nicht gleich mit einem Ferrari vor.
    Ihr versteht hoffentlich vor welchem Problem ich stehe. Hole ich mir was dickes großes oder doch erstmal etwas kleineres zum üben und runter fahren? Reicht ein Quad erstmal oder muss es gleich ein ATV sein?


    Dann natürlich die Frage, erst was kleines 500 ccm oder gleich 100 ccm. Es ist Schwer :( und ich habe einfach 0 Plan


    1. Für was brauche ich ein ATV/Quad ?
    Freizeit, Hobby, ggf. Travel bzw. Touren
    2. Wer soll alles damit fahren ?
    Ich bzw. falls möglich sogar mal wir beide, also Frau + Mann. Sie allein wird nicht fahren.



    3. Wo will ich damit fahren ?
    Für den Anfang sollte erstmal leichtes Gelände (Feldwege oder Waldwege) und Straßen reichen.



    4. Einsatzbandbreite ?
    Kurzstrecke, Touren, ggf. fahrt zur Arbeit aber auch mal Gelände wie oben beschrieben



    5. Bist Du technisch/handwerklich begabt, hast Du eine ATV/Quadwerkstatt in Deiner Nähe ?
    Technisch eher weniger, Handwerklich ja bin aber gerne bereit auch dazu zu lernen. Werkstatt ist ca. 20 km entfernt



    6. Bist Du auf das Fahrzeug als tägliches Transportmittel angewiesen ?
    Ich würde es gerne für die fahrt zur arbeit nutzen. Ist allerdings kein muss da wir 2 Autos haben


    7. Willst Du das ganze Jahr fahren ?
    Ja


    8. Wohnst Du Ländlich oder in der Stadt ?
    Mitten im Nichts :) 200 Einwohner. Bis zur nächsten Klein-Stadt 20 km


    9. Manuelle Schaltung oder Automatik ( Variomatik ) ?
    Schaltung ist nichts für mich, war schon zu Mofa-Zeiten zu doof dafür :)


    10. Gebraucht oder Neufahrzeug ?
    Da ist wie oben beschrieben die Frage. Spare ich auf 10 oder 20k oder hole ich mir erstmal etwas kleineres gebrauchtes.


    11. Dein Gewicht & deine Größe ?
    120 KG / 1,79 m


    12. Dein Alter ?
    29 Jahre


    13. Was darf es kosten ?
    4000 Euro hatte ich mir erstmal für etwas gebrauchtes zur Seite gelegt. Ist aber auch mehr möglich.


    14 . Eigene Frage !?
    Siehe oben :)

  • Hallo,


    ich bin selber noch Anfänger aber ein - zwei Punkte kann ich dennoch beantworten bzw. kommentieren:


    20.000,- EUR für ein Quad bzw. ein ATV wären für mich definitiv zu viel. Auch 10.000,- EUR wären für mich zu viel. Es gibt eine Reihe von wirklich guten Fahrzeugen die neu nicht mehr als 7.000,- EUR kosten.


    Gebrauchte Quads und ATVs sind i.d.R. am Ende teuer, wenn man bedenkt dass meist keine Garantie mehr besteht und diese Fahrzeuge eine gute Pflege benötigen, die ihnen der Vorbesitzer evtl. nicht zukommen lassen hat. Meiner Meinung nach ist es besser ein Neufahrzeug zu kaufen als ein gebrauchtes. Aber man kann auch mit einem Gebrauchten Glück haben.


    Wenn Du zu zweit Touren machen und nicht unbedingt sehr sportlich fahren möchtest, wenn Du auch mal ins Gelände und evtl auch mal Arbeiten mit dem Fahrzeug erledigen willst (Wertstoffhof, Holz, Garten, Landwirtschaft...) dann bist Du eigentlich schon beim ATV gelandet.


    Zum Thema "groß" und "klein": Für die allermeisten Zwecke, egal ob Quad oder ATV, reichen 500-600 ccm aus. Die großen Maschinen haben oft 2-Zylinder-Maschinen, Servolenkung, Alufelgen usw. Sie sind recht schwer und im Gelände oftmals nicht so wendig wie z.B. eine 500er. Aber die 2-Zylinder-Maschinen haben auch Vorteile, insbesondere wenn man oft längere Strecken fahren möchte. So zumindest mein Kenntnisstand.


    Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen die vielen ähnlichen Posts hier zu studieren. So wie Dir geht es hier vielen und es gibt bestimmt Einiges, was Du aus diesen Posts lernen kannst.


    Und: Geh einfach mal Probefahren ;)


    Gruß,
    Matthias

  • Hallo Matthias,


    danke für deine geteilten Erfahrungen. Ich sehe es ähnlich wie du, wollte mir aber nochmal andere Meinungen einholen. Wenn man sich schlau macht, hüpfen einem nur so viele fragen entgegen.


    Wie du schon sagtest will ich Spaß damit haben, mal ein bisschen Schnee oder Waldwege allerdings weniger sich durch den Schlamm wühlen oder große Sprünge machen.


    Ich danke dir wie schon geschrieben jedenfalls nochmal für deine Tipps und schaue mal was sonst noch an Tipps kommt :)


    Viele Grüße


    Kai

  • quadshirt.de - Onlineshop
    AD
  • Moin und herzlich willkommen im Forum :Hallo:
    Schau doch mal in deiner näheren Umgebung (im Quad Bereich kann das bis 100Km bedeuten) welche Händler und Werkstätten es gibt und was die für Marken vertreten.
    Da vor Ort mal Probesitzen (auch mit Sozia) und Probefahren.
    Die Sitzposition muss passen sonst leidet der Spaß.
    Ich würde bei deinen Anforderungen auch zu min 400ccm raten, im Bereich Sportquad wären da die Access und Aeon Cobra evtl eine KFX 700.
    Da du Variomatik möchtest ist ein ATV wahrscheinlicher auch aufgrund der Tourentauglichkeit (bequemer im 2 Personenbetrieb).
    Die Modelle von Kymco sind da zu empfehlen (gilt als Golfklasse unter den Quad/ATV).


    LG Martin

  • Von mir auch ein Hallo.


    Ich würde die Sache mit einem "kleinen" gebrauchten mit minimal 250 ccm und 20 PS anfangen. Das reicht völlig um festzustellen, ob Quadfahren überhaupt deine Erwartungen erfüllt. Jetzt kommt üblicherweise das Argument "wer zu klein kauft kauft zweimal". Wer allerdings nach einem halben Jahr feststellt, daß radeln doch besser zu seinem Lebensprogramm passt hat viel Geld in den Sand gesetzt.


    Hank

  • Hallo Maddin,
    Hallo Hank,


    Danke erstmal für die zahlreichen Tipps. Eines habe ich vergessen zu schreiben. Es tut mir Leid.
    Wir haben schon unsere Erfahrungen mit ATV´s gemacht. Ich war 2 x Probefahren, allerdings wurde mir im nachhinein von dem Händler abgeraten.
    Im Urlaub fahren wir auch des öfteren ATV in Kroatien.


    Nur leider bin ich in der Vergangenheit nie dazu gekommen mich dann Ernsthaft damit zu beschäftigen. Ich danke euch erstmal für die vielen Tipps. Werde die Tage mal bei einem anderen Händler anrufen und mich Schlau machen bzw. eine Probefahrt vereinbaren.
    Wenn das dann passen sollte schaue ich mal nach was kleinerem/Mittleren gebrauchten um erstmal rein zu kommen.


    Grüße


    Kai

  • Hole ich mir was dickes großes oder doch erstmal etwas kleineres zum üben und runter fahren? Reicht ein Quad erstmal oder muss es gleich ein ATV sein?

    Ich habe mir kürzlich nen 700er Rappen gekauft. Habe auch gehadert und überlegt, ob ich mich direkt da rantrauen kann oder lieber erstmal was Kleineres nehmen sollte. Ich hatte absolut 0 Erfahrung bzgl. Quads und auch die Manuelle Schaltung hat mich abgeschreckt...


    Mir wurde hier herzlich geraten, mich da ran zu trauen! Ich kann nur sagen: Absolut richtig!
    Es dauert wirklich nicht lange, bis man da ein Gefühl für hat und wenn ich den Unterschied zu den 38 und 42 PS Maschinen Pürré massieren lasse, bin ich wirklich wirklich froh, mich von der Mehrleistung nicht gefürchtet zu haben.
    Ich denke, dass ich mit 38 PS auch zufrieden gewesen wäre und lange Freude gehabt hätte. Die 14 PS und 320 ccm mehr sind aber definitiv kein Minuspunkt ;) Mehr geht bestimmt immer, aber ich kann raten, sich selber bei aller Vorsicht und Respekt vor den Maschinen auch nicht zu unterschätzen!


    Mit dem Quad bin ich nun schon Feldwege (befestigt und nicht befestigt, inkl. "Mini-Wellbleche") gefahren, durch hohes Graß, auf Straßen, Geröllpisten, Kiesstrand... Bis jetzt hat der alles ohne Probleme gepackt! Ein ATV war mir persönlich zu wuchtig, ich bin im leichten Gelände sehr sehr zufrieden mit dem Quad.

  • Das man in der Regel mit einer gebrauchen Maschine am Ende teurer fährt ist Quatsch. Man sollte beurteilen können was man kauft um nicht teure Fehler zu machen, bzw. weitgehend möglichst auszuschließen. Wäre das in der Regel so gäbe es keinen Markt mehr für Gebrauchte weil in der Regel neu gekauft würde.


    Warum eine große Maschine nicht so wendig sein soll kann ich bei den ATV auch nicht sehen. Beim Trial sieht man überwiegend große Maschinen und die sind äußerst beweglich. Auf das Können kommt es dabei an. Der Unterschied bei den ATV ist der Hubraum .... die Größe der Fahrzeuge ist eher identisch. Und gerade für 2 Personen und als Tourer sollte man die Langversionen im Blick haben zwecks Bequemlichkeit.


    Die Weisheit das wer zu klein kauft dann zweimal kauft kennt hier fast jeder. Ja, jeder muß sich nach seiner Decke strecken, ich würde mir für mein Budget möglichst groß kaufen oder warten bis das geht.


    Der Wunsch nach Feld- und Waldwegen sollte bedacht umgesetzt werden. Die allermeisten Wege sind motorisiert nur für die Landwirtschaft frei oder privat. Muß nicht, kann aber empfindlich teuer werden. Kommt auch immer darauf an wie man sich verhält.


    Viel Glück bei der Fahrzeugsuche.

  • Moin Cyberworkx,



    beachte mal die folgenden 3 Punkte und mache dir darüber erst mal Gedanken.



    2. Wer soll alles damit fahren ?
    Ich bzw. falls möglich sogar mal wir beide, also Frau + Mann. Sie allein wird nicht fahren.


    9. Manuelle Schaltung oder Automatik ( Variomatik ) ?
    Schaltung ist nichts für mich, war schon zu Mofa-Zeiten zu doof dafür


    11. Dein Gewicht & deine Größe ?
    120 KG / 1,79 m



    Bei deinem Gewicht ( ist nicht böse gemeint, ich bin dir da ganz ganz dicht auf den Fersen ).



    Fahrfertig mit Kleidung und Helm ca.130 Kg, wenn du Touren fahren Möchtest evtl. Gepäckträger + Koffer + die Sachen im Koffer, bist du auch schnell bei ca. 20 Kg, also sin das schon ca. 150 Kg.



    Die Zuladung bei Quad’s liegt bei ca. 160 Kg, da kannst du dir selber ausrechnen, wie schwer deine


    Frau, Freundin oder wer halt mal mitfahren soll, eigentlich sein darf. ?(



    Und das ist bei allen Quad’s, egal ob 300, 400, 500 ccm ziemlich gleich, sogar bei der KFX.


    Klar, mal eben 5 Km in’s nächste Dorf geht damit auch aber Touren zu zweit ???



    Bei unserem Gewicht, lass die Finger von 300er/ 20 PS Maschinen.
    Ich habe zwar selber eine 300er aber ich fahre keine Touren mir der und zu 99.9% alleine.



    Wenn du bei deinen Touren auf den Sozius verzichtest, gehen die 400er schon und da bleiben bei den Quad’s eigentlich nur die Cobra und die Access (AMS , Triton) oder eben die KFX, die anderen, die möglich wären sind Schalter.



    Die Cobra oder Access (AMS, Triton) gibt’s für um die 6000 € neu.


    Ob neu oder gebraucht kaufen, da hat jeder seine eigene Philosophie also alleine deine


    Entscheidung.



    7. Willst Du das ganze Jahr fahren ?
    Ja



    Quad im Winter bei Schnee, macht Spaß aber da sind der Sache engere Grenzen gesetzt als bei einem ATV mit Allrad.
    Ich fahre mit meinem Quad auch im Winter aber nur Just for Fun und da wo die Kollegen mit Allrad gemütlich durchfahren :thumbsup: , mach ich nen großen Bogen rum, weil ich weiss, das wird nix ?( .



    Anders sieht die Sache aus, wenn es ein ATV werden soll, da hast du eine weitaus größere Auswahl


    aber auch da, würde ich nicht unter 500er kaufen.



    Meine Prioritäten wären,


    • Die Zuverlässigkeit.
    • Entspannte Sitzposition, auch mit Sozius.
    • Genug Leistung um bei Touren im Bereich von 80 – 90 Km/H nicht am Limit zu fahren.
    • Die Zuladung.
    • Allrad für den Winter.

    Also entscheide doch erstmal QUAD oder ATV dann kann's weitergehen.



    @ Ghost,


    Das man in der Regel mit einer gebrauchen Maschine am Ende teurer fährt ist Quatsch.



    Sehe ich genauso. :thumbup:

  • @Bonzo4711 @Wuast @Ghost


    Danke für das Feedback! Ich hatte letzte Woche zwar keine Zeit zum schreiben aber dennoch zum nachdenken.


    Für mich steht fest das es ein ATV wird. Allerdings bin ich mir bei der Marke nicht sicher. Ist es bei TBG immer noch so schlimm mit dem Riemen? Gibt es bessere alternativen?
    Denke es werden alleine wegen meines Gewichts 700 - 1000 ccm oder sind 1000 ccm völlig übertrieben?


    Viele Grüße

  • Also ich bin mit meiner TGB vollauf Zufrieden, ausserdem hat TGB die Wartungsinterwalle angepasst,der erste ist jetzt bei 1000km und dann alle 3000km oder einmal im Jahr. Der Riehmen kommt erst bei 7000km laut Wartungshandbuch.
    Aber ist deine Entscheidung.

  • @Cyberworkx


    Ich stehe quasi genau vor der gleichen Problematik wie Du aber die Community hat hier ja schon recht ausführlich Tipps gegeben. Was ich bisher an Infos bekommen habe und was vielleicht ein nicht ausser Acht zu lassender Aspekt sein dürfte ist, das Du bei einer Gebrauchten aufpassen solltest, das diese ein 2016 er Baujahr haben sollte. Der Grund hierfür, Hersteller sind seit dieser Zeit verpflichtet ein Differential zu verbauen. Ohne Differential ist bei Kurvenfahrten besonders aufzupassen.Fahrverhalten ohne/mit Differential

  • Ares? Wie lange fährst du schon quad?

    Hi Jumbo,


    ich stehe noch komplett am Anfang, habe weder ein Quad/ATV je besessen. Alles was ich je mal „mitgefahren“ bin , war mal ein ausgemustertes Kraka von Faun beim Bund was in etwa eine Vorstufe zum Quad bilden könnte . :D Ich bin dabei mir ein ATV zuzulegen nur dafür brauch ich noch die eine oder andere Info. Ich schwanke zwischen CF MOTO und TGB BLADE im 500 ccm Bereich. Eine CAN AM wäre mir natürlich am liebsten aber die sind ja eher im Hochpreissegment angesiedelt und als Anfänger muss das für mich sein, da hätte ich mir dann auch ne Harley kaufen können. :D

  • @Cyberworkx


    Ich stehe quasi genau vor der gleichen Problematik wie Du aber die Community hat hier ja schon recht ausführlich Tipps gegeben. Was ich bisher an Infos bekommen habe und was vielleicht ein nicht ausser Acht zu lassender Aspekt sein dürfte ist, das Du bei einer Gebrauchten aufpassen solltest, das diese ein 2016 er Baujahr haben sollte. Der Grund hierfür, Hersteller sind seit dieser Zeit verpflichtet ein Differential zu verbauen. Ohne Differential ist bei Kurvenfahrten besonders aufzupassen.Fahrverhalten ohne/mit Differential

    Aha

    :thumbup: @Jumbo I.

  • Ich mir geht es ähnlich wie dir und schau gerade nach CFMoto, da ich auch am Anfang bin und der Geldbeutel wie auch die Bereitschaft noch nicht ganz so weit ist, so viel Geld auszugeben. Die sind laut mehreren Händlern mittlerweile etabliert und aufgrund ihres unschlagbaren Preis-Leistungsangebot gegenüber Kymco, Can-Am etc. die meistverkauften Quads. Aber wie einer meiner Vorredner schon richtig gesagt hat, ist auch erwähnenswert welche Händler bei dir sind und was sie vertreiben. Mein nächster Händler hat mehrere Marken im Angebot aber bei
    meinem Budget gehen wir nicht einmal zu weiteren Marken. Wenn man die 520 anschaut, dann hat man da ca.220 Kg Zuladung, allerdings nur 1-Zylinder mit 35-39PS und von dem neuen 600er Sondermodell mit mehr ccm und Leistung und umfangreicher Ausstattung gibt es noch keine genauen Werte auf der Homepage. Aber für letztere legt man neu 7500€ hin und da gibt es bestimmt auch andere Fabrikate.

  • Ja .... ist eine Stange Geld die man in die Hand nimmt. Will genau überlegt sein und man muß weiter denken.


    Kaufe ich zu klein und stocke dann auf kann teuer werden. Neue Maschine zu klein und nach einem Jahr weg hab ich einmal durch .... Lehrgeld zahlen und lächeln. Doppelt bitter wenn man dann eine günstige Marke zum Einstieg gekauft hat die so gut wie keiner gebraucht ankauft. Gibt ein paar Marken die ich gebraucht nicht kaufen würde. Und auch bis 500ccm hätte ich persönlich auch meine Probleme. Die Gefahr ist halt höher das eine schwächere Maschine geprügelt wurde weil man nur so vorankommt. Es ist ein Rathaus und will gut überlegt sein.