Honda TRX 650 Rincon 4x4

  • Moin

    Leider ist es in der ATV Szene sehr ruhig geworden um die Honda.

    Da möchte ich mal den Werdegang meines Fahrzeuges beschreiben nebst den umbauten die ich alle selber gebaut und realiesiert habe.

    Ok ich hab sie mir ausgedacht und arbeiten die ich nicht selbermachen konnte zb Schweißen, hab ich mir helfen lassen.


    Meine Honda ist eine Baujahr 2003. Gekauft hat sie mein Bekannter und hat sie auch auf LOF umbauen lassen. Er hat sie Hauptsächlich auf der Straße und in diversen Sandkuhlen bewegt. Von 2006 bis 2009 war sie abgemeldet wegen gesundheitliche Probleme des Besitzers.

    Er hat sich dann September 2009 von mir überreden lassen sie zu verkaufen. Angespornt wurde ich von meinem Kumpel der ebenfalls zu dem Zeitpunkt eine Rincon gefahren ist im Extremumbau. Die hat mich schon immer sehr interressiert.

    Ich habe sie absolut im Original Zustand bekommen.


    Das Bild ist am 23 Oktober 2009 entstanden zur ersten Ausfahrt von mir.

    63909-image005-jpg


    Die Rincon von meinem Kumpel


    63910-image00001-jpg


    Noch ein paar Technische Daten.


    Hubraum 650ccm

    Ps 32 Vergaser

    Getriebe 3 Gang Automatik mit Wandler und Doppelkupplung

    Allrad on Command wärend der Fahrt zu jeder Zeit zu- oder abschaltbar

    Trommelbremsen vorne


    Für mich war die entscheidung keinen CVT Antrieb zu haben. Ich hatte vorher ziemlich viel Theater und ärger damit. Darauf hatte ich keine lust mehr

    Es ist um längen Wartungsfreier und der lärmpegel ist nicht vorhanden.


    Nach meinen ersten übungsfahrten wusste ich genau was ich wollte. Die Karre muss umgebaut werden zum Moddern.

    Zu aller erst gab es einen kompletten Service. Der Motor wurde komplett entnommen und revidiert.

    Nötig waren

    Eine Ölpumpe, Steuerketten, Steuerkettenschienen, steuerkettenspanner, wasserpumpe, alle O Ringe, Koolbenringe, bearbeiten der Ventilsitze, Ventilschaftdichtungen und dazu gab es gleich noch eine scharfe Nockenwelle um den Motor ein wenig kräftiger zu gestalten.


    63911-disc0109-jpg


    63912-disc0094-jpg


    63913-disc0184-jpg


    63914-img-0056-jpg


    63916-img-0055-jpg


    Aus USA hab ich mir von der Firma Highlifter ein 2 zoll Liftkitt gekauft. Das wurde ebenfalls mit verbaut.

    By the way ..... ein Liftkit macht ein Fahrwerk nicht straffer oder besser oder verändert irgend was !!!! Es sorgt für eine höhere Bodenfreiheit somit verändert sich der Schwerpunkt zum negativen. So banal Einfach !! .

    Da wir gerade alles auseinander hatten ging es noch zum Bauhaus in die Poolabteilung und es wurden Schläuche und Rohre gekauft.

    So wurde die Luftansaugung zum Luftfilter noch angepasst. Der Vergaser musste auch angepasst werden und bekam eine andere Hauptdüse. Alle Be und Entlüftungen mussten dicht gemacht werden und mit schläuchen hoch gelegt.

    Ebenfalls gibt es von der Firma Highlifter einen kompletten umbausatz von Trommel auf Scheibenbremse. Das habe ich auch gleich mit umgebaut. Ebenfalls wurde eine Spurverbreiterung insgesammt von 100mm verbaut.


    Da der Motor sowieso gerade auseinander isr/war haben wir das Getriebe noch umgebaut. Wir haben die sogenannte BRGR ( big red gear reduction) verbaut.

    Heisst wir haben die Übersetzung etwas kürzer gemacht. Bedeutet mehr drehmoment im Gelände , weniger endgeschwindigkeit auf der Straße.

    Am nächsten tag nach der kompletten umbauaktion ging es zur Testfahrt


    63917-disc0276-jpg


    63918-disc0288-jpg

    Hat alles topp funktioniert.


    Ich bin am selben Tag noch auf Achse von Paderborn zurück richtung Bremen gefahren


    63919-disc0329-jpg


    Nach meinen ersten Moddertouren hat sich immer wieder der Kühler zugesetzt und es gab Thermische Probleme.

    Zum saubermachen war es immer recht aufwendig alles aus zu bauen da auch der Ölkühler direkt vor dem Kühler plaziert ist.

    Also muss der Kühler hochgelegt werden. Die Relocation Kits sind teuer und spillerig taugen nicht viel. Also

    Ein selbstbau muss her ^^

    Meinem Kumpel, den Schweißer angefixt, meine Idee mitgeteilt und der fackelt nicht lange.

    Metall bestellt, zugeschnitten, angepasst, geschweißt zum Pulvern gebracht..... ja und schick isser geworden.

    Das teil hält für die Ewigkeit :D


    Nach ausprobieren von diversen Reifen hab ich mich für den Mudgear von Inove entschieden in

    Vorne 26 x 10 - 12 und Hinten 26 x 12 - 12

    natürlich musste auch das Plastik ein wenig bearbeitet werden.... nu passt das

    Die letzten 7 jahre bin ich mit der Honda nur im Matsch und Modder unterwegs.

    Seither bekommt sie nur Sprit, Öl und liebe.

    Nach jedem Moddereinsatz zerlege ich alles vom Antrieb. Nehme die Räder ab. Alles wird gesäubert, bereinigt, gefettet gecheckt auf risse oder beschädigungen.

    So habe ich nach und nach an allen A Arms schmiernippel verbaut um es mir einfacher zu machen.

    Durch meine Tauchaktionen habe ich immer wieder mal wassereinbruch im Vergaser. Ist nicht viel aber immer ärgerlich wenn die Karre ausgeht wenn mann es grad nicht gebrauchen kann.

    Aber bis jetzt hab ich die Stellen immer gefunden und konnte die probleme beseitigen.

    Für mich war das bis jetzt der beste kauf den ich getätigt habe.

    Ich würde sie wieder kaufen

    lg
    Commander Lucky :srider:

    Keep calm and take a Photo :ziggi:

    In a world where you can be anything - be kind  :Streicheln:

  • Ach ja

    Im Dezember 2009 hab ich auch eine Viper Power Max 4500 Winde eingebaut.

    2010 habe ich das Stahl gegen ein Kunstoffseil gewechselt.

    Seither macht die Winde ihren Dienst !!

    lg
    Commander Lucky :srider:

    Keep calm and take a Photo :ziggi:

    In a world where you can be anything - be kind  :Streicheln:

  • AD
  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • AD
  • Bei mir funktionieren alle Bilder. Vielleicht einfach mal den Black Friday nutzen um Windows 3.11 durch was moderneres zu ersetzen :P

  • ok

    ich probiere es nochmal


    Meine Honda ist eine Baujahr 2003. Gekauft hat sie mein Bekannter und hat sie auch auf LOF umbauen lassen. Er hat sie Hauptsächlich auf der Straße und in diversen Sandkuhlen bewegt. Von 2006 bis 2009 war sie abgemeldet wegen gesundheitliche Probleme des Besitzers.

    Er hat sich dann September 2009 von mir überreden lassen sie zu verkaufen. Angespornt wurde ich von meinem Kumpel der ebenfalls zu dem Zeitpunkt eine Rincon gefahren ist im Extremumbau. Die hat mich schon immer sehr interressiert.

    Ich habe sie absolut im Original Zustand bekommen.

    Das Bild ist am 23 Oktober 2009 entstanden zur ersten Ausfahrt von mir.

    image005.jpg



    Die Rincon von meinem Kumpel


    image00001.jpg



    Noch ein paar Technische Daten.


    Hubraum 650ccm

    Ps 32 Vergaser

    Getriebe 3 Gang Automatik mit Wandler und Doppelkupplung

    Allrad on Command wärend der Fahrt zu jeder Zeit zu- oder abschaltbar

    Trommelbremsen vorne


    Für mich war die entscheidung keinen CVT Antrieb zu haben. Ich hatte vorher ziemlich viel Theater und ärger damit. Darauf hatte ich keine lust mehr

    Es ist um längen Wartungsfreier und der lärmpegel ist nicht vorhanden.


    Nach meinen ersten übungsfahrten wusste ich genau was ich wollte. Die Karre muss umgebaut werden zum Moddern.

    Zu aller erst gab es einen kompletten Service. Der Motor wurde komplett entnommen und revidiert.

    Nötig waren

    Eine Ölpumpe, Steuerketten, Steuerkettenschienen, steuerkettenspanner, wasserpumpe, alle O Ringe, Koolbenringe, bearbeiten der Ventilsitze, Ventilschaftdichtungen und dazu gab es gleich noch eine scharfe Nockenwelle um den Motor ein wenig kräftiger zu gestalten.

    disc0109.jpgdisc0094.jpgdisc0184.jpg


    IMG_0056.jpgIMG_0055.jpg


    Aus USA hab ich mir von der Firma Highlifter ein 2 zoll Liftkitt gekauft. Das wurde ebenfalls mit verbaut.

    By the way ..... ein Liftkit macht ein Fahrwerk nicht straffer oder besser oder verändert irgend was !!!! Es sorgt für eine höhere Bodenfreiheit somit verändert sich der Schwerpunkt zum negativen. So banal Einfach !! .

    Da wir gerade alles auseinander hatten ging es noch zum Bauhaus in die Poolabteilung und es wurden Schläuche und Rohre gekauft.

    So wurde die Luftansaugung zum Luftfilter noch angepasst. Der Vergaser musste auch angepasst werden und bekam eine andere Hauptdüse. Alle Be und Entlüftungen mussten dicht gemacht werden und mit schläuchen hoch gelegt.

    Ebenfalls gibt es von der Firma Highlifter einen kompletten umbausatz von Trommel auf Scheibenbremse. Das habe ich auch gleich mit umgebaut. Ebenfalls wurde eine Spurverbreiterung insgesammt von 100mm verbaut.


    Da der Motor sowieso gerade auseinander isr/war haben wir das Getriebe noch umgebaut. Wir haben die sogenannte BRGR ( big red gear reduction) verbaut.

    Heisst wir haben die Übersetzung etwas kürzer gemacht. Bedeutet mehr drehmoment im Gelände , weniger endgeschwindigkeit auf der Straße.

    Am nächsten tag nach der kompletten umbauaktion ging es zur Testfahrtdisc0276.jpg

    disc0288.jpg


    Hat alles topp funktioniert.


    Ich bin am selben Tag noch auf Achse von Paderborn zurück richtung Bremen gefahren

    disc0329.jpg


    Nach meinen ersten Moddertouren hat sich immer wieder der Kühler zugesetzt und es gab Thermische Probleme.

    Zum saubermachen war es immer recht aufwendig alles aus zu bauen da auch der Ölkühler direkt vor dem Kühler plaziert ist.

    Also muss der Kühler hochgelegt werden. Die Relocation Kits sind teuer und spillerig taugen nicht viel. Also

    Ein selbstbau muss her ^^

    Meinem Kumpel, den Schweißer angefixt, meine Idee mitgeteilt und der fackelt nicht lange.

    Metall bestellt, zugeschnitten, angepasst, geschweißt zum Pulvern gebracht..... ja und schick isser geworden.

    Das teil hält für die Ewigkeit :D


    Nach ausprobieren von diversen Reifen hab ich mich für den Mudgear von Inove entschieden in

    Vorne 26 x 10 - 12 und Hinten 26 x 12 - 12

    natürlich musste auch das Plastik ein wenig bearbeitet werden.... nu passt das

    Die letzten 7 jahre bin ich mit der Honda nur im Matsch und Modder unterwegs.

    Seither bekommt sie nur Sprit, Öl und liebe.

    Nach jedem Moddereinsatz zerlege ich alles vom Antrieb. Nehme die Räder ab. Alles wird gesäubert, bereinigt, gefettet gecheckt auf risse oder beschädigungen.

    So habe ich nach und nach an allen A Arms schmiernippel verbaut um es mir einfacher zu machen.

    Durch meine Tauchaktionen habe ich immer wieder mal wassereinbruch im Vergaser. Ist nicht viel aber immer ärgerlich wenn die Karre ausgeht wenn mann es grad nicht gebrauchen kann.

    Aber bis jetzt hab ich die Stellen immer gefunden und konnte die probleme beseitigen.

    Für mich war das bis jetzt der beste kauf den ich getätigt habe.

    Ich würde sie wieder kaufen

    lg
    Commander Lucky :srider:

    Keep calm and take a Photo :ziggi:

    In a world where you can be anything - be kind  :Streicheln:

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • AD