TGB Blade 1000 oder CFMOTO CForce 1000?

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und möchte mir ein ATV anschaffen.


    Zu meiner Person:

    Ich heiße Moritz bin 25Jahre jung und komme aus der wunderschönen Eifel.

    Ich bin vor längerem mal mit einem ATV von einem Kumpel gefahren und das Fieber hat mich direkt gepackt. So stand relativ schnell fest ein ATV muss her :D


    Ich habe mich natürlich schon etwas informiert welches ATV was kann, wo die Vor- und Nachteile sind und hatte mich dann für die TGB Blade LT FL 1000 entschieden. Was mich hier etwas beunruhigt ist, das die Maschine bekannt für kleiner Krankheiten ist die wiederum zu großem Ärger führen können (Riemen, falsch verlegte Kabel)


    Vor 4 Tagen bin ich dann auf die CFMOTO CForce 1000 XL gestoßen und musste gefallen daran finden. Leider bin ich seit Anfang des Jahres bis Mitte Juli noch im Ausland unterwegs, wodurch mir Probefahrten aktuell nicht möglich sind. Das wird aber gemacht sobald ich daheim bin.

    Nun meine Frage ist relativ simpel wie aber auch komplex :D

    Was denkt ihr womit werde ich mehr Spaß haben ? Und ist die Blade mittlerweile soweit überholt das man diese Sorgenfrei kaufen kann?



    zum Schluss noch der Fragebogen:


    1. Für was brauche ich ein ATV/Quad?

    Touren, um zur Arbeit zu fahren, beladenen Anhänger (Holz, Schnittsbfall, Materialien für Gartengestaltung) aus dem Garten ziehen aber auch für einfach spontanen Fun.



    2. Wer soll alles damit fahren?

    Alleine aber auch mit Sozius.



    3. Wo will ich damit fahren?

    60% Straße und 40% Gelände



    4. Einsatzbandbreite?

    Kurzstrecke, Touren, Arbeiten, Kleine Forstarbeiten



    5. Bist du technisch/handwerklich begabt, hast Du eine ATV/Quadwerkstatt in Deiner Nähe?

    Bin bei sowas sehr begabt, habe aber auch beide Händler in der Umgebung.


    6. Bist Du auf das Fahrzeug als tägliches Transportmittel angewiesen?

    Nein



    7. Willst Du das ganze Jahr fahren?

    Ja



    8. Wohnst du ländlich oder in der Stadt?

    Ländlich



    9. Manuelle Schaltung oder Automatik (Variomatik)?

    Variomatik





    10. Gebraucht- oder Neufahrzeug?

    Neu



    11. Dein Gewicht & deine Größe?

    92kg, 191cm



    12. Was darf es kosten?

    Ca. 12500 - 13000€



    Jetzt schonmal vielen Dank für guten Rat :)

  • Ich hab die von dir beschriebene Blade. Ich seh da nix, was Krankheiten oder Probleme angeht, nur die KD's sind recht teuer, weil sie halt viel Verkleidung haben. Kostet Arbeitszeit zum wegbauen, was den Preis hochjagt. Im richtigen Gelände würde ich sie nicht fahren, wär mir halt zu schade drum. Aber Feld und Waldwege sind kein Problem, bin bis jetzt Überall durch gekommen, auch 30cm tiefe Harvester Rillen im Waldmatsch.

    Bin damals die grossen CF's Probe gefahren, komischerweise waren die mir von der Sitzbank zu klein. Bin aber nur 1.80m. Ergo: die Blade hat mehr Platz...


    Letztenendes gilt auch hier: Probesitzen und fahren, schauen was der Geldbeutel sagt, (Unterhalt ist wichtig, gekauft ist ja schnell) und dann kaufen!

  • Ich habe zwei cf1000, bin 1.86 m groß. An Platzproblemen leidet die cf1000 sicher nicht. Hat halt eine Stufensitzbank für den Betrieb mit zwei Personen. Qualität ist gut, immerhin sind die mit Abstand Marktführer mit fast 25 Prozent. Der nächste in der Liste hat unter 10 Prozent. Spricht sicher auch für die Qualität. Allerdings wird hier jeder sein eigenes Quad anpreisen. Als ich letztes Jahr eine 1000er kaufen wollte, war zumindest auf meiner Liste keine TGB. Frag mal Vadder, der ist von einer 1000er TGB Knall auf Fall umgestiegen auf eine cf1000......

  • Schonmal vielen Dank für die schnellen Meldungen.


    4RadQuad

    Hast du den Bedenken das die Blade im starken Gelände genutzt werden kann ? Und wie ist das mit dem Riemen bei dir ? Hast du damit schon Probleme bekommen? Ich mein klar kommt’s dabei auch stark auf die Fahrweise an.


    xoman1965

    Bin auch unter anderem mit dem Gedanken am spielen mir die CFMOTO zu kaufen, da die Qualität ja doch besser als sein soll und aber auch der Kundenservice scheinbar viel besser sein soll als bei TGB.

    Was mich nur etwas stört bei der CFMOTO, das der Tankdeckel noch abschließbar ist (ich weiß das ist Schmuck am Nachthemd und sollte die Kaufentscheidung nicht beeinträchtigen) aber auch das ich bis jetzt zumindest die Maschine nur mit Servo gefunden habe. Am liebsten wäre mir eine ohne Servo. Oder macht eine Servo mehr Sinn bei dem Modell ?


    Was ist denn bei Vader passiert ?

  • Bei großen Maschinen ist Servo schon nicht verkehrt, die meisten die eine haben schwören darauf.

    Abschließbarer Tankdeckel kostet aus dem Zubehör 25€, sollte also weniger eine Rolle spielen.


    Ich würde die CF nehmen, hab die 1000er auch schon öfters bei Bekannten im Geländeeinsatz gesehen, die steckt alles weg. Alle TGB-Fahrer die ich kenne, sagen das ist die erste und letzte TGB ¯\_(ツ)_/¯


    Und n 1000er ATV fahren und sich nicht ins Gelände trauen finde ich auch Fehl am Platz :D

  • Schmolf hat es auf den Punkt gebracht. Den abschließbaren aber leider hässlichen Tankdeckel gibt's von Cf zu kaufen. Habe ich auch verbaut. Mittlerweile hat gefühlt fast jeder Händler Cf in Portfolio. Da hat man eine große Auswahl.

    Fahre auch Gelände mit der Cf, dank Servo sehr bequem. Allerdings Tieftauchen ist nicht. Das spar ich mir. Die Cf ist einfach ein guter Allrounder. Wieso Vadder gewechselt hat.....k.A. Frag ihn.

  • Mein Gedanke bei Servo ist eigentlich nur das es ein Teil mehr ist was kaputt gehen kann :D Das meiste kann ich selber am ATV reparieren oder fristen, nur mit Servo hab ich mich noch nicht so auseinandergesetzt. wobei grade zum Anhänger rangieren stell ich mir eine Servo schon sehr praktisch vor. Wegen dem Tankdeckel hab ich ja geschrieben das es ne Kleinigkeit ist, mich stört es nur, das es bei den Preisen und so einer Maschine einfach dazu gehören sollte.


    Hab mich ja auch hier im Forum zum Thema Blade etwas erkundigt und die Meinungen gehen oft weit auseinander. Es gibt viele die total unzufrieden sind bzw. nach einer Zeit enttäuscht von der Maschine sind und dann gibt es diejenigen die auf diese Maschinen schwören.


    Wie ist denn eure Erfahrung bei CFMoto mit dem Kundendienst? Arbeiten die Kundenorientiert oder, wie ich es con TGB gehört hab, wimmeln die einen gerne ab und vertrösten einen nur?

  • Also die Servo ist vor allem im Gelände Gold wert. Aber auch auf der Straße. Die Maschine wiegt 440kg leer. Dann dazu die Stollenreifen...

    Die sogar echt gut sind. Wenn die ausgewuchtet sind, merkst Du die kaum. Selbst bei 120km/h....

    Das die sich einen Tankdeckel zum abschließen bezahlen.... Ist frech.

    Ob der Kundendienst gut ist? Such dir einen guten kompetenten Händler. Ist die halbe Miete. Die Unterstützung durch KSR ist eigentlich nicht schlechter oder besser als bei anderen Herstellern.


    Wie gesagt, habe zwei.....kann nicht klagen.

  • Prinzipiell hat Du recht. Aber irgendwas ist immer. Das einzige was mich bei meiner cf1000 störte, der Tacho ging 10 Prozent vor.

    Allerdings gab es von KSR einfach keine Hilfe. Die 850er ist ja nahezu baugleich. Da kannst Du den Tacho kalibrieren. Ging bei der 1000er nicht so. KSR gefragt, Antwort: lässt sich nicht einstellen. Mittlerweile habe ich den Tacho kalibriert.

    Richtig rund läuft's mit keinem Hersteller.... vor allem, wenn Du mal nenn Mangel in der Garantie behoben haben willst..... Läuft halt mal besser mal schlechter mit den Herstellern.

  • Bei mir in Trupp sind mehrere die ne 800er oder eine 820er haben. Bin die persönlich noch nicht gefahren. Meine Meinung? Wenn deine noch in Ordnung ist, fahre die weiter. Zwar ist der Motor und das Cvt der neuen Baureihen weiter entwickelt worden, aber ob das ein Grund für einen Wechsel ist? Was die Fahrleistungen angeht, lohnt sich der Wechsel erst recht nicht. Kann beim Fahren in einer Tourengruppe keinen relevanten Unterschied feststellen. Zwar sind die Maschinen weststabil, aber mehr wie 6000 bis 7000 Euro bekommst Du nicht mehr.... Musst Du 5000 Euro drauflegen. Lohnt meiner Meinung nach nicht.

  • Hey

    Ich hatte die TGB Blade 1000 FL Touring die Maschine war sehr gut nur etwas Träge zu Fahren wegen dem hohen Eigengewicht von 500kg.

    Ich habe auf die Maschine in nur 6 Monaten 7000km draufgefahren ich hatte soweit keine Technischen Probleme, der Riemen hatte nur 0,3mm Verschleis.

    Der Grund für den Spontanen wechsel war dem Sch..... Händler bzw seiner Sch...... Werkstatt geschuldet. Da ich nicht Jesus bin und auch noch kein Alzheimer habe und man mir in der Regel nur einmal Blöd kommt hab ich sowohl die Werkstatt als auch die Marke getauscht.

    Jetzt fahre ich eine CF Moto CForce 1000 und bin :Hello: :gHello::sgj:Happy, geile Maschine, Super Werkstatt, Super Händler mt Super Service. Bis jetzt bereue ich den Wechsel nicht, kannst ja meine Freds Lesen ich hatte einen für die Blade und hab auch einen für die Moto.

    Wenn noch Fragen sind ..... Melden.

  • Bei mir in Trupp sind mehrere die ne 800er oder eine 820er haben. Bin die persönlich noch nicht gefahren. Meine Meinung? Wenn deine noch in Ordnung ist, fahre die weiter. Zwar ist der Motor und das Cvt der neuen Baureihen weiter entwickelt worden, aber ob das ein Grund für einen Wechsel ist? Was die Fahrleistungen angeht, lohnt sich der Wechsel erst recht nicht. Kann beim Fahren in einer Tourengruppe keinen relevanten Unterschied feststellen. Zwar sind die Maschinen weststabil, aber mehr wie 6000 bis 7000 Euro bekommst Du nicht mehr.... Musst Du 5000 Euro drauflegen. Lohnt meiner Meinung nach nicht.

    Danke dir für deine Meinung. Wenn die Leistung nicht so ein unterschied ist lohnt es nicht. Ich bin kein Luxus Fahrer und technisches schnickschnack bedeutet mir nichts. Ich brauche einen Sitz, Motor und Räder. Fertig

  • Vielen Dank schonmal für die Hilfe :)

    Also ich merke schon es hängt mehr vom Händler ab als ich das vermutet hätte :D Aber ich habe das Gefühl das ich mich vermutlich dann bei der Probefahrt auf die CFMoto einschießen werde.

    Stimmt es eigentlich das die Blade gerne bei Geländefahrten überhitzt? Bzw. hat die CFMoto ein solches Problem was hier in der Community bekannt ist?

  • 15911909959356711553460625095758.jpgDie Blade ist absolut Geländetauglich. Die Sache ist nur, dafür hab ich sie nicht gekauft! Dafür würde ich sie nackig machen, sprich verkleidung umbauen, da die Maschiene einfach zu "ZU" ist!

    Ich wollte nen Tourer, aber ohne Servo, und da ists nunmal die Blade geworden. Hab auch 7000km auf der Uhr und dreh grad ne große Bayernrunde mit ca 1000km, jetz eben sitz ich an der A73 auf m Rastplatz. Also auch Autobahn kein Problem. Saufen tut sie halt wie jede Andere auch

  • Danke dir für deine Meinung. Wenn die Leistung nicht so ein unterschied ist lohnt es nicht. Ich bin kein Luxus Fahrer und technisches schnickschnack bedeutet mir nichts. Ich brauche einen Sitz, Motor und Räder. Fertig

    Na ja mit Luxus meinte ich Servo, neuste Modell mit neuer Technik. Schnellmontagesystem für Koffer etc.

    Wie gesagt Servo war für mich ein Muss..... Bin ja auch schon alt ?.

    Gerade auch die 800/820 sind gute Maschinen. Kenne bei uns keinen der Probleme hatte. Nur einer ist umgestiegen. Der ist auch schon 60 und macht viel Holz. Der wollte die Servo für den Wald.

  • Prinzipiell hat Du recht. Aber irgendwas ist immer. Das einzige was mich bei meiner cf1000 störte, der Tacho ging 10 Prozent vor.

    Allerdings gab es von KSR einfach keine Hilfe. Die 850er ist ja nahezu baugleich. Da kannst Du den Tacho kalibrieren. Ging bei der 1000er nicht so. KSR gefragt, Antwort: lässt sich nicht einstellen. Mittlerweile habe ich den Tacho kalibriert.

    Richtig rund läuft's mit keinem Hersteller.... vor allem, wenn Du mal nenn Mangel in der Garantie behoben haben willst..... Läuft halt mal besser mal schlechter mit den Herstellern.

    Das Tachoproblem störte mich bei der CF MOTO 850 auch, allerdings konnte ich das mit der Anleitung von Hermann Katsch in NullKommaNix selbst lösen, hier die Beschreibung in den Bildern im Post: Tacho einstellen/justieren bei der Cforce 850