Kettendurchhang, Spannung ohne Kettenrolle

  • N abend zusammen.


    Nachdem ich nun auf meiner 250er SMC das 38er Kettenrad montiert habe, habe ich noch eine Frage zum Kettendurchhang.
    Anbei bemerkt, mache ich gerade dieses Quad wieder fit und alltagstauglich.


    Die vordere unter Kettenrolle ist samt Halter ab.
    Die obere ist noch dran, der Kettenschleifer auf der Schwinge auch, sowie diese Kettenführung hinten / unten kurz vorm Kettenrad.

    Ich habe recherchiert und verschiedene Meinung zum Fahren ohne die untere gesehen.

    Im Handbuch beschrieben ist, ein Durchgang ohne Belastung von 3 - 4cm.
    Das geht eigentlich auch gut mit ca. 3,5cm, denn bei Belastung ist damit genug Spielraum vorhanden und die Kette wird ja straffer.
    Trotzdem klappert die Kette wie sau und ich habe das Gefühl, dass sie arg schwingt. Dazu kommt noch so ein ruckartiges Verhalten beim gas geben nach dem Schalten.


    Die Fragen:

    Kann das Schwingen / Rucken beim Gas geben durch das Fehlen der Kettenrolle kommen?
    Kann der hintere Schleifer als einzigste untere Führung auch ab? Dort klappert es auch.

    Sollte der Durchgang kleiner sein, wenn die untere Kettenrolle nicht dran ist?

    Was gibt es noch zu beachten?


    Kette ist fast neu, Kettenrad auch - 14/38


    Vielleicht fährt ja jemand in dieser Konstellation und kann mir kurz was dazu sagen.


    Schönen Abend noch.

  • Wenn die Kettenrolle weg ist dann ist das scheiße.

    Völlig normal dass die Kette dann klappert.

    Da kann man das Kettenspiel verkleinern damit es weniger klappert. Das müssen keine 3-4 cm sein, Hauptsache die Kette ist weder im belasteten noch im unbelasteten Zustand stramm.

    Man muss das Kettenspiel öfter einstellen um das klappern in Grenzen zu halten.

    Ich würde da irgendwas basteln um die Kettenrolle zu befestigen.


    Viele Grüße

    Michael

  • Hi Michael,


    ist die untere Rolle nur eine Begrenzung / Anschlag oder läuft die Kette dauerhaft drauf?

    Der Position nach vermute ich, dauerhaften Lauf.


    Überlege mir mit Sauerschellen ( Rohrschellen ) was zu bauen und irgendeine Rolle mit Lager aus dem Baumarkt. Wenn die dauerhaft drauf läuft könnten diese Rollen problematisch auf Dauer in der Haltbarkeit sein.


    fühlt sich auch gepfuscht an, aber wenn diese Halter abreißen, wird der nächste angeschweißte vermutlich auch nicht lange halten.

  • Bei mir muss die untere Kettenrolle alle 4000km erneut werden.

    Bei einem schwergewichtigen Kollegen hält sie mehr als doppelt so lange.

    Je tiefer das Quad liegt um so weniger wird die Kettenrolle belastet.

    Richtig Druck auf der Rolle hat man nur im Schiebebetrieb. Um sie zu schonen könnte man also einfach die Kupplung ziehen und auf die Bremse treten anstatt die Bremskraft des Motors zu nutzen.

    Lohnt sich meiner Meinung nach nicht wirklich. Die Rolle kostet ca. 5€. Die Kunststoffhülse kann man länger verwenden. Meistens muss nur die Rolle getauscht werden.

    Einige Kollegen haben schon mit Rollen aus Hartplastik experimentiert.

    Die halten länger aber machen ein unschönes schepperndes Geräusch.


    Viele Grüße

    Michael

  • Wie ist es mit diesem Schleifer hinten vor dem Kettenrad unten? Der macht am meisten Geräusche. Ist der bei reinem Strassenbetrieb notwendig? So einen hatte ich bisher immer nur an Crossmotorrädern.

    Braucht man im Straßenbetrieb nicht.

    Ich fahre schon jahrelang ohne das Ding.


    Viele Grüße

    Michael

  • Testfahrt und keine Geräusche von der neuen Rolle. Ich bin begeistert. Jetzt noch Lack auf das Kunstwerk und die Sache ist erledigt.
    Wen es interessiert, ist eine gelagerte Rolle ( 9,50 EUR ) aus dem Bauhaus.


    Der Kettendurchang macht noch etwas Theater.
    Die strammste Stelle im aufgebockten Zustand durch drehen ist einfach zu finden. Hab sie markiert.
    Drehe ich weiter bzw. einmal kpl. durch, ist die markierte Stelle lockerer und die strammste an einer andere Stelle.
    Kette wohl doch im Eimer.

  • Hab das heute vermessen .

    Kettenrad unter 1mm Höhendifferenz, das scheint ok. Ausgangswelle läuft sauber, Ritzel ebenso.


    Es scheint, es liegt am Sprengring unter der Mutter. Kette wird dort 1-2mm angehoben.

    Ob das soviel ausmacht, zweifel ich ja an, werde das aber morgen mal testen mit kleinerer Scheibe unter der Mutter. Ohne U Scheibe will ich die Muttern nicht aufs Kettenrad schrauben.