Hilfe! Mein Motor hört sich nicht gesund an 660R

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe ein Problem mit dem Motor vom meinem Raptor.

    Wie man hört ist im Motor ein klappern/poltern oder als ob da was lose sei und ich weiß nicht was es sein könnte. Ich will ungern einfach da wild Raumschrauben am Motor ohne zu Wissen was es sein könnte.

    Die Ventile hab ich schon eingestellt falls mir jemand den Tipp geben will.

    Ich freue mich auf eure Antworten.


    Mit freundlichen Grüßen

    Alexander Frasch


    Hier ein Video:

    [External Media: https://youtu.be/Cj1lbq03hrc]

  • Moin

    Die haben die Auto Dekkompression falsch eingebaut. Wird doch eindeutig im Video beschrieben.

    Bei dir klingt das auch schwer nach der Auto Dekompression das sich da irgendwas verabschiedet hat.

    Da kann auch ohne irgendwas einfach mal was kaputt gehen.

    lg
    Commander Lucky :srider:


    Keep calm and take a Photo :ziggi:


    Harz: 2020

    Winnemark: 2014, 2015, 2016, 2017, 2018

    Pullman City Harz 2009, 2010, 2011, 2012, 2013
    Zetel: 2014, 2016, 2017, 2018
    Benefitzveranstaltung Bremen 2018, 2019
    Dänemark 2016, 2019 Italien 2016, 2017 Frankreich 2016, 2017 Schweiz 2013, 2015, 2017 Österreich 2016

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Moin

    Die haben die Auto Dekkompression falsch eingebaut. Wird doch eindeutig im Video beschrieben.

    Bei dir klingt das auch schwer nach der Auto Dekompression das sic

    Danke für die Antwort.

    Ja hast Recht 😟


    Als der Auto Dekopression ist quasi auf den Bild die Nr. 7-11yamaha-yfm-660-raptor-5lps-nockenwelle-steuerkette.jpg

    Also wenn ich die Nockenwelle ausbauen und den Auto Dekompression (Nr. 7-11) wechsele an der Nockenwelle könnte dann der Fehler weg sein oder muss dann noch was mit gewechselt werden?


    Was macht der Auto Dekopression genau nur aus reine Neugier.😁

  • Moin

    Hmmmm da kann schlecht was empfohlen werden.

    Wenn da nur ne Feder gebrochen ist weiß ich nicht ob die einzeln zu kaufen ist.

    Die Auto Dekompression sorgt dafür das der Anlasser den Kolben drehen kann beim Starten.


    Zitat Wiki !

    Dekompressionsvorrichtung finden vor allem an Motoren ohne Elektrostarter Verwendung, um den Anlassvorgang durch Muskelkraft, z. B. durch einen Kickstarter, eine Kurbel, Pedale oder auch einen Reversierstarter zu erleichtern. Der oder die Kolben eines Motors mit größeren Einzelhubräumen sind beim Anwerfen je nach Verdichtung und Hubraum nur relativ schwer aus dem Stand über den Totpunkt des Verdichtungstaktes hinüber weg zu bewegen, da durch die zu leistende Verdichtungsarbeit eine starke Gegenkraft entsteht, die das Erreichen einer Mindestwinkelgeschwindigkeit der Kurbelwelle, bei der der Motor anspringt, erschwert. Um dieses Beschleunigen der Kurbelwelle auf die Anspringdrehzahl zu erleichtern, wird während der ersten Umdrehungen durch eine gezielt herbeigeführt Undichtigkeit im Arbeitsraum des Zylinders während des Verdichtens dieser Schleppwiderstand verringert, so dass der Kurbeltrieb und die anderen rotierenden Massen Schwung aufnehmen können. Auch bei Motoren mit E-Startern, insbesondere großvolumigen Ein- oder Zweizylindern im Motorradbereich, sind solche Vorrichtungen im Einsatz, da durch das geringere Widerstandsmoment der Starter selbst und die Starterbatterie kleiner und somit gewichtssparender ausgelegt werden können.


    Automatische Dekompressionen mit Fliehkraftsteuerung arbeiten meist in der Weise, dass im Grundkreis der Gleitbahn eines Auslassnockens pro Zylinder ein kleiner Hilfsnocken angeordnet ist. Dieser besteht aus einem parallel zur Drehachse der Nockenwelle angeordnetem Stahlbolzen, der in einer tangential-überschneidenden Bohrung im Nocken liegt. Der Bolzen hat an einer Seite eine Flachstelle, die, wenn sie zur Gleitbahn weist, keinen Einfluss auf die Steuerzeiten hat. Wird der Bolzen relativ zur Nockenwelle verdreht, tritt seine Rundung aus dem Nockenprofil hervor und wirkt über Tassenstößel, Schlepp- oder Kipphebel auf das Ventil. Meist ist im Steuerkettenrad der Nockenwelle oder direkt am Nocken ein federbelastetes Fliehgewicht angeordnet, das bei Erreichen einer gewissen Mindestdrehzahl (noch einiges unterhalb der Leerlaufdrehzahl) den Hilfsnockenbolzen in die deaktivierte Stellung verdreht (= keine Dekompression).



    Das beschreibt es sehr gut !


    Quelle : https://de.m.wikipedia.org/wik…ession_(Verbrennungsmotor)

    lg
    Commander Lucky :srider:


    Keep calm and take a Photo :ziggi:


    Harz: 2020

    Winnemark: 2014, 2015, 2016, 2017, 2018

    Pullman City Harz 2009, 2010, 2011, 2012, 2013
    Zetel: 2014, 2016, 2017, 2018
    Benefitzveranstaltung Bremen 2018, 2019
    Dänemark 2016, 2019 Italien 2016, 2017 Frankreich 2016, 2017 Schweiz 2013, 2015, 2017 Österreich 2016

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe ja Problem mit meinem Motor vom meinem Raptor. Der Motor ist am klappern oder am poltern. (siehe mein letztes Video)

    [External Media: https://youtu.be/Cj1lbq03hrc]

    Heute habe ich bis zum Auto Dekompression geschraubt und dabei ist mir was aufgefallen. (siehe das Video)

    [External Media: https://youtu.be/1WATHR8kpRk]

    Jetzt ist meine Frage ob dass so sein soll?


    Ich freue mich auf eure Antworten.


    Mit freundlichen Grüßen

    Alexander Frasch

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD