Ab welcher Drehzahl muss die Kupplung greifen

  • Moin

    ich habe eine Frage zum Wandler der Adly 320.

    Ab welcher Drehzahl muss der Wandler (Kupplung) greifen.

    Im Moment ist es bei mir so, das der Vortrieb so ca. bei 3250U/min einsetzt.

    Das scheint mir etwas hoch zu sein oder täusche ich mich da?

    Ich habe den Riemen und die Rollen der Vario im Zuge der Eingangsinspektion gewechselt (Rollen sind Dr. Pully 18 Gramm).

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Wenn die Einkuppeldrehzahl zu hoch liegt hat das nichts mit den Gewichten zu tun, das kann nur bei zu niedriger Einkuppeldrehzahl sein.

    ich sehe da schon einen Zusammenhang wenn er leichtere Rollen verbaut und dann eine höhere Drehzahl braucht um die Feder zu drücken.

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Das ist schlichtweg falsch, technisch haben leichtere Gewichte keinen Einfluss auf die Einkuppeldrehzahl

    Sicher?

    Wenn leichtere Rollen verbaut werden bewirkt das doch das die Vario mehr drehzahl braucht um den Riemen auf eine höhere ebene zu bekommen. Dadurch liegt doch dementsprechend bei gleicher Drehzahl der Kupplung eine höhere Drehzahl an der Kurbelwelle an!?

  • Bei einer funktionierenden Variomatik wird immer eingekuppelt bevor die Rollen sich bewegen. Erst nach dem einkuppeln ist die Drehzahl so hoch das die Fliehkraft die Rollen nach außen drückt und sich die Übersetzung ändert.

    Denk doch mal nach. Beim anfahren ist doch der Riemen an der Kurbelwelle ganz innen und am Getriebe ganz außen. Das ist also die langsamste Übersetzung, dafür aber mit dem größten Drehmoment zum anfahren. Vergleichbar mit dem 1. Gang beim Schaltgetriebe.

    Bei hoher Drehzahl ist es genau umgekehrt, also an der Kurbelwelle ganz außen und am Getriebe ganz innen, vergleichbar mit den höchsten Gang beim Schaltgetriebe.

    Wär die Vario so abgestimmt das erst der Riemen an der Kurbelwelle erst ein Stück hoch laufen müsste damit die Kupplung greift, könnte ich ja nicht mehr mit der langsamsten Übersetzung anfahren. Das wär dann so als müsste ich bei einem Schaltgetriebe im zweiten Gang anfahren.

    Was das bedeutet kann sich jeder ausmahlen, die Kollegen wo die Vario richtig funktioniert wären schon an der nächsten Kreuzung bevor du richtig in Schwung kommst.:)

  • Bei einer funktionierenden Variomatik wird immer eingekuppelt bevor die Rollen sich bewegen. Erst nach dem einkuppeln ist die Drehzahl so hoch das die Fliehkraft die Rollen nach außen drückt und sich die Übersetzung ändert.

    Denk doch mal nach. Beim anfahren ist doch der Riemen an der Kurbelwelle ganz innen und am Getriebe ganz außen. Das ist also die langsamste Übersetzung, dafür aber mit dem größten Drehmoment zum anfahren. Vergleichbar mit dem 1. Gang beim Schaltgetriebe.

    Bei hoher Drehzahl ist es genau umgekehrt, also an der Kurbelwelle ganz außen und am Getriebe ganz innen, vergleichbar mit den höchsten Gang beim Schaltgetriebe.

    Wär die Vario so abgestimmt das erst der Riemen an der Kurbelwelle erst ein Stück hoch laufen müsste damit die Kupplung greift, könnte ich ja nicht mehr mit der langsamsten Übersetzung anfahren. Das wär dann so als müsste ich bei einem Schaltgetriebe im zweiten Gang anfahren.

    Was das bedeutet kann sich jeder ausmahlen, die Kollegen wo die Vario richtig funktioniert wären schon an der nächsten Kreuzung bevor du richtig in Schwung kommst.:)

    das ist die Beschreibung bei einer der zig Möglichkeiten der Vario. Ich habe bei meinen Fahrzeugen (Canam,Kawa) nur Varios ohne Fliehkraftkupplung verbaut, da muß sich erst die Riemenscheibe bewegen damit der Riemen kraftschlüssig wird. Bei anderen Fahrzeugen wie z.B. Kymco ist die Fliehkraftkupplung an der hinteren Varioscheibe, die kuppelt auch erst ein wenn sie genügend Drehzahl bekommt, die aber auch wieder abhängig von dem Gewicht der Rollen. Müßte man jetzt mal feststellen welchen Ausführung von Vario bei der Adly 320 verbaut ist.

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Wenn ich nicht mal wüsste was bei der 320er für eine Vario verbaut ist, dann würde ich mich auch nicht so schlau aus dem Fenster lehnen und Dinge behaupten die vollkommen haltlos sind.

    Genau so unsinnig der Vergleich mit Canam, Fahrzeuge die keine Fliehkraftkupplung haben, die funktionieren natürlich anders. Die 320er hat aber eine Fliehkraftkupplung, wenn die keine hätte, dann hätte "Caeptengas" sicherlich nicht geschrieben. Wer diskutiert denn schon über eine Fliehkraftkupplung wenn keine da ist.:facepalm:

  • hab mir mal die Vario der Adly angeschaut, die ist aufgebaut wie die bei den Kymco´s auch. Der vordere Automat mit den Rollen gibt die Drehzahl an die hintere Varioscheibe, wenn die schnell genug dreht geht die Kraft über die Fliehkraftkupplung an das Getriebe. Bin daher immer noch der Meinung das leichtere Rollen eine höhere Motordrehzahl erforden um genügend Drehzahl nach hinten zu liefern damit die Fliehkraftkupplung überhaupt arbeiten kann. Da er auch nur vorne was geändert hat kann es auch schlecht mit der hinteren Vario zu tun haben.

    https://www.scooterparts24.de/…ATV+320+Motor-22-zoll.pdf

  • Ist ja auch nicht schlimm wenn du eine andere Meinung hast, das ist ganz normal in einen Forum und ist auch gut so. Es gibt auch Leute die leugnen Corona oder meinen die Erde sei eine Scheibe, jeder nach seinem Geschmack.:handshake:

  • Ist ja auch nicht schlimm wenn du eine andere Meinung hast, das ist ganz normal in einen Forum und ist auch gut so. Es gibt auch Leute die leugnen Corona oder meinen die Erde sei eine Scheibe, jeder nach seinem Geschmack.:handshake:

    kannst du mal ein Bild von einer solchen Vario einstellen die so arbeitet wie du es beschrieben hast?