SuMo Berg anfahren?

  • Hey Community,


    also habe mal eine Frage an die Erfahrenen.

    Bin jetzt schon 1-2 mal Quad gefahren. In beiden Fällen Automatik.

    Nun überlege ich mir eine SuMo zuzulegen. Was das Prinzip des Schaltens , Anfahren etc. betrifft bin ich eingeweiht. Leider bin ich das letzte mal mit 16 eine S51 gefahren was schon ein paar Jährchen her ist.

    Wie fahrt ihr also am berg an?

    Benutzt ihr die Bremse für die Vorderräder oder die Fußbremse wo ja alle 4 gebremst werden und lasst diese im Moment des Anfahrens los ?

    Und beim Anfahren an einem etwas steilerem Berg? Leichtes Aufstehen und über den Lenker beugen zwecks Schwerpunkt?:/


    LG

  • Ich bremse einfach, gebe Gas, lass dabei die Kuppling kommen und löse parallel den Druck auf der Bremse, welche ich dabei nehme ist unterschiedlich.


    Bei den wenigsten Sportquads wird über die Fußbremse vorn und hinten gebremst.


    Falls du mit steiler Berg Gelände meinst, ja da kann es schon sinnvoll sein sich nach vorn zu verlagern.

    Gruß Eric


    Wahnsinn, wenn man bei dem Wort "Mama" vier Buchstaben tauscht, erhält man auf einmal das Wort "Bier" ist das nicht verrückt?

  • Moin

    Also so etwas überlasse ich (eigentlich) den Profis ;)

    Ich schreib nur weil ich selbst eine S51 (B2) 7 Jahre und fast 120K km gefahren bin, . . . Sommer wie Winter 8)

    Benutzt ihr die Bremse für die Vorderräder oder die Fußbremse wo ja alle 4 gebremst werden und lasst diese im Moment des Anfahrens los ?

    Und beim Anfahren an einem etwas steilerem Berg?

    Die Bremsen arbeiten, je nach Quad/ ATV, unterschiedlich !

    Bei meiner Biene (Explorer Stinger 250) bremst der Fuß vorne und die Hände hinten, ... ist auch die Feststell- bzw. Handbremse.

    Bei meinem Dino (Raptor 350) ist die Feststellbremse (extra Hebel) separat über Seilzug mit der hinteren Bremse gekoppelt, der Hand- bzw. Bremshebel vorne,... und die Fußbremse hinten, . . . wer auch immer das versteht :facepalm:

    Mal ganz davon abgesehen, . . . am Berg fährt keiner an, wenn da ein Hügel kommt, und es noch flach ist, .... VOLLGAS :D

    Lassen wir das, . . . wenn du als alter Simson Fahrer den Motor hörst und schalten willst, aber es nicht selber machen kannst (wegen Automatik), geht dir das nach spätestens 25Km auf den Sack :thumbdown:

  • Bei meiner Biene (Explorer Stinger 250) bremst der Fuß vorne und die Hände hinten

    Hast du dich da vertan oder ist das wirklich so eine komische Konstellation?

    Gruß Eric


    Wahnsinn, wenn man bei dem Wort "Mama" vier Buchstaben tauscht, erhält man auf einmal das Wort "Bier" ist das nicht verrückt?

  • Hey ihr beiden ,


    vielen Dank für die Antworten.

    Also mit einem Berg meine ich kein Gelände Grund ist Quasi auf meinem Arbeitsweg gibt es 2 entstellen und wenn da ein LKW kommt muss man Quasi anhalten direkt an einem steilen Stück Straße Quasi um es so zu formulieren 😂

    Ok dachte immer die Fußbremse bremst alle 4 Räder 🤔 interessant.

    Naja vermutlich ist es garnicht so schwer wie ich mit der Simme angefahren bin am Berg hab ich wohl iwie vergessen😂


    Am besten ich werde mir einfach mal ein ruhiges Stück mit Berg suchen und ein wenig probieren 😁


    LG

  • AD
  • Das ist die beste Idee mit dem Üben :thumbup:

    Habe alle meine drei Kinder nach bestandener Führerscheinprüfung am Berganfahren üben lassen bis sie es drauf hatten

    Wenn keiner hilft :/ kann niemanden geholfen werden :facepalm: deshalb helfe ich wo es geht :handshake:

  • Moin

    Hast du dich da vertan oder ist das wirklich so eine komische Konstellation?

    Nee,... also nicht so ganz ;)

    Der (Hand-) Bremshebel ist "im Prinzip" nur die Feststellbremse bzw. nur für Notbremsungen gedacht, habe ich auch schon mal iwo gelesen.

    Die Fußbremse verteilt zwar über den Zylinder "leicht" nach hinten, aber die Hauptlast ist vorne und mal eben den Hintern rum rutschen lassen kannst du voll knicken :nah: Da schmeißt dich der Esel vorher über den Lenker ab :srider:

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Kommt auf das Fahrzeug an, ich hab ne Online 5.5s Da ist die Fußbremse auf alle 4 Räder und die Vorderbremse über Bremshebel am Lenker die Feststellbremse hat ein seperaten Hebel am Lenker. Anfahren an einer normalen Steigung ist kein Problem geht gut mit der Fußbremse Dann hast die Hand frei nur zum gas geben.;)

  • Moin

    Wie jetzt Habbi, Bremsen? Dachte du liest nur Schaltpläne und guggst Vergaservideos und -bilder 8o ;)

    Spaß bei Seite, . . .

    mit seinem Mopped hat er das ja auch iwi geschafft und ob die Karre mit den Vorder- oder Hinterrädern stehen bleibt, ist ja prinzipiell auch woscht.

    Am besten ich werde mir einfach mal ein ruhiges Stück mit Berg suchen und ein wenig probieren 😁

    Das sollte dann alles klären :thumbup:

  • AD
  • dann geb ich auch mal meinen Senf dazu :.pfeifer: bei meiner Cobra sind alles in allem 4 Bremsen verbaut : Handbremshebel links bremst die hinteren Räder , Hebel rechts die vorderen , Fußbremshebel bremst alle 4 Räder und die Feststellbremse die hinteren . Beim anfahren am " Berg " linke Bremse gezogen und beim Gas geben langsam wieder loslassen - so würde ich das machen

    Grüße aus Hannover und allzeit knitterfreie Fahrt:7_14_5:

    wünscht Jan

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD