Campingtour mit dem ATV

  • Ins Gelände geht die nicht mehr ! ;)

  • ??? Habe ich da jetzt was falsch verstanden ???

    Zwei kleine Kinder vieleicht, aber ........

    Bei max. 100kg dürfte ich alleine da schon nicht drauf :D

    Wenn du das Thema aufmerksam liest......

    und die Realisierung anschaust kannst du dich 3 mal reinlegen !! ;)

    lg
    Commander Lucky :srider:

    Keep calm and take a Photo :ziggi:

    In a world where you can be anything - be kind  :Streicheln:

  • AD
  • ??? Habe ich da jetzt was falsch verstanden ???

    Zwei kleine Kinder vieleicht, aber ........

    Bei max. 100kg dürfte ich alleine da schon nicht drauf :D

    Na ja. Angegeben sind 100kg. Das wird die statische Dachlast sein. Dynamisch beim fahren sind die Kräfte größer. Beim Auto hast Du auch zwischen 50 und 100kg statische Dachlast. Aber tragen können das Dach dAnn über 200kg.

  • Boah, wie ich solche Videos hasse. Über eine Stunde hektisches nach links und rechts schauen :/

    Ja son Wackeldackelkopp ist dem Video nicht dienlich. Es ging mir mehr darum,das man mit der Clampingvariante/Daxara-Dachzelt,dort schon nen bischen konzentriert fahren muß um an solch abgelegenen Orten zu Campen.

    Jau Frido mitn ATV kommste nicht auf die Tete hoch,selbst mit nem Mopped würde ich mir das 23 mal überlegen,schon gar nicht mit mit ner GS.=O :sshock:

    Auf Offroad - Tour mit Valle on Tour, Col de Mallemort & Tête de Viraysse - YouTube

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Hallo,


    2 Bekannte mit ihren DR650 haben damals nach ein paar Kehren kehrt gemacht, find ich vernünftig, es soll ja in 1. Linie Spass machen. Ob es ein Abenteuer oder einfach nur dumm ist da im Dunkeln zu fahren mag jeder für sich entscheiden. Da Valle von seinen Touren lebt muss er seinen Fans anscheinend was bieten. Das Video finde ich sehenswert.


    Die alten Forts sind beliebte Anlaufpunkte für Wildcamper, leider werden die alten Gebäude dann auch als Toilette benutzt, das muss nun wirklich nicht sein! Leider findet man eigentlich überall auch zurückgelassenen Müll, dass muss auch nicht sein und liefert nur Munition für weitere Einschränkungen.


    Gruss

    Frido

  • Nordmanni...... Habe jetzt mal doch in meine Papiere geschaut. Darf ungebremst 300kg ziehen. Da reicht der Daxara. Muss nur stabil genug sein für zwei Personen im Dachzelt. Aber bei 300kg ist genug Luft für notwendige Versteifung.

    Ich mag es ja immer, wenn die Motorradfraktion uns Quad-Fahrern neugierig hinterherschaut..... Leider gestern ein unschönes Erlebnis. 2 Freunde, meine Frau und ich standen im Harz an einer Talsperre auf einem Parkplatz. Da kamen viert spätberufene Motorradfahrer auf ihren Joghurtbecher (ohne ausreichende Schutzkleidung) um die Ecke. Der Letzte hat leider nicht gesehen, dass vor ihm einer gebremst hat, weil er wohl überlegte bei uns eine Pause zu machen.... Resultat.... er hat sich bei einer versuchen Vollbremsung von seinem Bike getrennt und ist auf dem Boden weiter gefahren. Bike Schrott, er Arm gebrochen.

  • Muss nur stabil genug sein für zwei Personen im Dachzelt. Aber bei 300kg ist genug Luft für notwendige Versteifung.

    Das ist ein Zelt für 2 Personen, es ist ja eine stabile feste (Sandwich-Platte) Unterlage. Die feste Seite ist (fest) auf dem Anhänger und die ausklappbare Seite wird durch die Leiter abgestützt. Ich werde "im" Daxara noch Alu-Profile einsetzten und darauf das Zelt befestigen. Zusätzlich natürlich werde ich 4 Stützen am Daxara anbringen, dann ist der stabil abgestützt. Ich bin gerade am Überlegen, dafür einen extra Thread auf zu machen ... Bilder etc. ...

    Manni

    :Hallo:

    Nordkap 2017, 2021 :squad2:
    Quadtreffen Zetel 2018
    Benefizveranstaltung Bremen 2018
    Dänemark + Skagen 2019

    Edersee 2020,2021

    Harztour 2020

  • AD
  • Das ist ein Zelt für 2 Personen, es ist ja eine stabile feste (Sandwich-Platte) Unterlage. Die feste Seite ist (fest) auf dem Anhänger und die ausklappbare Seite wird durch die Leiter abgestützt. Ich werde "im" Daxara noch Alu-Profile einsetzten und darauf das Zelt befestigen. Zusätzlich natürlich werde ich 4 Stützen am Daxara anbringen, dann ist der stabil abgestützt. Ich bin gerade am Überlegen, dafür einen extra Thread auf zu machen ... Bilder etc. ...

    Manni

    :Hallo:

    ja ja ja ja ja .... machen machen dafür dafür :squad2:

    lg
    Commander Lucky :srider:

    Keep calm and take a Photo :ziggi:

    In a world where you can be anything - be kind  :Streicheln:

  • Das ist ein Zelt für 2 Personen, es ist ja eine stabile feste (Sandwich-Platte) Unterlage. Die feste Seite ist (fest) auf dem Anhänger und die ausklappbare Seite wird durch die Leiter abgestützt. Ich werde "im" Daxara noch Alu-Profile einsetzten und darauf das Zelt befestigen. Zusätzlich natürlich werde ich 4 Stützen am Daxara anbringen, dann ist der stabil abgestützt. Ich bin gerade am Überlegen, dafür einen extra Thread auf zu machen ... Bilder etc. ...

    Manni

    :Hallo:

    Hatte mich wohl falsch ausgedrückt. Zelt kenne ich. Das ist stabil. Mit ging es um den Anhänger. Der muss das ja auch aushalten. Deckel drauf, dann darauf Trägersystem mit Dachzelt. Der Deckel muss nicht klappbar sein. Bauer Schubladenauszüge ein. Deckel muss nur dicht sein. Gibt ja sowas fertig zu kaufen für den Daxara. Eventuell würde der Deckel auch gehen, ist aber aus Kunststoff. Da ist das Trägersystem auf den Seitenwänden abgestüzt. Habe gleich Termin hier bei uns bei einem Dachzelt Händler zusammen mit meiner Frau. Mal sehen ob's das wird. Frau muss ja mitspielen. 😁

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Mal sehen ob's das wird. Frau muss ja mitspielen. 😁

    warum soll's dir besser gehen :sl:

    Habe ja jetzt einen extra Fred aufgemacht, den Deckel gibt es aber nur für den Daxara 157 (den "großen") Wie ich das dann mit dem Abdichten mache,- in dem neuen Fred ...

    :Hallo:

    Nordkap 2017, 2021 :squad2:
    Quadtreffen Zetel 2018
    Benefizveranstaltung Bremen 2018
    Dänemark + Skagen 2019

    Edersee 2020,2021

    Harztour 2020

  • so bin zurück. Frau ist zufrieden. Allerdings ist das ausgewählte Dachzelt die nächsten 2 Monate nicht verfügbar.

    Wenn Du das Problem mit den Deckel und der Dichtigkeit gelöst hat, freue ich mich über Anregungen.

    Stimmt auch, den Kunststoffdeckel gibt's nur für den großen Anhänger. Da ich aber noch keinen habe, würde der auch für mich gehen.

  • AD
  • Hab jetzt die 7 Seiten gelesen und frage mich - wieso ist dieser tolle Fred eingeschlafen?


    Ich bin auch so Einer. Selbstversorgung kein Problem - Alu-Kochkiste mit Benzinkocher, Opinels, Holzbrett, Tasse, Teller, Wasserkanne, Pfanne und Kochpott immer griffbereit. In der Regel komme ich mitm Ducato und Fahrzeug im Kofferraum angefahren. Meistens haben wir uns auf Campingplätzen eingemietet - Fahrzeug ausm Ducato und Luftbett auf der Ladefläche. Dann Tagestouren in die Umgebung. Bis zum Grizzly nur KTM exc für die Berge. Jetzt mit dem Grizzly - das ist ja Fahren im Ohrensessel. Da kannste ja nen Kocher mitnehmen und auf 2500m Bratkartoffeln essen.


    Nur mit Quad und Zelt habe ich noch nicht gemacht. Aber da sehe ich auch kein Problem - wenn ich nicht 800km Asphalt fahren soll. Das brauch ich nicht

  • Hi Ingo,


    da können wir :handshake: , bin auch immer mit der Enduro huckepack ins Revier gereist, zuletzt DRZ 400, davor XL 500/600. Ich würde auch jetzt noch aufs Mopped steigen, aber ca. 90-95% der letzten Endurowandertouren hätte ich auch mit dem ATV fahren können. So ein ATV ist verdammt bequem - man wird älter, dicker und möchte nicht mit dem Mopped im Dreck liegen, man kann eine Menge transportieren und ein Teil der lästigen Protektoren fällt weg, ein Platten ist auch schneller geflickt als beim Mopped. Um in interessante Offroadgebiete zu kommen sind 1.000 km Anfahrt und mehr zurückzulegen, die fahre ich lieber entspannt mit meinem Bus, eine längere Reise - 4 Wochen und mehr- würde ich auch komplett auf eigener Achse fahren.


    Es spricht nichts gegen einen Kocher, bei > diesen Preisen < setzte ich mich aber auch gerne hin und lasse mir lecker Essen und frisch gezapftes Bier bringen.


    Eine Tour mit aufgeschnalltem Gepäck z.B. durch Kroatien, Albanien, Griechenland hätte was, es muss ja nicht der TET sein, der ist schon fast zu populär und stärker frequentiert - wobei "stärker" in den genannten Ländern immer noch recht einsam ist.


    Insbesondere für Offroadurlaube ist ein ATV ein ideales Fahrzeug und wenn man dann noch Lust hat wild zu campen kann es abenteuerlich werden.


    Gruss

    Frido

  • Ich frage mich im Nachhinein auch, wieso ich nicht eher auf die gute Idee mit dem ATV gekommen bin. Keine Protektoren mehr und das ganze Geschlunze.


    Nu fahre ich Grizzly - sitze wie auf einem Sofa und schaue in gemächlicher Gangart die Gegend an. Wenn ich Essen kaufen kann fange ich bestimmt nicht an den Kocher auszupacken. In der Vergangenheit haben wir uns halt in einsamen Gegenden ohne Gastronomie herumgetrieben.


    Fahre im Gelände so ziemlich Alles - möchte mir aber auch nicht mehr die Knochen brechen.


    Den Bulli hab ich eigentlich als ATV-Transporter und Schlafplatz. Damit ich mich nicht mit Scheisszelten beschäftigen muss. So war der Plan 😆

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD