Erfahrung mit Segway Snarler AT6 ???

  • Diese Zuverlässigkeit wurde aber auch nur erreicht, weil alle Fehler am Anfang durch Rückrufe und Erfahrung über die Bauzeit, beseitigt wurde. Das wird auch bei der Segway auch so sein, wen der Hersteller und Importeur durch hält. Schauen wir mal wie es sich entwickelt :squad2:

    Unabhängig von der Marke möchte ich kein Testfahrer sein und mich möglicherweise mit Kinderkrankheiten rumärgern. Da ist auch die Garantie kein Trost wenn man auf einen Werkstattermin oder Ersatzteile warten muss. Noch ärgerlicher wird es, wenn Fehler kurz vor oder im Urlaub auftreten. Dann kommt es auch noch auf das Verhalten des Herstellers bzw. die Qualität der Werkstatt an, stehen die zu Fehlern und bemühen sie sich die zur Zufriedenheit des Kunden zu beseitigen oder wird der nur vertröstet bis man die Garantiezeit überstanden hat. Ist aber wie immer Ansichtssache!

  • Unabhängig von der Marke möchte ich kein Testfahrer sein und mich möglicherweise mit Kinderkrankheiten rumärgern. Da ist auch die Garantie kein Trost wenn man auf einen Werkstattermin oder Ersatzteile warten muss. Noch ärgerlicher wird es, wenn Fehler kurz vor oder im Urlaub auftreten. Dann kommt es auch noch auf das Verhalten des Herstellers bzw. die Qualität der Werkstatt an, stehen die zu Fehlern und bemühen sie sich die zur Zufriedenheit des Kunden zu beseitigen oder wird der nur vertröstet bis man die Garantiezeit überstanden hat. Ist aber wie immer Ansichtssache!

    Wer will das schon… ich auch

    nicht, aber leider ist das so.

    Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa und nicht laut schreiend wie sein Beifahrer :sshock:

  • Wartungsfreundlich geht anders. :/

    Ich wollte noch kurz auf den Kommentar von wuestenquad eingehen.

    Das kann man jetzt auch anders sehen. Die Gründe, welche mich bewogen haben, eine Snarler zu kaufen, hatten auch etwas mit "Wartungsfreundlichkeit" zu tun. Sowie auch der technische Aspekt, den Motor mit dem Zylinder nach hinten einzubauen, war hier ausschlaggebend. Klar, Segway geht da einen etwas anderen Weg, als die meisten anderen Anbieter, aber auf keinen Fall "Hirnlos", wie so mancher Fachmann hier behauptet :grin: (Sorry, der musste jetzt nochmal sein). Die größte Abwärme erzeugt immer der Krümmer, und der liegt hier relativ frei, und hat einen kurzen Weg zum Endtopf. Die Wärmeentwicklung unter der vorderen Verkleidung hält sich also sehr in Grenzen, und ist vorne seitlich z.B. kaum spürbar vorhanden, außer etwas vom Kühler. Wenn ich die "hupende Sitzbank" :facepalm: abnehme, habe ich direkten Zugang zum Zylinderkopf, um z.B. Öl nachzufüllen, Ventile einzustellen, oder die Kerze zu wechseln.... Hallo? Wartungsfreundlicher geht es doch bald nicht mehr. Wie Groovie schon geschrieben hat: Man soll den Neuen eine Chance geben :thumbup:, und ich tue das hiermit. 8)


    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit. ;)

  • Mein Gott, hast du die nur in der Garage abgedeckt stehen?

    Die sieht ja aus als ob die gerade aus dem Werkstor gerollt ist.

    Ich lasse lieber meine Sitzbank drauf. 😎

    DQF-Treffen :squad2: 2023

  • AD
  • Hallo zusammen,


    Hier mal was Positives über den Snarler, bin nun mittlerweile 3400km gefahren, hab dabei keinerlei technischen Probleme gehabt, seid gestern nun auch die Rückrufaktion bewältigt, lässt sich sehr „weich“ fahren. Die Verbesserungsaktion vom Hersteller scheint sich zu lohnen.

    Blicke zufrieden in die Zukunft 8) :Hallo:

  • Da möchte ich mich bei dem Beitrag von Groovie anschliessen!

    Wenn ich all die Probleme mit den Maschinen lese, freue ich mich dass ich mit meiner SEGWAY SNARLER 600 GL-D,

    bis heute 1.500 km, noch keine Probleme hatte.

    Ich habe mit ihr bei jeder Ausfahrt sehr viel SPASS und würde sie mir gleich wieder kaufen.

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Die sieht ja aus als ob die gerade aus dem Werkstor gerollt ist.

    Ja, ich weiß :whistling: Ich habe sie mit 128km auf der Uhr vor 2 Monaten gekauft, da war sie schon 10 Monate alt, und hatte noch keinen Tropfen Regen gesehen ^^ . Da ich sie in erster Linie für unsere Urlaubsreisen (Huckepack hinterm Wohnmobil) gekauft habe, soll sie auch noch möglichst lange so aussehen :thumbup: , eingefahren habe ich sie nur auf der Straße, mittlerweile 1000km bei schönem Wetter 8) . Ich denke mal, wenn wir nächstes Jahr die Urlaubszeit hinter uns haben, wird sie auch anders aussehen ... vielleicht. :grin:

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit. ;)

  • AD
  • Also mir geht die Schaltung der Snarler auf den Keks.

    Ja, da hast du recht, das nervt. Aber nach dem Umbau der Vario (Rückrufaktion) habe ich das Gefühl, es geht geschmeidiger. Man soll es aber auch einstellen können, über das Bremspedal, aber damit muß ich mich noch befassen.

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit. ;)

  • Einige Hersteller haben das gestrichen, das das Bremspedal zum Gang einlegen getreten sein muss. Ist bei neuen Modellen schlichtweg nicht mehr vorhanden. 2016er Grizzly vom Nachbarn hat das noch - es nervt einfach - bei meinem 2021er gibts das nicht mehr. Schau doch ob Du die Mimik wegbauen kannst :)

  • Ich habe meine Snarler gestern, nach erfolgreicher Durchführung der Aktion, abgholt. Ein völlig neues Fahrgefühl, sehr sanftes Anfahren, weniger Vibrationen, und die Motorbremse haut nicht mehr so stark rein, und verzögert sehr moderat

    . Falls jemand wissen möchtest, ob seine Maschine betroffen ist, laßt es mich wissen, ich habe die Seriennummern-Liste hier. ;) Es sind 1782 Nummern aufgeführt.




    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit. ;)

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • AD
  • Unpräzise - mal versuchen die über das Gestänge einzustellen.


    Schwergängig - bei meiner CF entriegelt ein Seilzug die Schaltung wenn man auf die Fussbremse tritt. Wenn dieser Zug nicht richtig eingestellt ist wird der Riegel nicht weit genug zurückgezogen, evtl. isr das bei deinem ATV auch so?

  • Die war erst beim Service. Es ist etwas besser als vorher. Aber immer noch kein Vergleich zur cfmoto. Ruhestrom cf850 2,2mA und bei der Segway bis 140mA. Kein Wunder das die Batterie nach 2 Wochen runter ist.

    Servolenkungstufen freischalten würde 80.- kosten.

  • Also mir geht die Schaltung der Snarler auf den Keks.

    Man soll es aber auch einstellen können, über das Bremspedal, aber damit muß ich mich noch befassen.

    Ich habe mir das gestern mal angesehen, die Verriegelung ist ganz simpel aufgebaut, und ließe sich auch leicht entfernen. Die Schaltung an sich ist allerdings, wie Steffen bereits sagte, etwas hakelig. Ich hoffe das gibt sich noch etwas, mal schauen wie es nach 5000km aussieht. ;)








    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit. ;)

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD