Canam vs polaris

  • Weil ich mit meiner cforce800 immer öfter an die Grenzen komme, dachte ich an eine neue Maschine. Wird aber keine cforce 1000 mehr sein, sondern eher Premium. Ist noch in der Evaluierungsphase und ich fahre die cforce erstmal bis nix mehr geht.

    Nur vorweg: ich liebe meine cforce und würde sie jedem empfehlen. Ich mache allerdings viel mit meinem atv. Daher muss ich mich zwischen canam und polaris entscheiden. Dabei fand ich den folgenden Bericht wirklich gut:

    [External Media: https://youtu.be/KODFFu2j0to]


    Was denkt ihr, wie sind eure Erfahrung? Will keinen fanboy Krieg anzetteln sondern nur eure Gedanken und Erfahrung einsammeln. Dabei können alle Maschinen ihre Berechtigung haben.


    Wozu tendiert ihr, canam oder polaris und warum. Danke

  • Ich hatte erst kürzlich das Gespräch mit meinem Händler:


    Frage: Wo genau ist der Unterschied zwischen CF und CAN AM?


    Antwort: Der Preis..

    Da isses wie bei z.B. BMW und Opel.. beide fahren und sind zuverlässig, aber einer ist deutlich teurer..

    Wer anderen eine Grube gräbt, braucht ein Grubengrabgerät..:sl:

  • Das non plus ultra bei Can Am ist der Rotax Motor, der ist wirklich top.

    Ansonsten ist Can Am nicht mehr oder weniger Premium als andere Hersteller auch.

    Nicht falsch verstehen, ich bin mit meiner Outlander sehr zu Frieden und würde auch jederzeit wieder Can Am kaufen, allerdings könnte ich mir auch eine Cforce vorstellen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass heut zu Tage, bis auf den Rotax Motor und natürlich der Preis, kein großer Unterschied zwischen Can Am und CF in Sachen Verarbeitung besteht.


    Zu Polaris kann ich, mangels Erfahrung, nichts sagen.

    Aber die Scrambler ist schon geil...

    Manche Menschen reagieren verwirrt wenn ein Satz

    nicht so endet wie sie es Kartoffelbrei.;)

  • mit welchem Händler kommst du besser klar? Anderer Punkt ist bei Polaris der amerikanische Ursprung, ich kann nicht sagen wieviel da noch an Zoll-Gewinden verbaut ist, das schafft immer Probleme wenn man dafür nicht ausgerüstet ist, darum schraube ich auch nicht an Polaris-Fahrzeugen.

  • AD
  • Wozu tendiert ihr, canam oder polaris und warum. Danke

    Die CForce 1000 definitiev das bessere Preis Leistungs verhältniss :squad2:

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

  • Bin beides gefahren, Opel und BMW (nun AMG) und ich kann dir versichern: es gibt einen Unterschied und es ist nicht das Logo ;)

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Leistung. Ich ziehe mit dem hänger zb Steine, den Berg rauf. Oder gefällte Bäume etc.

    Im Moment klappt mit der 800er alles, aber manchmal bin ich gefühlt am Limit. Schlimmste was ich bisher hatte war, 800kg Sand für den Sandkasten meiner kleinen einen Berg hoch zu ziehen. Da hatte ich 5000 Umdrehungen bei 14kmh


    Aber auch zum Spaß beschleunigen geht besser. Ist nicht schlecht (LOF) aber gibt Luft nach oben

  • So hart das klingt

    Die Welt reißen die paar wenige Pferde mehr auch nicht ab

    Du wirst da genau so die Grenzen spüren und mit 16 statt 14 hochfahren bergab vernichten die dich alle gleich

    Wenn keiner hilft :/ kann niemanden geholfen werden :facepalm: deshalb helfe ich wo es geht :handshake:

  • AD
  • https://m.ebay-kleinanzeigen.d…fudex/1827831539-276-3223


    https://m.ebay-kleinanzeigen.d…abine/1826616959-276-9110


    Ich finde die jetzt nicht überzogen teuer. Du kannst damit ein paar kg Sand mehr den Hügel hinauf fahren. Und als Bonus muss man den nicht einmal mehr per Hand schaufeln.


    Wenn es nur um ein größeres ATV geht, kommst Du nicht um ein Polaris Scrambler 1000 drumherum. Die Outlander 1000xmr wirkt nicht viel grösser als die CF 800.

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • AD
  • Sporti= nen Typ in kariertem Baumwollhemd und ner Arbeitshose mit Cargo-Taschen.

    Scrambler = der selbe Typ mit nem Muskelshirt und ner Bermudahose.

    Die 2015 Modelle hatten die selben Ersatzteilnr. bei Rahmen ,A-Armen und weiß der Geier was noch. Stoßdämpfer und Auspuff waren ausser dem Plastikkram die größten Unterschiede.

    Das neueste sind die "S" Modelle mit 55 anstatt 48 Zoll Breite,und nem anderen Frontdifferential wodurch auch der Radstand länger ist.

    Das sinnvollste ist einfach mal ne Testfahrt mit den Modellen machen,etwas für um die 17 große Scheine zu kaufen weil irgendwer sagt ist toll,naja kann man machen,ist aber Schei... :X: :schnellweghier:

  • ich hab' 'ne CanAm und hänge an der Marke, weil ich 'ne zuverlässige Werkstatt haben wollte (richtig schlechte Erfahrungen beim ersten Quad mit der Werkstatt ...). Ich bin handwerklich ziemlich unbegabt und wenn irgendwas nicht stimmt, dann möchte ich 'ne Werkstatt in der Nähe haben ... das ist bei CanAm zumindestens in Europa überall gewährleistet.
    Meiner 1000er Outline wurde auf Island kostenlos auf Garantie (allerdings mit 3 Tagen Wartezeit, ich konnte aber weiterfahren) die Lichtmaschine getauscht. In Italien wurde der Riemen und der Antriebsbereich durchgesehen, über 30 Minuten Arbeit, weil etwas quitschte bei der Anfahrt (Ursache wurde nicht gefunden, aber das Quitschen war hinterher weg) ... die wollten weder eine Bezahlung noch nahmen sie ein Trinkgeld.
    Ich fahre auf eigener Achse durch die Gegend, d.h. bei einem Defekt bin ich Fußgänger. Bisher musste ich bei keiner Werkstatt im In- und Ausland länger warten, wenn ich mit vollem Gepäck auf den Hof rollte. Und nein, meine Kiste war auf Touren nicht oft kaputt, aber wenn etwas komisch klingt oder das Fahrverhalten sich leicht ändert, dann renne ich gerne zur nächsten Werkstatt, 'n Fachmann nachsehen lassen.
    Daher musste mich der ADAC mit dem Quad noch nie nach Hause bringen ... nach über 60.000 km in bald 6 Jahren.

  • Polaris ist noch ein klein wenig dichter am Olymp des Quadhimmels. Was die Technik betrifft, auf jeden Fall. Da liegt can am noch in den 80er/90er zurück. Schaut man sich die ganz neuen 2021 Polaris Modelle an, wird der Abstand noch größer. Da muss can am ganz viel tun um wieder ran zu kommen.
    Aber wie mein Vorredner schon sehr gut berichtet, ist auch das Werkstattnetz und die Ersatzteilversorgung nachher in der Praxis ein wesentlicher Bestandteil der Zufriedenheit mit einer Marke. Beide Hersteller sind ohne Frage Top und wenn ich lese: "nur der Preis" oder "wie bei BMW vs. Opel" da streuben sich mir die Nackenhaare und ich muss nur mit dem Kopf schütteln. Und der Vergleich einer CF-Moto mit einer can am hängt auch extrem, wenn man sich nur das Leistungsgewicht der Maschinen anschaut, z.b. bringt ne Renegade ca. 100kg weniger Gewicht auf die Waage als die asiatischen Vergleichsmaschinen. Nicht um sonst versucht man in der Autoindustrie Leistungsfahrzeuge so leicht wie möglich zu machen mit Carbon und ähnlichem.

    Letzten Endes entscheidet noch eher das Bauchgefühl und der Geschmack.
    Bei mir war es so. Ich hab meine Renegade gekauft weil sie geil aussieht und ich wusste, mit can am mache ich nicht all zu viel falsch. Mir wäre auch egal, ob da can am, Polaris, Kymco oder TGB drauf steht. Dir muss das Modell gefallen und Du musst Dich wohl fühlen, wenn Du Dich drauf setzt. Alles andere ist doch Banane :squad2:

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD