Hilfe!! SMC 150 Gang geht nicht mehr rein

  • Hallo ihr Lieben,



    ich bin absoluter Neuling in diesem Forum und auch generell in der Quad-Welt.


    Wir haben uns vor einigen Monaten eine SMC 150 gekauft, um damit auf dem Hof und auf den Koppeln nach dem Rechten zu schauen.



    Als wir eine neue Koppeln bauen wollten, habe ich kurzer Hand eine Kugelkopf Anhängerkupplung montiert, um einen kleinen Hänger anzukoppeln und Zaunpfosten und Litze usw. einfacher zu transportieren.



    Man hat schon gemerkt, dass das Quad ordentlich arbeiten musste, um den Hänger zu ziehen.


    Nachdem die erste Ladung Zaunpfosten verteilt waren, holte ich die nächste Fuhre.


    Einen kleinen Anstieg bin ich allerdings nicht mehr hochgekommen. Also ließ ich mich zurückrollen, um noch einmal ein bisschen Schwung zu holen. Leider vergebens.


    Das Quad grub die hinteren Ränder in den Hang und fing an zu qualmen und das Öl schoss aus der Öffnung, wo einmal der Überdruckstopfen war.


    Ich koppelte den Hänger ab und fuhr das Quad noch ca. 20m zur Seite.


    Es qualmte und qualmte und nach kurzer Pause sind mir folgende Sachen aufgefallen:


    Der Überdruckstopfen steckte nicht mehr wo er sein sollte und wenn ich den ersten Gang einlege, kann ich das Quad per Hand einfach wegschieben.



    Wir haben also das Quad beiseite gestellt und zu einem Kumpel in die Werkstatt gebracht.


    Dort haben wir den Kurbelgehäusedeckel demontiert, um uns das Ausmaß des Schadens anzuschauen.


    Überraschenderweise sah die Kupplung in Ordnung aus. Das Öl hingegen war sehr süffig, viel zu wenig und man sah deutlichen Abrieb.


    Wir haben also neues Öl eingefüllt und den Überdruckstopfen testhalber mit einer Kugel aus Panzertape ersetzt.


    Das Problem besteht aber weiterhin. Wenn wir einen Gang einlegen, dann kann man das Quad einfach wegrollen.



    Was könnte also das Problem sein? Muss doch die ganze Kupplung raus?



    Vielen Dank für eure Hilfe :)

  • Der Motor hat keinen Überdruckstopfen.

    Kannst Du mal ein Foto von der Stelle machen?

    Wo genau kommt der Qualm raus?

    Kann man das Quad nur mit eingelegtem 1. Gang schieben oder auch in den anderen Gängen?


    Viele Grüße

    Michael

  • Moin

    Der Motor hat keinen Überdruckstopfen.

    Kannst Du mal ein Foto von der Stelle machen?

    Ohje, . . . ich befürchte schlimmes :rolleyes:

    Wenn das der Stopfen für die OT- Kontrolle (Fahrtrichtung links oben auf dem Kupplungsdeckel) ist, sehe ich schwarz.

    Da wird wohl kräftig ins KW-Gehäuse gedrückt und überall raus wo's gerade geht.

    Das mit dem Schalten ist vermutlich wieder was anderes, zertretener Schalthebel nebst Welle, ggf. die Klaue gebrochen :/

    Da liegt hier im Archiv eine Anleitung bzw. Werkstatthandbuch (ggf. das von der 250er), da steht zumindest wie, wo und was man kontrollieren kann/ soll.

  • Hallo ihr beiden ,

    danke schon mal für Antworten.

    Hier siehst du ein Bild von dem Stopfen, wie es aussehen müsste. Ein Foto wie es jetzt aussieht kann ich dir schicken, wenn ich in der Werkstatt war.

    Wenn ich den ersten, zweiten oder dritten Gang einlege, dann erlischt die „Neutral“ Lampe aber das Quad lässt sich einfach wegschieben.

    LG

  • AD
  • Das ist eine SMC 250. Da habe ich keine Ahnung was das für ein Stopfen ist.

    Wenn man den Kupplungsdeckel abschraubt und dann das Quad mit eingelegtem Gang schiebt sieht man ob es an der Kupplung liegt.


    Viele Grüße

    Michael

  • Moin

    michaelrodx war schneller, ist 'ne 250er :thumbup:

    Aber der "Stopfen" ist Alu, mit der Motorschale verpresst und nicht separat erhältlich.

    Für mich sieht das so aus, als wenn der Stopfen so eine Art Anschlag/ Gegenlager für eins der Getriebewellenlager darstellt.

    Das würde dann auch die Schaltprobleme erklären, . . . . möglicher Weise :/

    Jedenfalls hat das Motörchen schon mal Jemand von den Kollegen hier zerlegt, die sind aber leider schon länger nicht mehr aktiv.

    Vielleicht hat jemand 'ne bessere Idee, aber besorg dir schon mal einen neuen/ anderen Motor, die linke Motorschale brauchst du eh neu.

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Hi Leute,


    ich will auch meinen, dass es sich um eine 250er handelt, da im Fahrzeugschein 234ccm stehen. Aber als Bezeichnung steht dort SMC 150 :/ :/

    Kann man den Stopfen nicht einfach ersetzen bzw einen anderen neu einkleben?


    Ich glaube es rechnet sich fast nicht, einen neuen Motor zu kaufen oder?


    Ich habe gelesen, dass dort 10w 40 Teilsynthetik Öl reingehört. Könnt ihr das bestätigen?


    LG

  • Du hast vermutlich 2 Zylinder. 2 Krümmer nebeneinander die zu einem Abgasrohr werden also ein "Y". Es ist eine SMC RAM 150. Diese hat in deinem fall 234ccm.

    Wer anderen ne Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät! :smokin:

  • AD
  • Moin

    Ach verdammt, . . . da war doch schon mal was :.pfeifer:

    Der Ofen "heißt" nur RAM 150, hat aber trotzdem 250ccm (gerundet).

    Glaube der Micha hatte mich da schon mal geschubbst, ... bis ich's dann verstanden hab ;)

    Kann man den Stopfen nicht einfach ersetzen bzw einen anderen neu einkleben?


    Ich glaube es rechnet sich fast nicht, einen neuen Motor zu kaufen oder?


    Ich habe gelesen, dass dort 10w 40 Teilsynthetik Öl reingehört. Könnt ihr das bestätigen?

    Wie ich schrub, weis ich nicht genau was der Stopfen ggf. mit der Welle bzw. dem dazu gehörigen Lager macht.

    Bei dem Hobby das wir betreiben, geht es doch eh nur um's Geld verbrennen, ist eher die Frage was dir dein Hobel wert ist 8o

    10w 40 ist "grundsätzlich" erst mal nicht falsch, ... wenn es dann eine Freigabe für 4T und Nasskupplung hat, also JASO, MA2, etc. .

    Manche mögen's synthetisch, andere wieder mineralisch ;)

  • Ich glaube es rechnet sich fast nicht, einen neuen Motor zu kaufen oder?

    Ach Quatsch! Auf jeden lohnt das.... Eventuell mit neuem Chassis und ecetera.... Eventuell auch was neueres.... Möglicherweise was mit Hubraum.... Vielleicht auch mit ein wenig Schnickschnack.... Schau doch mal... Was dir noch gefallen könnte. :) .............. :squad2:

    Wer anderen ne Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät! :smokin:

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Hi Leute,

    Danke für die Antworten.


    https://m.ebay-kleinanzeigen.d…s&utm_content=app_android Eventuell funzt der ja noch. Habe vor ein paar Jahren Mal knapp einen fuffi bezahlt für den Versand per UPS. Fahren hat nicht gelohnt um den abzuholen...


    Diese Anzeige habe ich mir auch schon auf die Merkliste gesetzt. ^^

    Wenn ich mir den Motor bzw. die zwei Hälften so anschaue, scheint es, als hätte der Stopfen nicht wirklich eine Funktion, außer das Loch im Motor zu füllen.


    Unser Plan ist es erstmal den Kupplungsdeckel wieder abzunehmen und den Schalthebel, die Welle und diese Klaue anzuschauen.

    Das Werkstatthandbuch habe ich mir schon runtergeladen. Hoffentlich hilft es uns ein bisschen bei der Fehlersuche.


    Sollte sich ergeben, dass der Motor hinüber ist, werd ich vermutlich nicht mehr so viel reinstecken. Habe mir gerade eine Kymco MXU 500 4x4 LOF gekauft, die genug Geld verschluckt :P


    Ich halte euch mit Bildern vom Motor und der Kupplung auf dem Laufenden.


    Vielen Dank noch mal für die vielen Antworten und Hilfestellungen.


    LG

  • Moin

    https://m.ebay-kleinanzeigen.d…s&utm_content=app_android Eventuell funzt der ja noch. Habe vor ein paar Jahren Mal knapp einen fuffi bezahlt für den Versand per UPS. Fahren hat nicht gelohnt um den abzuholen...

    Danke für den Link, auf Bild 6 sieht man sogar das bei dem mittleren Lager irgendso ein Stift in Richtung des fehlenden Stopfen geht ;)

    Ich würde das neu machen (Schalen oder Motor) und nicht anfangen was zu basteln, ... geschweige denn "mal einfach" frisches Öl rein zu kippen.

    Mit Spähnen und Abrieb kannst du das direkt wieder entsorgen, ohne das der Motor einen Mucks gemacht hat :rolleyes:

  • AD
  • Hallo Leute,


    nach ein paar Stunden in der Werkstatt sind wir nun ein Stück weiter.

    Die Gänge werden auf jeden Fall geschaltet. Und kurioserweise kann man das Quad auch nur sehr schwer bewegen, wenn z.B. der erste Gang eingelegt ist.

    Nachdem wir alles wieder zusammen gebaut und Öl aufgefüllt hatten, dann leider doch die große Enttäuschung. - Selbes Fehlerbild.

    Aber ich glaube nun wissen wir, woran es liegt.

    Anscheinend ist dieser Steg und der Kupplungsstößel mit dieser kleinen Feder so sehr verschlissen, dass wenn man die Kupplung zieht, die Kupplung ausgelagert aber nicht wieder "eingelagert" wird. Dann fehlt natürlich die Übertragung bzw. Übersetzung des Gangs.

    Als wir das erste mal den Kupplungsdeckel abnahmen, war die Feder von diesem Kupplungsstößel auch nicht mehr auf dem Steg drauf.

    Auch wenn man die Kupplung im ausgebauten Zustand direkt am Deckel manuell betätigt, kommt dieser Stößel manchmal nicht zurück.

    Ich werde mich also mal auf die Suche nach diesem Teil machen. Auf den Explosionszeichnungen kann ich das leider nicht genau erkennen.


    Den Stopfen haben wir jetzt erstmal durch einen anderen ersetzt.


    Ich halte euch auf dem Laufenden.

  • Jupp den kenne ich. Zeige mal bitte ein Bild von der anderen Seite. Sprich wo dein Kupplungsdeckel drauf kommt.

    Ich glaube nicht das es daran liegt.

    Falls doch, ist die Reperatur doch sehr einfach. Den kleinen "Scheisser" ausbauen und eine passende Unterlegscheibe draufpunkten wäre meine Variante.

    Aber lass das mal lieber. Schick erstmal bitte ein bild. Eventuell kannst du ja auch die Kupplung nachstellen, dann geht der weiter rein.

    Wer anderen ne Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät! :smokin:

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Bau Mal bitte den Kupplungskorb aus. Dann bitte wieder ein Bild. Dein "Knubbel drückt ja auf den Kupplungskorb auf das sichtbare Lager.(Bild) Vorsicht beim Lösen der 4 Schrauben um Das Lager. Sind Federn drin.

    Wer anderen ne Bratwurst brät, braucht ein Bratwurstbratgerät! :smokin: