TGB Blade 550 Allrad knackt

  • Hallo zusammen,


    bin bei hier und fahren eine TGB Blade 550 4x4.

    Konnte leider nichts das passende zu meinem Problem finden :(.


    Habe folgendes Problem:

    Wenn ich mit Allradantrieb auf Asphalt fahre, höre ich immer wieder ein Krachen/Klacken. Es klingt so als würde es aus Richtung des vorderen Differenzial kommen. Es fühlt sich an als würde sich ein Druck/eine Spannung aufbauen die sich dann durch das klacken entlädt. Fahre ich auf Feldwegen im Allrad ist das kaum bzw. weniger.


    Ich weiß man soll auf der Teerstraße nicht unbedingt mit Allrad fahren aber ich denke das dieses klacken ja trotzdem nicht normal ist.


    Hat jemand schonmal das Problem gehabt oder einen Tipp woran es liegen kann?


    Danke schonmal für die Antworten :Hallo:

  • michaelrodx

    Added the Label Motor, Antrieb, Abgasanlage
  • Wer sagt das man auf der Teerstraße nicht unbedingt mit Allrad fahren soll?


    Wichtiger ist es das Allrad nur im Stand oder leichtes Rollen ohne Gas zu geben einzulegen,so ist es bei CanAm zumindest!



    Dein Problem hört sich an als hättest du ein Diff schaden,würde die Kiste nicht mehr bewegen,hast du Garantie??



  • AD
  • Nein keine Garantie mehr (ist von 2015).


    Das man nicht unbedingt Allrad auf Teerstraße fahren soll habe ich in einigen anderen Foren gelesen. Grund dafür soll sein das bei festem Untergrund kein Ausgleich der Vorder- und Hinterräder stattfinden kann und dann Spannungen entstehen🤷‍♂️.

    Eigentlich würde ich es auch so sehen wie du.


    Mich würde mal interessieren, wie hier der Ausgleich stattfindet/stattfinden soll.


    Würde mich halt mal interessieren ob jemand das schonmal gehabt hat bevor ich mir für ca. 1300€ ein neues Differenzial anschaffe oder ob es evtl. eine „Kleinigkeit“ ist.


    Das Knacken kommt auch nur beim Abtouren nicht unter Last.

  • Du solltest mal lesen was der Hersteller angibt,bei CanAm ist das kein Problem,alleine bei Regen mit Allradantrieb zu fahren ist ein Sicherheitsplus,bei Schnee sowieso 8)


    Ich würde in so eine alte Kiste keine 1300€ versenken,aber das ist meine Meinung!

  • wenn du die möglichkeit hast, ausbauen und schauen.


    wie schaut es mit der ersatzteil versorgung aus?

    gruß Matthias


    "Lieber 50 Jahre brennen als 100 Jahre lodern."

    Freunde zu finden die die selbe "psychische störung" haben wie du..... UNBEZAHLBAR!!!

  • AD
  • Bei der Blade 1000 ist es nicht möglich Allrad ohne gesperrten Heckdifferenzial zu fahren.

    Deshalb sollte man Allrad nur auf losen Untergrund wenn es Not tut zuschalten.

    Ich bin mir nicht sicher ob die Blade 550 da gleich zieht.

    Mit gesperrten Heckdifferenzial würde ich nicht über die Landstraße bügeln.

    DQF-Treffen :squad2: 2023

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Du solltest mal lesen was der Hersteller angibt,bei CanAm ist das kein Problem,alleine bei Regen mit Allradantrieb zu fahren ist ein Sicherheitsplus,bei Schnee sowieso 8)


    Ich würde in so eine alte Kiste keine 1300€ versenken,aber das ist meine Meinung!

    vom Hersteller kann ich hier leider nichts dazu finden.

    Ob sich 1300€ noch lohnen würden frage ich mich selbst auch.

  • AD
  • Das hängt ja davon ab wie das ganze aufgebaut ist. Bei manchen Fahrzeugen (Traktoren z.b.) kenne ich das so, dass bei Zuschaltbarem Allrad ein Drehzahl/Geschwindigkeitsunterschied von Vorderachse und Hinterachse besteht. Das ist natürlich materialmord bei längeren Straßenfahrten. Ich weiß nicht ob das bei manchen ATV's auch zum Einsatz kommt?


    Ansonsten meiner Meinung nach Allrad, nur wenn der Vortrieb einer Achse nicht mehr ausreichend ist. Kurzes durchdrehen beim anfahrem im Regen oder leichter Schneedecke find ich keine ausreichenden Grund.

  • Beim Traktor z.B. wäre es ja Sinnvoll durch die verschiedenen Reifengrößen. Aber am ATV🤔.

    Wäre meiner Meinung nach ein fataler Konstruktionsfehler…


    Trotzdem sollten ja kleine Drehzahlunterschiede ( z.B. unterschiedlich abgefahrene Reifen) ausgeglichen werden.


    So wie ich das sehe ist die Abtriebsdrahzahl am vorderen und hinterem Getriebesausgang gleich.

    Weiß halt nicht was im Differenzial mit der Drehzahl durch Übersetzung passiert (außer natürlich der Ausgleich bei Kurvenfahrt).

  • Also ich würde nicht sagen dass dein Getriebe/Diff ein weg hat. Such dir mal n Matschigen oder sandigen untergrund, da solltest du davon fast garnix mehr hören wenn alles i.o. ist (N trockener Feldweg reicht da nicht).


    Und ja, bei traktoren dreht die Vorderachse nach berücksichtigung der unterschiedlichen Reifengröße trotzdem nochmal ca 5% schneller (Nicht bei allen). Soll sozusagen bewirken das die Vorderachse das fahrzeug zieht.

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Bei der Blade 1000 ist es nicht möglich Allrad ohne gesperrten Heckdifferenzial zu fahren.

    Deshalb sollte man Allrad nur auf losen Untergrund wenn es Not tut zuschalten.

    Ich bin mir nicht sicher ob die Blade 550 da gleich zieht.

    Mit gesperrten Heckdifferenzial würde ich nicht über die Landstraße bügeln.

    Ist bei der Blade 600 leider auch so, und damit ist der Allrad nur im Notfall brauchbar. Mit gesperrtem Heckdifferenzial schiebt die Maschine extrem über die Vorderräder (Untersteuern), egal ob auf der Landstraße oder auf losem Untergrund. ;(

  • AD
  • Hat die Maschine hinten überhaupt ein Differenzial ?

    Nur Frontdifferenzial sperrbar sagt Velti.

    DQF-Treffen :squad2: 2023

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD