Erfahrungen Drehgas

  • Ich habe das Gefühl egal was oder wie man es schreibt, manch einer versteht nur das, was er verstehen will.


    Bau dir dein Drehgas ran und werde glücklich damit, ich hoffe du kommst nie in eine brenzlige Situation damit und dann wird schon alles gut gehen.

    Gruß Eric


    Wahnsinn, wenn man bei dem Wort "Mama" vier Buchstaben tauscht, erhält man auf einmal das Wort "Bier" ist das nicht verrückt?

  • Was mir auffällt:

    die Leute. die allen erzählen wollen, daß Drehgas an nem Quad genauso gut oder besser sei als Daumengas,

    sind immer vorher Motorrad/Roller mit Drehgas gefahren.

    Nach der ersten Stunde quadfahren tut ihnen dann der Daumen weh und die alte Diskussion geht wieder los...

    Ich bin nie Moped gefahren, keine Drehgaserfahrung-

    bei meinem ersten Quad hab ich n Dualgasser angebaut,

    nachdem ich beim Abbiegen bei Volleinschlag einmal Vollgas gegeben hab, bin ich nie wieder mit Drehgas gefahren.


    Jeder soll fahren, was ihm am Besten liegt, aber es hat n Grund, warum wir Daumengas fahren-

    warum muß das jeder, der lieber Drehgas fährt, in Frage stellen?

    "1984" wasn't supposed to be an instruction manual

  • Was ich als Mopedfahrer ausser Acht gelassen habe, ist das Rangieren auf engstem Raum. Man bewegt kein einzelnes Vorderrad, sondern eine Achse mit 2 Rädern. Auch mit EPS fuhrwerkt man irgendwie anders rum als beim Moped. Ist so. Das kann ins Auge gehen wenn man nicht daran denkt - in dieser Situation ist Daumengas eindeutig besser und sicherer.


    Ansonsten bin ich bisher auch im Gelände zufrieden mit Drehgas. Das ist irgendwie Ansichtssache, Gewohnheit, Erfahrung. Jeder so wie er kann und möchte.


    Ausserdem sehen Daumengasfahrer Scheisse aus. Linke Hand wie n Magersüchtiger - rechte Hand wie n Klodeckel. Ich hab gehört beim Sehnenschaden am rechten Daumen gehen die nicht zum Arzt, sondern zum Landmaschinenschlosser :.pfeifer:

  • kendall

    Diese Aussage kann ich zu 100% unterstützen.

    Bin auch über 20 Jahre mim Roller und Drehgas gefahren aber auf dem ATV würde ich kein Drehgas haben wollen.

    Der Daumen gewöhnt sich daran und :ironie3: so ein Muskulöser Daumen hat doch was:grin:

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

  • Hallo Leute,


    Ich hätte nicht gedacht dass ich so ein grosses probleme auslöse mit derm Drehgas.


    Vor zwei jahren habe ich mich auf dem glatteis hingelegt, und habe durch den aufsdchlag mein Daumen verletzt. Dadurch habe ich mich nur wollen informieren über den Doppelgas. Ich fahre nur Strasse wie die meisten wissen denn ich bin der, der die Strassenreifen auf mein ATV montiert habe.


    Wenn man mal den Daumen gebrochen hat, weis was es für schmerzen gibt, bei grossen Touren. Gestern sind mer wieder mal 150 km gefahren. eine Tour die Wir fahren hat mindesten 80 km, für die Arbeit hin und zurück 55 km. 7000 km im jahr.


    Ich hoffe immer dass man über alles diskutieren kann, aber man soll Freunde bleiben, denn Wir lieben das Quad, ATv fahren. Sonst würden wir Schubkarre :Hippo: fahren::ride:

  • AD
  • Wenn du einen kaputten Daumen hast dann gibt es doch nix zum Diskutieren dann baust du um auf Drehgas.

    Nim aber eins das Eintragungsfähig ist und lass es auch eintragen.:squad2:

    In diesem Sinne allezeit gute Fahrt:squad:

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

  • Hallo,


    um das Ziehen der Kupplung zu erleichtern gibt es den Easy Clutch, sh. z.B. > hier <, evtl. läßt sich das ja für den Gaszug anpassen? In jungen Jahren - also im letzten Jahrtausend - ist mir der Gaszug meiner Mofa gerissen. Da ich keinen Ersatz zur Hand hatte habe ich einen Bremshebel vom Fahrrad montiert und damit Gas gegeben, das war recht bequem. ;)


    Gruss

    Frido

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Wenn du einen kaputten Daumen hast dann gibt es doch nix zum Diskutieren dann baust du um auf Drehgas.

    Nim aber eins das Eintragungsfähig ist und lass es auch eintragen.:squad2:

    In diesem Sinne allezeit gute Fahrt:squad:

    Was ist eintragungsfähiges Drehgas? Mein Grizzly ist für die Vollabnahme mit Drehgas vom Prüfingenieur zur Probe gefahren worden. Keine Probleme. Irgendeiner aus der Werkstatt fragte noch ob das eingetragen werden muss. Abgesehen davon, das ich auf so eine bekloppte Frage nicht komme, sagte der Blick vom Prüfer genau das was ich gedacht habe :facepalm:

    Kein Kommentar des Herrn. Vielleicht wird ja Irgendwann ein TÜV fähiges Drehgas erfunden. So auf Niveau einer TÜV-fähigen Kippenschachtel.

  • Immer machen :)


    Das ist der Wandel der Zeit. 1980 wurde Thomas in der Bedienungsanleitung eines Motorrades das Einstellen des Ventilspiels beschrieben. Heute wird Jeremiah-Pascal darauf hingewiesen, den Inhalt seiner Batterie nicht zu saufen. Läuft.

  • AD
  • 1980 wurde Thomas in der Bedienungsanleitung eines Motorrades das Einstellen des Ventilspiels beschrieben.

    Heute wird Jeremiah-Pascal darauf hingewiesen, den Inhalt seiner Batterie nicht zu saufen. Läuft.

    DAS lasss ich mir aufn T-Shirt drucken, Digger :Hippo:

    "1984" wasn't supposed to be an instruction manual

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Mag sein das es manchen Leuten egal ist dann ist das so.

    Der Umbau von Daumen auf Drehbar ist eine Bauliche Veränderung am Fahrzeug und somit TÜV relevant.

    Wenn es den Prüfer nicht Interresiert auch gut ,wenn dir aber was Passiert dann hat der Fühler auch ein Problem

    In diesem Sinne allen eine gute fahrt:squad2:

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

  • Ich habe darüber gestern auch noch mal nachgedacht.

    Ich bin gestern eine kleine Strasse mit einigen sehr engen Serpentinen geahren und musste mich ordentlich in die Kurve legen und am Lenker reissen. In Rechtskurven ziehst du rechts am Lenker und musst gleichzeitig am Daumengas drücken. Mit Drehgas eine ziemliche Gratwanderung, mit Daumengas leichter zu regeln.

    Auf gerader Strecke und leichten Kurven fände ich Drehgas auch besser (hatte meine Warior damals auch direkt umgebaut, da ich vom Motorrad kam und mit dem Daumengas nicht zurechtkam) Mittlerweile hat sich meine Muskulatur an das Daumengas gewöhnt.

    Als Erleichterung gibt es ja noch eine Daumengasverlängerung.

  • AD
  • Kurze Erfahrung zum Drehgas nach 1200 Km - bin sehr zufrieden.


    Strasse sowieso kein Problem - in Panzergelände, Sandgrube oder auf Waldwegen auch nicht. Einzig beim Rangieren auf engem Raum muss man aufpassen nicht am Gas zu drehen. Habe ich verinnerlicht, nachdem ich ganz zu Anfang mal nen unbeabsichtigten Satz vorwärts gemacht habe. Insgesamt möchte ich Drehgas nicht mehr missen