Posts by Schlammperle

    Öhm mein Englisch ist zwar nur so lala aber wenn das der !2er Stecker ist dann steht da was von Hinteren Blinklicht LH also linker Hand,mach mal ne Kontrolle vor der Fahrt ob dein Linkes hintres Blinklicht Geht,geht nicht,geht geht nicht …..

    Ich würde ein ATV im Bereich ca.500 ccm mit 40-50 PS und Servolenkung empfehlen,bietet den Platz um zu 2t zum Bäcker zu fahren,hat auch genug Platz um mehr als nen Brötchen zu holen.Wenn ich Steine und Schotter höre vermute ich mal Gebirge,Assietta,Ligurische Grenzkammstr.etc das bedeutet langsame Kurven mit reichlich Schläge und Kraftaufwand vom Lenker auf die Handgelenke ohne Servolenkung.

    Wenn die Touren von einem Basiszeltplatz ausgehen hat man durch das grosse Transportvolumen eines ATV auch die Möglichkeit mal ne Übernachtung oben im Gebirge bei langen Strecken einzuplanen,wobei man sowieso nen paar Regensachen in Sachen Wetterumschwung dabeihaben sollte.

    Am besten Frau probiert mal bei einer Probefahrt aus wie ihr Quad oder ATV gefallen.

    Nach Makros mal was mit Tele,schon erstaunlich was sone "Kleinbildkameras"wie Panasonic Lumix dmc-tz81 Leistungsmässig drauf haben.

    Für dieses kurze auf und ab gibt's extra Seilfenster mit einer fast doppelt so dicken unteren Seilfensterrolle,hab mein Kunststoffseil mit Schneeschildgehebe auch unabsichtlich verkürzt.Alternativ gibt's auch ca. 2,5 Meter lange Verstärkte Kunstoffseile.

    Stahlseil hat leider auch nur 3 Jahre gelebt,Salz mögen auch die verzinkten Seile nicht.

    Verbaut ist bei mir ne 2500 Lbs Polariswinde die irgendwie stark nach Warn Winde aussieht.

    Wenn du nen gebremsten 750 Kg Hänger (gibt's öfter als nen 600 Kg) findest,dürfte das Leergewicht so bei 150 Kg liegen.

    Das bedeutet eine Nutzlast von ca. 450 Kg, ein Meter Brennholz liegt je nach Sorte/Trockengrad so bei rund 600Kg.

    Also diese LoF Zulassung hat rein gar nix mit L7e oder den T3a/b zu tun.Bei Lof kann deine Kiste nen Differenzial haben oder nicht,Abgasmässig darfste jeden Fridays for Future Typen die Tränen inne Augen treiben,und ABS und Geschwindigkeitslimit sind Begriffe vom Mars.Das war zumindest der Stand 2019.

    Ich persönlich würde aus Widerverkaufsgründen auf eine 2 Personenzulassung wert legen,Enkelkinder quetscht man zum Beispiel runterfallsicher zwischen Fahrer und Koffer ein.




    64986-diff-png

    Das Fahrzeugleergewicht beinhaltet seid irgendwann umme 2005 einen Fahrer mit 75 Kilo und zu 90% gefülltem Benzintank.Im Allgemeinen würfeln die Hersteller die Gewichtszahlen mit TÜV,Dekra und Co wohl eher aus als das sie nachmessen.

    Wichtig ist eigentlich nur die zulässige Fahrzeuggesamtmasse,danach richtet sich deine Steuer (bei LOF Zulassung) und ob die 2te Person auch ne Zahnbürste mitnehmen darf.

    Bei 1300 Betriebsstunden und 25000 Km dürfte die Maschine nicht als Strassenspielzeug gelaufen sein,sondern eher als Arbeits-Geländefahrzeug gedient haben.Wenn der Allgemeinzustand/Inspektionsheft Ok ist wäre die X2 das optimale ATV fürn Waldarbeitseinsatz,genug Anhängelast dürfte auch eingetragen sein,Leistung und Stauraum ist auch genug vorhanden.

    Aber es ist auch ein 12 Jahre altes Fahrzeug mit entsprechender Abnutzung,bei 5 Scheine +- sollte auch für ne X2 je nach Pflegezustand das Limit erreicht sein.

    Habe mit 100-110 Abgestimmt,das gilt für uns als maximale Schnellstrassengeschwindigkeit (Reisebusverfolgungsgeschwindigkeit),wobei meist gute 95 Km/h ausreichen um 50 Meter hinter dem schnellsten LKW herzuschwimmen.Auf Landstrassen sind bei uns normalerweise 80-90,in grösseren Gruppen 70-80,angesagt.Auf Landschaftlich "Sehenswerten" Strecken sehen wir zu nicht zum Verkehrshinderniss zu werden und gehen auch mal rechts ran um eiligere vorbeizulassen.

    Arctic C wurde von Textron aufgekauft,manche sagen auch aus Chronisch klammer Kassenlage gerettet.

    Das geniale Managment von Textron beschloss dann den guteingeführten Namen AC durch Textron zu ersetzen,zumindest für nen knappes Jahr,ähnlich genial ist auch die Idee das Europamanagment samt Zentrallager von Ösiland nach England zu verlegen.

    Naja Polaris ist ähnlich genial und lässt Deutschland auch durchs Englische Managment ver(ge)waltigen,Ergebnis ne kastrierte 570iger,keine neuen 850iger mehr über Polarishändler.

    Persönlich finde ich die 850iger Jahrgänge ab 2012 (77 Ps) als ausgereifte Ware,sie haben aber nicht die aggressive Gasannahme wie vergleichbare Can Am Modelle.

    Die Bronzene Sporti hat die erwähnten angeschweissten Spiegelhalterungen,die Weisse hat geklemmte Spiegelhalter,die alte Weisse hatte die Kamera links anstelle der Rammount Halterung.Die Ram Halterung aus V2a ist zu glatt,werde mal mit Lack,Latex oder Schrumpfschlauch spielen,Nut mit Gummiring ginge wohl auch.WhatsApp Image 2019-12-03 at 17.23.33(1).jpeg

    WhatsApp Image 2019-12-03 at 17.23.33(2).jpeg

    WhatsApp Image 2019-12-03 at 17.23.34(1).jpeg

    WhatsApp Image 2019-12-03 at 17.23.34(2).jpeg

    WhatsApp Image 2019-12-03 at 17.23.34(3).jpeg

    WhatsApp Image 2019-12-03 at 17.23.34.jpeg

    Ich setzte bei meiner Kamerabefestigung auf der Frontabdeckeng auf pure Masse als Dämpfer,die Reling ist aus 15 mm V2a Rundstahl und die Klemmvorrichtung Reling-Kamerahalter ist 28 mm V2a Rundstahl.

    Da die Spiegel während der Fahrt nicht vibrieren hab ich an den Spiegelhalterbuchsen dieam Lenker verschweisst sind mittel eines filigranen 3 mm L-Winkel aus V2a auch wackelfreie Bilder bekommen.Interessanterweise ist dabei auch ein Teil der Fahrzeugfront als Grössenmasstab für die gefahrenen Streckenbreiten dabei.

    Da der Ton im allgemeinen aus Knarzen,Klappern und Reifengeräuschen besteht haue ich die freiverfügbare Musik von Youtube drüber,ist für Puristen vielleicht nicht so toll,aber mir gefällts 8)8)

    Eine Woche Urlaub,an 7 Tagen Dauerregen ,aber sonst schien die Sonne.^^^^^^

    Solange es nen bessrer Landregen ab und zu mal ist kommt man ja mit Regenklamotten durch,aber die Pfützen sagen das war heftig.

    Was hast du eigentlich mit der Kamera im 1sten Film gemacht,ist irgendwie so wie mein Blick nach genuss von ner Boddel hochprozentigem Fusel,ist das ne Gopro 3 ?

    Wer als Jugendlicher mit seinen Fahrzeugen nicht die Pedale/Gasgriffe auf Anschlag getreten hat war entweder Mamas süsser Bubi oder nen lila Latzhose tragender Müslifressender Öko,also bei uns aufem Dorfe fuhren alle voll Digital.

    So ähnlich wie früher die Käfer aus dem Strassenbild verschwanden werden die E-Karren im Strassenbild auftauchen und dementsprechend werden Ladesäulen gebaut.Mit etwas Phantasie könnte ich mir sogar vorstellen das mann ein Stromkabel vom Kellerhauptanschluss zum Hinterhofparkplatz/Garagenplatz legt,Mitarbeiterboni aufen Firmenparkplatz wäre auch möglich.Ansonsten könnte man sich ja mal,bei völliger Ideenlosigkeit,auf Campingplätzen umschauen wie die das dort mit den Stromanschlüssen/Zählern machen

    Wie ich schon anmerkte werden wir in Deutschland eh keine volle Ökostromversorgung mit Windkraft hinkriegen,zumindest mit dem Anlagenabständen und der jetzigen Anlagentechnik.

    Das kann uns im Norden aber egal sein,hier gibt's genug Windparks und Leitungen für den Stromtransfer aus Norwegen/Wasserkraft,Dänemark/Windenergie,Schweden/Atomstrom/Wind/Wasser.

    Ich bewundere immerwieder die Genialität der Leute die morgens zu Fridays for Future mit ihren SuV oder" Senioren und Versehrtenkarren" fahren und Nachmittags gegen Stromtrassen in den Süden Demonstrieren.Oberirdisch geht nicht wegen Strahlung und sieht Scheisse aus,unterirdisch geht nicht weil keiner abschätzen kann was das für Folgen für die Natur hat.Ist eigentlich ganz einfach wenn der Acker tatsächlich wärmer über der Leitung wird,pflanzt Spargel drauf,oder gebt den Bauern ne fette Prämie wie für die Windkraftanlagen.

    Das Verkabeln ist das einfachste,die legen bei uns grad Glasfaserkabel das geht Ratzfatz,fürs Übernachtladen reichen Popelige 220 Volt Anschlüsse 7,5 KWh kannste vonner Strassenlampe holen,deren Leitungen sind überdimensioniert für die modernen Led Funzeln.

    Das Problem ist wie üblich die Gesetzeslage,haste nen doofen senilen Vermieter "solange ich lebe buddelt keiner in meinem Vorgarten".. Pech.

    Das Bezahlen und Messen des Stroms bedarf auch noch einiges,Geldkarte,App,Kreditkarte oder Bares ist wares? Haftungseinschluss-ausschluss etc,Steckernormen,Vandalismusschutz,welche Höhe damit Waldi beim Pinkeln kein gewischt bekommt,bitte beliebig verlängern ….8)

    Auch Powerladesäulen "in einer halben Std 80% des Akkus voll"dürften über erhöhtem KWH-Preis ein lohnendes Geschäft sein.

    Ich habe übrigens auf Käfern Autofahren gelernt,war aus heutiger Sicht ne Scheisskarre schon damals in den 70igern gabs Autos mit Heizung Lüftungsanlagen,Leistung,und Kofferraum,unter 9Liter Sprit ging selbst beim 1200hunderter mit Benzinhahn im Fussraum nix,vom 1302 mit 44 Brüllenden Ps will ich lieber keine Verbräuche angeben;(

    Diese E-Karren können nun mal nicht von heute auf morgen 40 Millionen Verbrenner ersetzen,selbst wenn unsere Ökospinner ein Verbot ab 2030 neue Verbrenner Zuzulassen durchsetzen würden.Im Endeffekt wären dann so ummme 2045 bis auf 1-2 Millionen der Rest E-Karren.(LKW mal aussenvor)

    Da 2022 die letzten Atomkraftwerke abgestellt werden,darf Deutschland Strom von den Nachbarn kaufen,da die Bayern sagen bei uns keine Verspargelung werden die eh das Kotzen kriegen und massiv Strohmzukaufen,teuer wie ich vermute da es keine ausreichenden Leitungen in den Süden gibt.

    Vielleicht kann sich hier noch irgendwer an "Nachspeicheröfen"erinnern? betrieben mit ca 1/3 billigeren Nachtstrom waren sie der Ausweg für Stromerzeuger um Nachts nicht ihre Anlagen abzustellen oder runterzufahren.Okay Kohle zu verbrennen um mit einem Wirkungsgrad von 40-45 % Strom für Heizungen zu verballern war Gretamässig Darefull oder so...

    Also werden die E-Karren zu Nachtspeicheröfen,jedenfalls Lademässig,und da vermutlich die meisten eh nur 50 Kilometer am Tag ihre Autos bewegen wird bei einigermassen intelligenter "Nachtspeicherzuschaltung" das Netz stabil bleiben.