Posts by Deejay

    4000€ ist natürlich nicht viel

    Naja, die Korinther würden sagen, dass 4000k, also 4000000 = 4 Millionen angegeben sind. Wenn Euro gemeint sind, dann reicht das für jedes Quad. Aber was wissen die Korinther schon. Sind bestenfalls 4000k Millieuro. :sl:


    Sorry für den Kommentar, schiebe gerade Frust, weil eine selbstgebaute elektronische Schaltung nicht das macht, was sie soll. Brauche wohl ein Ventil. :angry:

    Der Kill-Switch ist auch bei Kymco vorhanden. Ist an der linken Lenkeramatur und sieht so aus, wie auf dem Bild.


    20201022_162130.jpg


    Aber beschreibe mal, was genau "springt nicht an" bedeutet. Dreht der Anlasser, passiert gar nichts mehr, kommen "komische" Geräusche, etc.

    Alle Details helfen bei der Diagnose aus der Ferne.

    Jetzt mal echt, 17 EUR (BMW) statt 50 EUR (Bombardier). Da käme ich mir schon etwas verarscht (entschuldigt den Ausdruck) vor.

    Aber ich habe ähnliches bei Yardman und Stratton&Briggs (Aufsitzmäher) erlebt. Gleichtes Teil, dreifacher Preis bei Yardman.

    Hi,

    schick doch bitte mal ein Foto. Das macht es einfacher.

    Ansonsten schaue ich immer in Google unter "Ersatzteile Quad DSX 650" und suche mich bei den einzelnen Anbieter anhand der Explosionszeichnungen zum Ziel. Habe so bisher jedes Teil identifizieren können.

    In meine "Große" kommt nur Super.

    Den kleinen Flash (MXer 50) habe ich noch nicht betankt, fahre noch mit dem Treibstoff, mit dem ich es gekauft habe. Aber der Flash ist so alt, als der gebaut wurde, gab es noch kein E10. Damit werde ich hier auch Super nehmen.

    Herzlich willkommen im Forum.

    Auch ich kann nur bestätigen, dass es "schlimmer" wird. Bei mir mündete es in einem nicht mehr fahrtüchtigem Quad, mit dem ich jetzt mit meiner Tochter kleine Spritztouren mache. Musste es komplett aufmöbeln, Kurbelwelle tauschen, etc.


    Dieses Forum macht es aber auch schwierig aufzuhören. Jedes Problem wird ernst genommen und ich habe bisher alles mit dem Supertrupp hier lösen können. Wie soll ich da aufhören ...

    Hallo zusammen,


    Ist vielleicht dein Riemen durchgerutscht bei der höheren Belastung? Heisser geworden?

    davon gehe ich stark aus, aber wir haben ihn ja wieder 30 Minuten abkühlen lassen. Erst danach kam der Fehler...


    Ich habe heute erst mal die neuen Variogewichte (sind jetzt ca. 12,5g statt 13g, das halbe Gramm konnte ich nicht mehr reinzwängen) eingebaut. Lief sehr gut und die Höchstgeschwindigkeit ist dauerhaft 2 bis 3 kmh höher gewesen. Ich hoffe, die Rollen waren das Problem, zumindest muss ich den Zustand der alten nicht kommentieren, oder (das, was heller erscheint ist gerade bzw. abgeflacht, alle Rollen sehen so aus)?


    IMG_20201019_155914.jpg


    Ich beobachte das ganze mal, leider will meine Tochter im Moment keine Runde mit mir drehen. Sonst hätten wir es noch mal unter gleichen Bedingungen testen können. Kommt aber noch.

    oder vllt die nadel eine kerbe höher hängen , wenn das geht

    Der Vergaser ist von 2003. Ich habe ihn mir so genau nicht angesehen, als ich ihn auseinander genommen habe, aber ich denke, dass ich bei der Nadel nichts machen kann.


    Luftgekühlt??

    Das Problem nur, wenn der Motor warm/heiß wird??

    Der Motor ist ein luftgekühlter 2-Takter mit Selbstmischung. Das Problem ist bisher nur einmal aufgetreten, das aber ca. 30 Minuten lang (danach war ich daheim). Der Motor war schon vorher von den ca. 8 gefahrenen Kilometern, teilweise steil bergauf, heiß und lief super. Ist dann recht plötzlich (nicht schleichend) aufgetreten. Bei der Probefahrt am Abend über ca. 5 km (der kleine Motor ist dabei sicherlich wieder auf Betriebstemperatur gekommen) lief alles wieder einwandfrei.

    dazu müsste man erst mal wissen , welche grösse die originale HD hatte. bei manchen steht es drauf. aber die kerze sieht ja gut aus nach deinen aussagen

    Hilft das für die Bestimmung der Hauptdüse (Main jet No. 80)?

    Type PB

    Main jet No. 80

    Venturi dia.(mm) f14

    Throttle type VALVE PISTON


    Sollte die für mehr ccm dann größer sein, als das Original? Wenn ja, um wie viel (ausprobieren, oder gibt es da "Richtwerte")?

    Und wie erkenne ich, ob es eine 80er Düse, oder eine andere ist?


    Fragen über Fragen...

    ist der versager auf den grösseren hubraum abgestimmt worden?

    davon gehe ich nicht aus, war beim Vorbesitzer schon so und die Kiste ist ewig so gelaufen. Ich habe den Vorbesitzer aber nicht nach Problemen gefragt, da defekt gekauft.

    Aber sicher bin ich nicht. Kann ich das sehen (ich nehme mal an, dass andere Düsen drin sein müssten, erkenne ich das irgendwie)?


    Müsste bei "falsch" eingestellten Vergaser das Problem nicht dauerhaft bestehen?

    Hi Hank,


    danke für die schnelle Antwort. Die Rollen habe ich mir angesehen, sie sind tatsächlich teilweise platt. Ich hatte schon neue gekauft, aber mich mit dem Gewicht vertan. Ich schau mal nach Dr. Pulleys, oder (weil kaum lohnend) zumindest nach neuen Standardrollen.

    Es wird ja oft diskutiert, welches Gewicht die neuen Rollen haben sollen. Standard sind bei mir 13g. Hast du (oder jemand anderes) einen Tipp, welches Gewicht ich nehmen sollte? Wünschenswert wäre etwas mehr Leistung/Anzug oder Geschwindigkeit, wissend, dass bei 50 / 75ccm nicht viel zu holen ist.

    Hallo zusammen,


    meine kleine Kymco MXer 50 (umgerüstet mit 75ccm Zylinder) fährt im Grunde sehr gut. Sie schafft die eingetragenen 40 km/h locker (42 bis 43 km/h sind drin).

    Vorgestern bin ich mit meiner Tochter ein wenig durch die Weinberge gefahren und wir sind ein paar steile Berge hoch. Erwartungsgemäß ging das nicht sonderlich schnell. Leider mussten wir dann nach einer Fahrpause (ca. 30 Minuten) feststellen, dass kaum noch Leistung abrufbar ist. Sie fuhr nur noch ca. 20 km/h und soff auch einmal ab (sprang aber gleich wieder an). Der Motor drehte aber nicht mehr hoch unter normaler Last. Wenn ich in diesem Zustand einfach mal das Quad hinten hochgehoben habe und Gas geben lies, kam der Motor wieder auf gewohnte Drehzahlen.

    Daheim habe ich einen leichten Plattfuß an einem Hinterrad festgestellt, sonst nichts. Keilriemen sieht gut und nicht unter dem Servicelimit aus, Zündkerze ist gut. Den Benzinfilter und Vergaser habe ich mir nicht angeschaut, aber da ich beide gerade gründlich gereinigt hatte, gehe ich nicht von einer Verstopfung aus.

    Noch am Abend habe ich noch mal eine Probefahrt gemacht (mit aufgepumpten Reifen) und alles war wieder super.

    Außer, dass ich noch mal zum Reifenhändler muss (verliert Luft zwischen Felge und Reifen), hat jemand eine Idee, ob der Plattfuss das Problem ausgelöst haben kann? Oder gibt es Ideen, woran es noch gelegen haben kann (z.B. Überlastung / zu warmer Keilriemen / alte Variorollen, etc.)? Tipps sind herzlich willkommen, danke euch.