Posts by hank

    Als ich verschiedene Foren nach den einzelnen in Frage kommenden Stichworten durchsucht hatte ist mir, rein zufällig das Wort "Trasher" in ein Übersetzungsprogramm gefallen. Mann hab ich mich erschrocken! :schnellweghier:

    Also, beim Mitsuboshi. Jetzt hab ich das immer minimal, kaum merklich. Wie ist das bei euch so?

    Ich hab nur 2 Mitsuboshi, die ich nicht selbst eingebaut hatte. Bei Kontrolle des ersten Riemens nach 4.000 km war das Innere des Kupplungsgehäuses nur minimal eingestaubt. Der 2. Riemen (auch Original) ist noch nicht geprüft worden, die Fahrleistungen allerdings jetzt 110 kmh bei 7.000 upm; weitergehend hab ich nichts getestet.

    kaltlaufphase und zu hohes standgas ist das selbe. bei zu dicken öl das vllt auch noch kalt ist , kann eine kupplung mitgenommen werden

    Die Grundvoraussetzungen (Kaltlauf, Standgas, Öl) sind gleich, Kupplung "fehlt" - deshalb nicht ganz vergleichbar. Kannst du dir ja am nächsten Samstag anschauen; Werkzeug ist da, beide Riementypen auch und dazu ein drittes Riemen-Fabrikat um die Unterschiede darzustellen.

    wenn ein riemen im standgas anruckelt , ist entweder das standgas zu hoch , das öl zu dick oder der motor ist noch in der kaltlaufphase.

    Das mit der Kaltlaufphase ist noch verständlich... die beiden davorstehenden Symptome sind mit einer Vario, die mit Fliehkraftkupplung arbeitet nicht unbedingt vergleichbar.

    Hast du die Vario einmal geöffnet?

    Ist dir das Prinzip der Variomatik, speziell der Rollen (Gewichte) geläufig?

    Hast du dich überhaupt schon mit den Vorschlägen beschäftigt?

    langsam und schwer?

    Kann man nur mit einem klaren Jein beantworten. Wo "Sportquads" die 2. Tankpause einlegen müssen wartest du an der 3. Tankstelle. Bei kurvigen Straßen langweit sich die Drift hinter den meisten vorausfahrenden Kollegen, genau so bei feuchter Fahrbahn.

    Ansonsten: schwer ca. 330 kg. Langsam: bei ausnutzung der Höchstdrehzahl (lieber nicht) und optimalen Bedingungen sind deuliche mehr als 110 kmh möglich; 90 kmh bei etwa 6000 upm. Gut für Touren und die Ohren.

    Ich hatte dieses Geräusch (das auch Schmolf beschreibt) bei einer MXU 250 und einer MXU 300. Das lag an dem besagten Mitnehmerteil in der Vario.

    Ich würde einfach den Variodeckel deiner Gunner abschrauben und nach dem besagten Stützlager schauen - es dürfte sich seitlich über dem hinteren Kegelscheibenpaar befinden.

    Also ich denke das Auschlaggebende wie ich erklären kann, ist das dieses Kreischen immer bei einer Stehenden Geschwindigkeit ist bzw endgeschwindigkeit.


    Zur Geschwindigkeit: prüf' sie mal mit einem Navi... als die Gunner auf dem Markt kam gab's einige Aufreger, weil sie die versprochenen 100 kmh nicht erreichten. Egal was dabei herauskommt: du fährst in einem "ungesunden" Drehzahlbereich der eigentlich abgeregelt werden sollte.

    Das Forenmitglied "Gunner" hat einige Threads zu der Maschine verfasst.

    Bei der Kymco hat das einen ganz speziellen Grund: der Laufring im Stützlager des Variodeckel ist eingelaufen...
    Bei der Gunner ist das (meinen Erinnerungen nach) anders gelöst.

    Wenn aber die Tachoanzeige nur annähernd die richtige Geschwindigkeit anzeigt ist das ein Hilferuf vom Motor...

    Den kleinen Anhänger für Quad würde ich dann für Kleinigkeiten nutzen, um zum Beispiel Gartenabfälle zu entsorgen. Da ich die vorzugsweise nicht zur Gürngutentsorgung bringen möchte, sondern zu unserem Weiher mitten im Wald, ist das mit Quad und kleiner Anhänger vorteilhafter, weil ich damit dort mehr Platz habe und auch runter bzw rauf komme, wenn es nass ist oder Schnee liegt - mit dem Auto würde man da hängen bleiben...


    Habe nicht gesagt, dass es "richtig" ist, aber ich sehe nicht, was daran illegal sein soll...!?

    ...und dein Altöl läßt du sicher im Boden versickern - es ist ja aus Erdöl und was aus der Erde kommt geht zur Erde zurück!