ANZEIGE
ANZEIGE

Kaufberatung ATV zum Wiese Schleppen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaufberatung ATV zum Wiese Schleppen

    Hallo,

    ... mal wieder ein "Neuer" hier der quasi die gleiche Frage stellt: Was für ein Quad/ATV soll ich mir holen?

    Allerdings ist diese Frage aller Fragen meistens ja doch etwas spezifischer und nicht sooo allgemein zu beantworten. Bei mir gibt es dazu folgenden Hintergrund:
    Wir haben einen Reitplatz (Sand-Rasen-Gemisch), den ich mit nem Quad und einer selbst gebaute Wiesenschleppe gerne bearbeiten möchte. Und ein ATV scheint mir die "nettere" Variante zu einem Traktor zu sein, zumal der Unterstellplatz fuer ein ATV aus Platzgründen unproblematischer ist.

    Nach ersten recherchen und Überlegungen habe ich die China-Geräte gleich ausgeschlossen, es wurde mir auch von taiwanesischen Marken wie TGB und co abgeraten. Somit bleiben aus meiner derzeitigen laienhaften Sicht eigentlich nur Yamaha, Polaris, Can Am und Suzuki über.
    Was meint ihr dazu?

    Das ganze Gerät sollte eigentlich nicht neu und noch irgnedwie bezahlbar bleiben. Somit dachte ich dann im Zweifel an ein Yamaha oder Suzuki ATV. Ersatzteilversorgung bei den ganzen genannten Marken ist zudem hoffentlich kein Problem, oder?

    Jetzt zum Motor.. Hier brauch ich dringend ein paar Einschätzungen. Kann ein ATV mit 400ccm und ca. 27PS eine Wiese schleppen? Kette ungern, lieber Kardan. Da beim Schleppen ja keine Höchstgeschwindigkeit erreicht werden, sollte es eigentlich auch keine Luftkühlung haben, oder? Und somit fallen theoretisch kleinere Quads sowieso durch das Raster. Oder benötige ich gar nen 500er aufwärts? Reicht 2WD, oder 4WD zwingend erforderlich? (Hinsichtlich Verschleiß und Wartungskosten)

    Tja. Welche Meinung habt ihr dazu?
    Gute Ideen?
    Vor allem vor dem Hintergrund, dass ich ca. 4.000 bis 4.500 Euro ausgeben wollte.

    Viele Grüße aus dem Raum Bückeburg / Minden-Lübbecke!

    Markus


    PS: Ich hab hier auch noch keinen nahegelegenen Quadshop oder nen Quadverleih gefunden. Sonst würd ich ja son Dingen mal fuer nen Tag ausleihen und es einfach mal ausprpbieren. Aber Quad-Center-West in Minden hat scheinbar seit einem Jahr geschlossen...
  • Ach, noch nen Nachtrag.

    Das Dingen sollte auf jeden Fall ne Zulassung haben, damit ich über öffentliche Straßen düsen kann. (im Sommer mal damit zur Arbeit, an den Badesee oder so zum cruisen)

    Somit kommt für mich die LOF-Zulassung in Betracht, um die volle Leistung zum Schleppen zu haben.....
  • Hallo Markus,

    als ich deine Anforderrungen an die Maschine gelesen habe fiel mir eigentlich nur die
    Kawasaki Brut Force ein, kraftvoll, , 4x4, Kardan, Automatik, und ist bestens geeignet
    für Anbaugeräte. Aber...

    es ist schwierig in deinem Budget damit zu bleiben.

    Es gibt auch eine 360er Variante mit ca. 22 PS.

    Aber lass dich doch mal von R. Rabenbauer, Kawasaki Rabenbauer , beraten.
    Der Richard hat sein Geschäft auf dem Bayrischen Acker und kann dir sicher
    sagen welche Kawa für dein Einsatzgebiet geeignet ist.
    Vieleicht hat er ja was für dich.

    Gruß Dirk


    möge die Macht mit euch sein.....
    Anja und Dirk

    www.dirkbu.blog.de

    lang lebe das Quad.......! KFXPOWER
  • Mit Anbaugeräten in schrittgeschwindigkeit fahren, machste eh im untersetzungsgang... und dann ist im prinzip egal wieviel hubraum deine karre hat.
    Wenn du es halbwegs "gewerblich" nutzt würd ich was mit 400-500 ccm nehmen, aber im prinzip kannste auch mit ner Kymco MXU 250 mit nem schneeschild räumdienst spielen.

    willst du 4000-4500 fürs quad ausgeben, oder sollen da die anbaugeräte, montagekits... mit drin sein?

    bleiben nur die gebrauchten günstigen marken, marken atvs fange gebraucht meist bei 5-6 an


    Ich würd dir empfehlen dir mal die 450er wolverine anzuschauen, die krichste gebraucht schon recht günstig, hat kardan, und dadurch das es nich ganz so wuchtig ist, hat man etwas mehr übersicht... man muss ja doch öfter mal bissle rangieren...

    theoretisch reicht heckantrieb bei beiner arbeit, aber allrad ist halt nettes gimmik, falls man sich doch mal festwühlt... man weis ja nie...


    mfg,
    Daniel

    Video
  • hallo markus
    erst einmal herzlichst willkommen hier bei uns.
    wenn du fragen hast,her damit.
    nun zu deiner aktuellen frage.einen traktor kriegst du preiswerter,aber wo ist bei einem traktor der spassfaktor ?????
    der ist bei einem ATV oder Quad eingebaut,garantiert,siehe video "galadan".

    da ich nun im 10ten jahr mit so etwas zutun habe,weis ich wovon ich schreibe.hatte 5jahre ein quad,2x4.kannste vergessen,weil...ich habe damit viel gearbeitet,z.b.schneeschieben,vergleichbar mit egge oder ähnlichen anbaugeräten,nur ist schneeschieben wesentlich schwerer.
    wenn ich das schneeschild (1,20m breit)per winde angehoben habe,kam das heck vom quad hoch und es begann zu rutschen oder durchzudrehen,trotz zusätzlicher belastung,also grosser mist.
    also musste ein ATV her.
    vorraussetzung:Allrad (und zwar für vorwärts und rückwärts),Kardan,Automatic,Hängerkupplung,Seilwinde,Einzelradaufhängung vorn und hinten
    und nachträglich noch ne griffheizung(winter und 2-3 stunden schneeschieben,herrlich für weicheier!!)
    durch die automatic ist der hubraum und PS nicht so relevant.hat luftkühlung mit einem ölkühler und bei bedarf einen thermostat geregelten lüfter.(also null problemo)
    meins hat zwar nur 300ccm ,aber ich habe noch nie ein problem mit zu wenig leistung verspürt.es hat bis jetzt jede last an ziel gebracht.
    auf der strasse ist es natürlich nicht der brüller.(max.75)aber dafür gibbet ja alternativen.
    Fotos in meiner Galerie
    gruss werner :thumb:

    Gute, zuverlässige ATV;Honda,Kawasaki,Yamaha,Bombadier,(jetzt Can Am),Arktic Cat,Polaris,Kymco,um nur einige zu nennen.
    Für deine preisvorstellung wirds allerdings schwierig was gutes zu finden
    "da beklagte sich einer,daß er keine schuhe hätte,bis er einen traf der keine füße mehr hatte"
  • Hallo und willkommen hier im Forum.

    Zu deinem Thema: ich würde mal Kymco als Marke hier einbringen - die fertigen neben Rollern auch robuste Quads, die ursprünglich als Arbeitsgeräte konzipiert wurden und auch im "Freizeitbereich" sehr verbreitet sind (auch ein UTV ist im Programm).
    Hier im Forum (und anderweitig) gibt es User, die z. B. MXU 500 im Forstbereich einsetzen; Reiterhofbetreiber die damit ihre Übungsflächen glattziehen und einen Landwirt, der mit einer kleinen 50er MXU Sachen anstellt die normalerweise mit Traktoren erledigt werden.
    Geh' mal auf die Kymco-Seite und schau nach, ob es in deiner Nähe Händler gibt.
    Ansonsten werden für deine Zwecke oft KingQuads genommen - allerdings eine Preisklasse höher.

    Gruß Hank
  • was soll die schleppe denn für ne arbeitsbreite haben :) also ich habe mir auch selber eine gebaut ca. 2meter und habe ne kymco mxu300r und kann damit locker schleppen !! :) also maulwursügel auf der wiese gehen prima .... wies nun aber im paddock (ist das jetzt richtig geschrieben^^)??? aussieht kann ich dir nicht sagen ...
  • Hallo und guten Morgen,

    euch allen erst einmal besten Dank für die schnellen und zahlreichen Antworten!
    Hier noch einmal ein paar Infos:

    Das ATV soll nen Gebrauchter sein. Wenn man die "bekannten" Marken (Yamaha, Kawasaki, ...) nimmt, wie alt "darf" son Teil sein - wenn es immer gewartet wurde. Hab beispielsweise auf Mobile.de auch schon welche gehesehn, mit denen immer zur Arbeit gefahren wurde. TÜV ist dann neu, ATV hat bspw. BJ 2003, aber 15TSD KM Laufleistung. Dafür recht günstig zu haben. Würde man mit so etwas was falsch machen?

    (beispielhaft)
    suchen.mobile.de/fahrzeuge/sho…_251_TILL_500&tabNumber=3


    Alernativ was neueres wie den hier:

    suchen.mobile.de/fahrzeuge/sho…_500&lang=de&pageNumber=1

    Das ist dann von der Optik her leider mehr ein Spass-Sport-Quad als nen "Arbeitstier". Würde dafür aber im Budget liegen und ist relativ neu.


    Zum geplanten Arbeitseinsatz:
    Die schleppe ist selbst gebaut und besteht aus drei großen Eisen-Ringen mit je nem Durchmesser von nem Meter. Erst der eine Ring, der per Kette oder Spanngurt an der AHK befestigt wird, dann dahinter die zwei weiteren Ringen nebeneinander. Diese werden per Kette an zwei angeschweisste Ausleger vom ersten Ring befestigt. Zum Schluss noch nen aufgeschnittener Tracktorreifen. Die beiden Hälften also zum glatt ziehen.
    Der Arbeitseinsatz für das Quad wäre dann 1 mal die Woche, vielleicht auch nur alle zwei Wochen den Platz schleppen. Sonst gibt es keine weiteren Arbeitsgeräte.

    Hier mal ne schnelle Zeichnung :
    [img]http://s7.directupload.net/images/110503/temp/a5iwb2be.jpg[/img]


    Zum Winter wäre nen Nachrüsten eines Schneeschildes natürlich nett. Oder mal damit die Schlitten von Kindern durchs Dorf ziehen - bzw. meine Freundin zieht mich :)

    Ich habe halt noch Bedenken, ob das Quad die Kraft auch auf den Boden übertragen kann und die Schleppe anziehen kann. Ist das Ding erst mal in Bewegung, ist das ja eigentlich alles nicht mehr das Problem. Aber nicht das die Räder durchdrehen, weil nen Quad zu leicht ist oder zu wenig "Druck" hat. - Aber laut euch schient das ja nicht das Problem zu sein...

    Ich glaube, ich besichtige mir mal das Yamaha Wolverine YFM 450 4x4 Kodiak und packe mir die Schleppe in den Hänger. Dann kann ich das vor Ort ja theoretisch mal auf nem Grünstreifen kurz testen.
    Oder wohnt jemand mit nem Vergleichsmodell im Raum Minden Lübbekce (PLZ 32469) und will mich mal bei seinder Ausfahrt mal "zufällig" besuchen kommen? Hab dann auch nen Kaffee oder nen kühles Blondes bereit... ;)

    Ich lese weiter mit viel Interesse!

    Markus
  • ""Ich glaube, ich besichtige mir mal das Yamaha Wolverine YFM 450 4x4 Kodiak und packe mir die Schleppe in den Hänger.""

    hallo markus
    das mit der schleppe kannste dir sparen.fährst hin und der zieht mit der wolverine dein auto spielend durch die gegend.
    hab ich schon so praktiziert.
    wäre mein favorit,die wolverine. :thumb:
    gruss werner
    "da beklagte sich einer,daß er keine schuhe hätte,bis er einen traf der keine füße mehr hatte"
    ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE