ANZEIGE
ANZEIGE

Maxxer 250 zieht wie ein Hund an seiner Leine

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • finger_im_ohr schrieb:

    edit: hey man ich kann nur diesen beitrag hier editieren. :_pinch: bei älteren beiträgen wie dem mit dem bild drin fehlt der button...
    Hallo Finger, du hast recht, seit Kurzem ist die Editiermöglichkeit zeitlich begrenzt. Teilweise wurden mit dem Editieren Beiträge von Verfassern im Nachhinein derart verändert, daß ursprünglich nachfolgende Antworten wie sinnfreier Quatsch aussahen. Diesen unangenehmen Nebeneffekt soll die Zeitbeschränkung verhindern.

    Hank

    PS: Wenn ich das falsche Bild ändern soll schick mit die berichtigte Version zu - ich werd schauen, was ich tun kann.
  • Hoi!

    Wie zwischenzeitig in anderen Themen nebenei angesprochen habe ich ja nun eine andere Werkstatt aufgesucht, da ich seit der Inspektion nur Stress mit meiner Kuh hatte.

    Die haben nun inzwischen den Vergaser gereinigt und durch zufall gesehen, dass meine Zylinderkopfdichtung putt war/ist. Also erstmal Quaddi mit nach hause genommen und Termin zum Austauschen der Dichtung gemacht. (hätte es auch direkt dalassen können, aber wollte n bisschen die inzwischen eingebauten Pulleys testen)

    Quad ist gestern wieder abgegeben worden und die Dichtung ist mitlerweile drin. Was aber dabei wiederum aufgefallen ist: irgendein Druckventil am Motor fehlt. Ja richtig gelesen: es FEHLT im Sinne von nicht vorhanden oder auch WEG.

    Heißt entweder hat mein Vorbesitzer das Teil ausgebaut (warum auch immer) oder es ist bei der letzten Inspektion schlicht weg nicht wieder eingebaut worden... (was ich für wahrscheinlich halte, aber egal)
    Tjoa also kann ich jetzt nochmal bis nächste Woche warten bis das Teil da ist und eingebaut wird. Bis dahin darf ich schön Bahn fahren.
    Zum Glück gehen aber alle Kosten auf Garantie.

    Melde mich wenn ich was neues habe und schreibe dann auch nochmal eine richtige Bewertung der Pulleys.

    Bis dahin... Greetz finger...
  • so das ventil ist wieder drin. trotzdem läuft die kuh immernoch nicht so wie sie sollte.

    beim kaltstart reagiert sie sehr empfindlich auf die chokeeinstellung. zwischendurch stirbt der motor im stand ganz spontan ab. leerlaufdrehzahl ist auch bei warmem motor nicht konstant. wenn ich sie im leerlauf stehen habe geht manchmal die drehzahl runter und sie kriegt kleine aussetzer das man schon fast meint gleich geht sie aus und im nächsten moment ohne das ich das teil auch nur berühre dreht der motor so hoch, dass man sich nicht mehr traut überhaupt den gang reinzumachen. werkstatt meinte ich sollte nochmal 100 km fahren und dann schauen sie die zündkerze an...

    irgendwie mag mich meine kuh nicht :( geht mir ziemlich auf die nerven...

    aber die pulley sind echt cool. während der fahrt habe ich ja keine probleme und da merke ich den deutlich höher gewordenen anzug.

    meld mich wenn ich was neues habe. wenn ihr ideen habt immer her damit.


    greetz finger...
  • Das mit dem Choke, Standdrehzahl, unrundem Lauf - da beziehe ich mich auf den Vergaser, komplett :o . Da ich auch mal mit diversen Vergasern "rumgespielt" hatte sind mir zwischendurch auch diese Symptome aufgefallen und störten mich ebenso.

    Das eine Mal wurde der Vergaser zu sehr vergrößert, dass sämtliche Düsen nicht mehr passten, sodass die Haupt und Nebendüsen entweder zu groß oder zu klein waren. Ein anderes Mal mit dem Wechsel der Düsen hat sich das Wetter um 10 Grad geändert, sodass die Neuen Änderungen wieder ein anderes Ergebnis brachten. Leider wurden anschließend nochmals "Optimierungsmaßnahmen" am Vergaser selber vorgenommen, wonach das dann noch schlimmer wurde. Danach kam ein neuer Vergaser rein.

    Kurzum: liegt alles am Vergaser - an den Haupt und Nebendüsen und der Nadeleinstellung.
    Liebe Grüße, Ralle
    schwarz ist geil :00020069: !!


    [img]http://q-u-a-d.org/onewebmedia/QUAD_LOGO_020_schwarz-gelb_weiss_496.png[/img]

  • Kurzum: liegt alles am Vergaser - an den Haupt und Nebendüsen und der Nadeleinstellung.


    :crying_1: aber es ist doch alles in originalzustand und der vergaser wurde nach der schlechten inspektion doch bereits von einer anderen werkstatt gereinigt und eingestellt... und nach dem wechseln der dichtung und des ventils wurde er ja ebenfalls wieder eingestellt...

    @redzip: bin doch jetzt schon bei ner anderen als der, wo ich die inspektion machen lassen hab.
  • finger_im_ohr schrieb:

    beim kaltstart reagiert sie sehr empfindlich auf die chokeeinstellung. zwischendurch stirbt der motor im stand ganz spontan ab. leerlaufdrehzahl ist auch bei warmem motor nicht konstant. wenn ich sie im leerlauf stehen habe geht manchmal die drehzahl runter und sie kriegt kleine aussetzer das man schon fast meint gleich geht sie aus und im nächsten moment ohne das ich das teil auch nur berühre dreht der motor so hoch, dass man sich nicht mehr traut überhaupt den gang reinzumachen.
    Exakt diese Symptome hat mein Eimer auch. Bei den aktuellen Temperaturen ist es nicht möglich, in den ersten 3 Minuten anzufahren, geht sofort aus.
    Ich hab ´ne größere ND drin und war vor 3 Wochen in der Werkstatt zum einstellen; nix geholfen.
    Geht mir auf´n Sack, echt,, werd jetzt mal den Mopedschraubergott hier vor Ort kontaktieren, vielleicht reißt der ja was...
    "1984" wasn't supposed to be an instruction manual
  • kendall schrieb:

    finger_im_ohr schrieb:

    beim kaltstart reagiert sie sehr empfindlich auf die chokeeinstellung. zwischendurch stirbt der motor im stand ganz spontan ab. leerlaufdrehzahl ist auch bei warmem motor nicht konstant. wenn ich sie im leerlauf stehen habe geht manchmal die drehzahl runter und sie kriegt kleine aussetzer das man schon fast meint gleich geht sie aus und im nächsten moment ohne das ich das teil auch nur berühre dreht der motor so hoch, dass man sich nicht mehr traut überhaupt den gang reinzumachen.
    Exakt diese Symptome hat mein Eimer auch. Bei den aktuellen Temperaturen ist es nicht möglich, in den ersten 3 Minuten anzufahren, geht sofort aus.
    Ich hab ´ne größere ND drin und war vor 3 Wochen in der Werkstatt zum einstellen; nix geholfen.
    Geht mir auf´n Sack, echt,, werd jetzt mal den Mopedschraubergott hier vor Ort kontaktieren, vielleicht reißt der ja was...

    ja, das mit dem Vergaser ist bei meiner Maxxer auch! Ich habe auch die Nebendüse gewechselt, bringt eigentlich nur im Sommer was, sobald es draußen wieder kälter wird, ist es ein Lotteriespiel beim starten! Ich brauche 4-5 Startversuche, obwohl mein Ladegerät das immer dran hängt, auch eine Irdium-Kerze bringt nicht viel. Liegt einfach an dem kalten Wetter! Im Sommer Choke halber ziehen 1-2 starten und läuft und selbst wenn die Maxxer 2 Wochen gestanden hat! Ist halt eine Krankheit mit der du leben musst!
  • ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE