ANZEIGE
ANZEIGE

Kaufberatung Reifen Outlander 400

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaufberatung Reifen Outlander 400

    Hallo,

    die orginalreifen meiner Outlander 400 sind mittlerweile komplett runter.
    Nun stellt sich für mich die Frage, welche Reifen als nächstes drauf sollen - und damit meine Gewissensfrage:

    Zur Wahl stehen:
    Countrax - die würde ich von jemandem für 300€ privat bekommen - Laufleistung ca. 200km.
    Hier habe ich aber positives wie negatives gehört. Für mich eher die Frage, ob die 400ccm Leistung ausreichen, da die doch sehr schwer sein sollen.

    Maxxis Ceros: Die Vernunftsentscheidung, da ich ca 65% Straße fahre u 35% Gelände - hier aber Spaß haben möchte.

    Maxxis Bighorn: sehen toll u imposant aus u machen im Gelände Spaß.

    Die beiden letzteren kosten neu halt ca das doppelte der Countrax.

    Wie seht ihr die Sache bzw. zu welcher Entscheidung ratet Ihr mir?
    Sollten Reifen neu gekauft werden oder tun es auch gebrauchte mit gutem Profil?

    Danke für Eure Hilfe
    -der Marc-
    >>> Fahre nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse Deine Spur! <<<
  • Hallo,

    ich persönlich würde Maxxis Ceros empfehlen.Ein Guter Quad-Kollegen hat sie auf seiner TGB und färht zu 80 % nur Straße .Er hat nun schon 8 000km herunter und sie haben noch gute 60 % Profil drauf obwohl er nicht gerade zögerlich fährt.

    leichtes Gelände sind für diese Reifen kein Problem :thumbsup: Willst du aber auch mal im Matsch unterwegs sein sind die Ceros nicht so gut da sie eine Schlechte Selbstreinigung haben wegen ihrem Profil .Da sind natürlich die Bighorn eine bessere Wahl. Vor allem die 2.0 haben sich bei uns im Verein bewährt da sie länger halten als die anderen von Maxxis .

    Bighorn halten aber nicht so lange wie du Ceros :grin: .Hier solltest du also abwägen . Fährst du auch mal richtig im Dreck herum dann die Bighorn , färhst du eher leichtes Gelände ganz klar Ceros
  • Fahre selber die "26" Ceros auf Arctic Cat 550. Die reifen sind super, Strasse und Gelände für meine Bedürfnisse in Ordnung. Wenn du etwas mehr Gelände Eigenschaften haben willst: CST Clincher............schattenmarke von Maxxis; auch sehr gut; die sind etwas mehr offen wie die Ceros.
    Aber wenn nicht richtig gemuddert wird: CEROS.
    Gruss

    Cees. 8)
  • Danke für die Antworten.

    Ich habe mich gestern aus Kostengründen für die SUN-F Variante der Bighorn-Reifen entschieden. Also die Sun-F A033.
    Ich werde natürlich berichten, wie die sich machen.

    Danke für die Ratschläge
    >>> Fahre nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse Deine Spur! <<<
  • So nach einigem hin u her beim Händler, der mir sagen musste, dass der Lieferant die Sun-F nicht liefern konnte, gabs gestern die Artrax Countrax für mich.

    Nun werd ich die mal sachte testen u mich an die Fahrweise gewöhnen.
    Kleinen Test gabs gestern - also im Gelände gefühlt wesentlich mehr Grip (logisch - meine orginalen waren nahezu komplett runter). Ich war schon erstaunt, wie die neuen sich im Gelände reinbeißen :) Das kannte ich von den Orginalen lange nicht mehr.

    Straße ist auch in Ordnung - bisher fühle ich auch keinen Höhenschlag oder Ähnliches. Subjektives Gefühl war heute, dass sie auf nasser Straße eher driften als die alten ... aber gut damit lässt sich umgehen.
    >>> Fahre nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist und hinterlasse Deine Spur! <<<
    ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE