ANZEIGE
ANZEIGE

Triton Baja 400 - Problem! Hilfe oder wieder weg damit ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Triton Baja 400 - Problem! Hilfe oder wieder weg damit ???

    Hallo, ich besitze seit letztes Jahr im September eine Triton Baja 400 und habe jetzt schon das 3 oder 4 mal das selbe Problem! Beim ersten mal hole ich meine Maschine von der erstinspektion fahre nachhause und 1 Tag später geht meine Triton während der fahrt einfach aus. Danach springt sie einfach nicht mehr an.


    Ok zum Händler getan "Wasser in Tank" knapp 6 Montate später jetzt die 1500 km Inspektion Wieder beim Händler 3 Tage später genau das selbe Problem! Dann habe ich zuhause spritt abgelassen, neu befüllt danach 5 km gefahren wieder aus !

    Nachhause Tank abgebaut getrocknet neu befüllt genau das selbe wieder!


    Mir steht es bis ganz oben und ich hab kein bock mehr auf die Karre ! Sowas unzuverlässiges..


    Meine ganzen Kumpels haben nie Probleme mit der machine! Die fahren Suzuki oder Yamaha..



    Der Händler möchte sie heute holen und nach ihr schauen!


    Ich hab aber ehrlich wirklich kein bock net auf das Ding und würde mir am liebsten eine LTZ 400 kaufen weil mein Kumpel damit nie Probleme hat und das Baby läuft ohne Probleme..


    Ich hab ja noch bis September Garantie, könnt ihr mir helfen ? Was würdet ihr an meiner Stelle tuen ?



    Wenn ich das Ding jetzt wieder los werden will mache ich doch verlusst ohne Ende oder ?
  • Ein wenig Vorschnell deine Reaktion oder? Du hattest jetzt "minimale" Probleme weil Wasser im Tank war.
    Der Fehler bei dir lag daran, dass du den Vergaser nicht gereinigt hast. Das Wasser ist nicht nur im Tank, sondern auch im Vergaser!

    Deswegen bist du auch nach kurzer Zeit wieder liegen geblieben.

    Also es gibt weit aus schlimmeres.

    Selbst mit einer LTZ400 oder YFM700R kannst du Pech haben.
    Wie wirst du wohl erst reagieren wenn mal die Achslager hinüber sind oder eine größere Reparatur ansteht?
    FSK12 = Der gute kriegt das Mädchen

    FSK16 = Der böse kriegt das Mädchen

    FSK18 = ALLE kriegen das Mädchen
  • Also ich hab in über 4 Jahren mit verschiedenen Triton nur einmal Wasser im Tank gehabt und das war meine Schuld weil ich mit nem Dampfreiniger überall drauf gehalten hab. Den Tankdeckel muss man nach dem zu machen noch mal nachdrücken bis der hörbar klick macht. Denke auch das noch Wasser im Vergaser war oder es ist ein anderes Problem.
  • Also ich habe bisher nur gehört und auch mit leuten gesprochen, das eher die 450er Probleme macht, die 400er aber sehr zuverlässig sein soll.

    Denke der Verkauf könnte sich etwas hinziehen, da der Markt momentan mehr hergibt, als Nachfrage besteht. Verlust wirst Du machen, denke ich.

    Zumal ist ja vor einiger Zeit der Importeur von Triton insolvent gegangen, das schreckt vielleicht auch einige ab, da würde ich das mit der Garantie auch nochmal checken.

    Die Modelle werden jetzt teilweise unter Access weitervertrieben, sowie die 400er und 450er von Goes...

    Glaube man muß dem Hersteller oder Händler soundzuviele Möglichkeiten geben, es in Ordnung zu bringen, bis man das Fahrzeug wandeln, sprich zurückgeben kann.

    Ansonsten mal versuchen, das Quad zu einem guten Kurs zu veräußern, wird aber schwierig, wenn es immer so Zicken macht...
  • Doch doch den Vergaser haben wir auch leergelassen und gereinigt.. Aber es kann doch kickt sein das das Ding permanent Probleme macht,
    Vorallem wenn es zwei mal nach der Inspektion passiert, normal sollte es da laufen dachte ich eigentlich. Tue es ja nicht um sonst zur Inspektion.


    Was würdet ihr den machen??
  • also ich würde an deiner Stelle nichts überstürzen.
    Du willst die Maschine wegen solchen Kleinigkeiten verkaufen. Das würde nur Verlust bedeuten.

    Momentan sollte das ja alles noch über die Garantie bei deinem Händler laufen und dich nix kosten. Also, solange die Sachen reparieren lassen, bis die Maschine einwandfrei läuft.

    Was meinst du wieviele Leute schon eine Maschine gekauft haben und nach 2000 - 3000 km hat der Motor schlapp gemacht, oder die Achslager waren fest.
    Da sind deine beschriebenen Probleme noch ne Kleinigkeit. Vorallem da man diese Probleme sehr schnell in Eigenarbeit beseitigen kann.
    FSK12 = Der gute kriegt das Mädchen

    FSK16 = Der böse kriegt das Mädchen

    FSK18 = ALLE kriegen das Mädchen
  • Cisse84 schrieb:

    Doch doch den Vergaser haben wir auch leergelassen und gereinigt.. Aber es kann doch kickt sein das das Ding permanent Probleme macht,
    Vorallem wenn es zwei mal nach der Inspektion passiert, normal sollte es da laufen dachte ich eigentlich. Tue es ja nicht um sonst zur Inspektion.


    Was würdet ihr den machen??
    Was hat Wasser im Tank mit der Inspektion zu tun???? Stell dir mal vor der Händler würde jedesmal dir den Tank leer machen???? :sshock:
    Das Problem ist doch kein Ding. Allerdings schwierig zu finden.
    Wann war denn immer Wasser im Tank?? Nach dem tanken, nach dem waschen noch ner Geländefahrt, usw..??
    Macht nen neuen Tankdeckel drauf und schaut obs dann wieder auftritt.
    Ist da ne Dichtung zw. Tankdeckel und Tank?? Ich denke schon. Vielleicht ists nur die.
    Mach doch net wegen son bissl Wasser son Aufriss oder willste eigentlich nur was schnelleres.
    Ist egal welche Marke du fahren willst. Haben alle irgendwie einen Floh im Fell!!!!
    Dann biete die 400er doch deinem Händler wieder an und nehm nen Reactor!! Der aktuelle Jahrgang soll qualitativ recht gut sein laut Fachpresse!!!
  • Cisse84 schrieb:

    Ich hab aber ehrlich wirklich kein bock net auf das Ding und würde mir am liebsten eine LTZ 400 kaufen weil mein Kumpel damit nie Probleme hat und das Baby läuft ohne Probleme..



    Ganz ehrlich, steht in dem von mir zitiertem Satz nicht der eigentliche Grund für Deine Überlegungen?
    Du willst ne LTZ, ne!!!
    Da kommt die Sache mit dem "Wasser in Tank" quasi gerade recht!

    OK, wenn man Zirkus mit seiner Kiste hat verliert man schnell den Spaß.
    Da mir das damals bei meinem TRIKE auch so gegangen ist, kann ich Dich gut verstehen.
    Ich hätte den Hobel sprengen können. Alle 2 Minuten was anderes. EKELHAFT.
    So ,ich hab mich denn zusammen mit dem Werkstattleiter des Herstellers für nen Umbau entschieden.
    Wir haben die Vergaser gegen ne Einspritzanlage getauscht und nun läuft der Karren wie ne Eins!!!
    Und "schwups" war auch der Spaß wieder da!
    Das könnte bei Dir auch klappen, wenn Diene Karre wieder anständig läuft!

    Andererseits, wenn Du im "tiefsten Inneren" keinen Bock mehr auf den Hobel hast, weil Du lieber ne LTZ willst, dann weg mit dem Teil. Man will in seiner Freizeit schließlich Spaß haben und da kann so ein "nagender Gedanke" (ich will ne LTZ, ich will ne LTZ, ich will ne LTZ ) schon nerven.
    ROCK HARD / RIDE FREE
    wr ne rechtschrbfeler find drf dän bealtn!
    ANZEIGE

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von heavy 777 ()

www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE