ANZEIGE
ANZEIGE

Kawasaki KVF 360 vs. Yamaha Grizzly 350

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kawasaki KVF 360 vs. Yamaha Grizzly 350

    Hallo liebes Forum, schön, dass ich hier sein darf!

    Wie man sieht, bin ich noch ganz frisch und (leider) noch ohne ATV. Und hier kommt ihr ins Spiel: Grundsätzlich interessiere ich mich für eine Kawasaki KVF 360 2x4 vom Gebrauchtmarkt. Dennoch bin ich in meinen Suchen nun auch über die Yamaha Grizzly 350 2x4 gestolpert und wollte mal die Meinung der "Profis" erfahren.

    Nun zuerst mal mein Profil als Grundlage:
    1. Für was brauche ich ein ATV/Quad ?
    Freizeit und Spaß, sowie als Zubringerfahrzeug im Wald fürs Holz machen (mein Golf mag die Waldwege nicht so), für kleinere Erledigungen im näheren Umkreis. Auto bleibt natürlich weiter vorhanden.

    2. Wer soll alles damit fahren ?

    Freundin und ich

    3. Wo will ich damit fahren ?
    Straße und Waldwege, kein eigentliches Gelände

    4. Einsatzbandbreite ?
    Kurzstrecke, evtl. mal kleine Touren, Zubringerfahrzeug (Forsteinsatz)

    5) Bist Du technisch/handwerklich begabt, hast Du eine ATV/Quadwerkstatt in Deiner Nähe ?
    Werkstatt ja, Technisch begabt ja


    6. Bist Du auf das Fahrzeug als tägliches Transportmittel angewiesen ?
    Nein

    7. Willst Du das ganze Jahr fahren ? Ja, im Winter aber nur Waldbetrieb, kein Alltagsbetrieb

    8. Wohnst Du Ländlich oder in der Stadt ? Ländlich, aber Ballungsraum

    10. Manuelle Schaltung oder Automatik ( Variomatik ) ? Automatik

    11. Gebraucht oder Neufahrzeug ? Gebraucht, da armer Student

    12. Dein Gewicht & deine Größe ? 100kg, 190cm, Freundin: 153cm (jaaaaaa ;D )

    13. Dein Alter ? 21

    14. Was darf es kosten ?
    Bis 3500€

    Nun mal zum Inhaltlichen:
    Mir geht es vor allem um die Vor- und Nachteile der angesprochenen Modelle und eventuell Alternativen.
    Ich habe schon gesehen, dass die Yamaha keine Untersetzung hat. Wie wichtig und nützlich ist diese Funktion? Vielleicht hat jemand da Erfahrung?
    Wie ist es bei den technischen Feinheiten? Kardanwelle? Kühlung? Bremsen? MacPherson Federung? Was von dem was Hersteller herausstellen ist wichtig? Worauf soll ich achten?
    Kann jemand den Wartungsaufwand und die Kosten vergleichen?
    Natürlich nehm ich alle Aspekte gerne auf...

    Ich würde mich auch über ein paar persönliche Meinungen freuen.


    Nun schonmal vielen Dank für eure Hilfe!

    Grüße Cedric
    :shunger:
  • Direkt zu den beiden Fahrzeugen kann ich dir jetzt nichts sagen, aber grundsätzlich kann man bei den Marken schon eine ordentliche Qualität erwarten.

    Für Kurzstrecke und als Zubringerfahrzeug sollte diese Hubraumklasse ausreichen und wenn du noch eine LoF-Zulassung hast, fährst man mit 22 oder 33€ steuern im Jahr :thumbup:

    Bei längeren Touren und vermehrten Fahrten zu zweit würde ich mich persönlich für ein leistungsstärkeres und größeres ATV entscheiden.

    Eine Untersetzung wäre wichtig, bei langsamen Fahrten im Gelände und Hängerbetrieb, damit man riemenschonender unterwegs ist. Ich würde Kardan empfehlen, das ist wartungsärmer

    Generell muss man sagen, das Quad-und ATV Fahren kein billiges Hobby ist, aufgrund der relativ kurzen Serviceintervalle und der dadurch entstehenden Wartungskosten, das sollte man unbedingt beachten.

    Vielleicht wäre noch eine Kymco MXU 300 R oder eine 400er interessant :?:
  • Hey vielen Dank für die erste Antwort!

    arctic_harry schrieb:

    Direkt zu den beiden Fahrzeugen kann ich dir jetzt nichts sagen, aber grundsätzlich kann man bei den Marken schon eine ordentliche Qualität erwarten.
    So kam ich auch darauf mich in diese Richtung zu orientieren....

    arctic_harry schrieb:

    Für Kurzstrecke und als Zubringerfahrzeug sollte diese Hubraumklasse ausreichen und wenn du noch eine LoF-Zulassung hast, fährst man mit 22 oder 33€ steuern im Jahr :thumbup:
    Dann Frag ich mal kurz und knapp: Wodurch ergibt sich 22€ oder 33€, was ist das unterscheidende Detail?

    arctic_harry schrieb:

    Bei längeren Touren und vermehrten Fahrten zu zweit würde ich mich persönlich für ein leistungsstärkeres und größeres ATV entscheiden.
    Zu zweit nur eher mal als Ausnahme und auch weniger Touren. Ich beschränke mich vor allem auf diese Leistungsklasse um den Verbrauch halbwegs überschaubar zu halten.

    arctic_harry schrieb:

    Eine Untersetzung wäre wichtig, bei langsamen Fahrten im Gelände und Hängerbetrieb, damit man riemenschonender unterwegs ist. Ich würde Kardan empfehlen, das ist wartungsärmer
    Kann schonmal sein, dass ich mal einen Anhänger dranhängen möchte auf kurzer Wegstrecke....

    arctic_harry schrieb:

    Generell muss man sagen, das Quad-und ATV Fahren kein billiges Hobby ist, aufgrund der relativ kurzen Serviceintervalle und der dadurch entstehenden Wartungskosten, das sollte man unbedingt beachten.
    Ich habe vor den Service selber zu machen so weit es eben geht. Deswegen auch die Kawasaki primär, da Kawasaki da ein wirklich tolles Servicebuch bereit stellt. Gibt es sowas auch von Yamaha? Hab nix gefunden...

    arctic_harry schrieb:

    Vielleicht wäre noch eine Kymco MXU 300 R oder eine 400er interessant :?:
    Hab ich auch schonmal dran gedacht. Wie ist denn die Qualität im Vergleich zu Kawasaki und Yamaha? Gibt es vielleicht jemanden der Erfahrungen mit Modellen dieser Klasse gemacht hat?


    Grüße Cedric
    :shunger:
  • TeWe schrieb:

    Kymco ist vergleichbar und auch empfehlenswert . :thumbup:
    Hab gerade schon gelesen, dass die neuere KVF 300 eigentich ne Kymco ist...

    TeWe schrieb:

    Der Vorteil bei Kymco ist das dichtere Händlernetz .
    Ich hoffe eigentlich nicht viele Händler zu brauchen ;)

    TeWe schrieb:

    Schau mal nach Kymco Maxxer 450 . :.pfeifer:
    Der Typ Maxxer gefällt mir optisch nicht so und dürfte im Gelände auch nicht die beste wahl sein... Zusätzlich brauche ich die Großen Gepäckträger... Wenn also eher MXU...


    Jetzt würde mich zusätzlich erstmal ein Feedback zu meiner Auswahl oben interessieren... Jemand Erfahrung?
    :shunger:
  • Hast du auch mal vor damit Holz oder was anderes zuziehen?
    Wenn ja würde ich keine von den nehmen und was größeres suchen.

    Sonst wirst du technisch mit beiden nix falsch machen, da würde ich das erst beste Angebot nehmen.

    Du musst dir nur im klaren sein, die Fahrzeuge sind klein, schwach und machen auf der Straße nicht lange Spaß.
  • silverone schrieb:

    Hast du auch mal vor damit Holz oder was anderes zuziehen?
    Wenn ja würde ich keine von den nehmen und was größeres suchen.
    Nein nein bloß nicht! Dafür habe ich ja meinen Trecker mit mehr Möglichkeiten. Ich will das Quad nur zu Transportzwecken meiner selbst: Zum Beispiel wenn ich nur zum Vorschneiden in den Wald fahre oder der Trecker von meinem Vater gefahren wird.
    Also müssen nur diverse Werkzeuge und Kettensägen mitgenommen werden, aber mehr nicht.
    Momentan wird mein Golf für diese Zwecke missbraucht und der macht sich nicht so gut auf Waldwegen.

    silverone schrieb:

    Sonst wirst du technisch mit beiden nix falsch machen, da würde ich das erst beste Angebot nehmen.
    Kennt jemand die Automatik der Yamaha?

    silverone schrieb:

    Du musst dir nur im klaren sein, die Fahrzeuge sind klein, schwach und machen auf der Straße nicht lange Spaß.
    Glaubst du denn zu klein für mich? 190cm...
    Und auf der Straße sind es auch mehr Besorgungsfahrten, wo das Auto zum Umständlich ist....
    :shunger:
  • Die Automatik der Yamaha ist einer der besten. Ich kenne die kvf 360 leider nicht, wenn es aber die gleiche ist wie die Kvf750 ist es ein etwas anderes prinzip. Dort hast du immer ein lockeren Riemen und ein Spider. Um den Riemen zu wechseln braucht man spezialwerkzeug. (Feingewindeschraube).Wenn der Riemen zu schlaf ist muss man denn mit plätchen einstellen. Kollege hat die 750 aber noch nie was dran gewesen, bis auf den Riemen Wechsel.

    Ich glaube die wird zu klein sein aber das kannst nur du selber herausfinden, indem du Probe sitzt. Für dein Anliegen lohnt sich ja eigentlich auch nicht etwas größerers zuholen. Oder hast mal nach einer 450 Kodiak /Grizzly geschaut?
  • Dann Frag ich mal kurz und knapp: Wodurch ergibt sich 22€ oder 33€, was ist das unterscheidende Detail?

    Die Beträge ergeben sich durch das Fahrzeuggewicht... Bis vor einiger Zeit wurde noch nach Hubraum berechnet, da waren es so um die 25,00€ pro angefangene 100ccm.

    Eine Untersetzung wäre wichtig, bei langsamen Fahrten im Gelände und Hängerbetrieb, damit man riemenschonender unterwegs ist. Ich würde Kardan empfehlen, das ist wartungsärmer[/quote]Kann schonmal sein, dass ich mal einen Anhänger dranhängen möchte auf kurzer Wegstrecke....

    Dann wäre eine LoF Zulassung auch wieder ratsam, da hier zur AHK auch noch der E-Satz verbaut sein muss.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von arctic_harry ()

  • silverone schrieb:

    Die Automatik der Yamaha ist einer der besten. Ich kenne die kvf 360 leider nicht, wenn es aber die gleiche ist wie die Kvf750 ist es ein etwas anderes prinzip. Dort hast du immer ein lockeren Riemen und ein Spider. Um den Riemen zu wechseln braucht man spezialwerkzeug. (Feingewindeschraube).Wenn der Riemen zu schlaf ist muss man denn mit plätchen einstellen. Kollege hat die 750 aber noch nie was dran gewesen, bis auf den Riemen Wechsel.
    Danke für den guten Hinweis. Ich habs nachgeschaut, da brauche ich tatsächlich ein spezielles Werkzeug. Würde mich so grob 50€ kosten... :(
    Bei der Yamaha ist das nicht? Wie läuft der Wechsel da ab?

    silverone schrieb:

    Ich glaube die wird zu klein sein aber das kannst nur du selber herausfinden, indem du Probe sitzt. Für dein Anliegen lohnt sich ja eigentlich auch nicht etwas größerers zuholen. Oder hast mal nach einer 450 Kodiak /Grizzly geschaut?
    Ja Probesitzen werde ich, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Natürlich ist ne 360er/350er nicht so groß wie ne 700er, aber sollte doch für mich reichen...
    Kann jemand die Sitzbanklängen der beiden vergleichen? Kommt mir das nur so vor oder ist die von der Yamaha kürzer?

    arctic_harry schrieb:

    Die Beträge ergeben sich durch das Fahrzeuggewicht... Bis vor einiger Zeit wurde noch nach Hubraum berechnet, da waren es so um die 25,00€ pro angefangene 100ccm.
    Und wo ist der "Umschlagpunkt" zwischen 22€ und 33€?

    arctic_harry schrieb:

    Dann wäre eine LoF Zulassung auch wieder ratsam, da hier zur AHK auch noch der E-Satz verbaut sein muss.
    Die will ich auch definitiv wegen Steuer und Leistung.


    Hat sonst noch jemand gute Tipps wo es gebrauchte gibt? Außer auf mobile, autoscout, ebay, kleinanzeigen?

    Grüße
    :shunger:
    ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE