ANZEIGE
ANZEIGE

Vom wundersamen Umritzeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vom wundersamen Umritzeln

      Nachdem kürzlich die Antreibskette meines 350er Yamaha Raptoren plötzlich völlig schlabberig hing und somit dringend gewechselt werden musste, habe ich mich im gleichen Atemzug auch dazu entschieden, mal mit anderem Ritzel und Kettenblatt ein kleines Experiment zu wagen. Bislang (mit 13er Ritzel und 38er Kettenblatt) war bei 60-65km/h Schluss, und da kreischte der Motor bereits im sechsten Gang bei einer gefühlten Million Umdrehungen. Das typische Schalten auf der Straße war Erster -> Dritter -> Fünfter -> Sechster. Es war also noch deutlich Platz für Verbesserung, daher habe ich mich direkt für den Umstieg von 13-38 auf 17-36 entschieden, was wohl so ziemlich das Maximale ist, was von den Abständen standardmäßig auf die 350er draufgeht.

      Wenn es jemals ein Experiment gab, das geglückt ist, dann dieses. Wo ich vorher im Sechsten fahren musste, reicht jetzt der Vierte locker aus. Selbst die Beschleunigung ist nicht merklich schlechter, weil jetzt viel weniger Schalt- und Kuppelvorgänge nötig sind als vorher. Heute habe ich bei einem kurzen Testlauf zum ersten Mal die 80km/h geknackt, und selbst da klang der Motor im Sechsten noch normal.

      Für unter 150 Euro incl Montage habe ich jetzt praktisch ein völlig anderes Quad unter dem Hintern, und bin somit mit dem heutigen Tag rundweg zufrieden. Wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe, werden die neuen Ritzel gebührend eingefahren.
      :srider:
    • Jo kennen ich und kann ich auch so bestätigen ich fahre eine Online S3.5 die hat vorne Serie ein 13Z drauf ich habe "nur" 5 Gänge aber bei mir war auch das schalten sehr hecktich also auch in 5 Sekunden in den 4 Gang 5ter Gang 90km/h bei 8200U/min jetzt wo ich auf ein 15Z umgestiegen bin machen die ersten 3 Gänge auch Sinn :grin: und im 5. Gang fahre ich jetzt um die 95km/h aber bei 6800U/min.

      Ich denke da hast du alles richtig gemacht :thumbup:
    • yasuniracing schrieb:

      Die 350 ist auch sehr flott.glaube die geht 115 kmh

      Muss/darf die gar nicht. In Spanien gibt es die nur als Landmaschine mit (gesetzlicher) Beschränkung auf maximal 45km/h.
      :cursing: :cursing:

      Theoretisch erwartet mich schon eine 100€-Strafe, wenn ich mit 46km/h durch die Gegend rausche, ab 66km/h sind es dann 300€ und zwei Punkte, und so weiter. Da ist der Blick in den Rückspiegel in jedem Fall sinnvoll, bevor der Gashebel durchgedrückt wird.


      Ich hatte in erster Linie Bedenken, ob das Quad sich nach der Umritzelung im ersten Gang überhaupt noch in Bewegung setzten würde, aber das funktioniert wunderbar (nur am extremen Berg habe ich es noch nicht ausprobiert). Bislang ist anscheinend unendlich viel Leistung an der völlig ungeeigneten Kombination 13-38 verpufft. Diese Kombi ist vielleicht gut, wenn der Raptor bergauf um knöcheltiefen Schlamm versinkt, für jede durchschnittliche Piste aber brüllt der Motor sofort kraftlos im roten Drehzahlbereich. Selbst im Gelände habe ich niemals einen kleineren als den Vierten dringehabt.
    • yasuniracing schrieb:

      45 ist echt nen bissel wenig und das Geld tut dann auch weh wenn man zahlen muss.

      Also in Spanien sind alle quad Traktoren? Die dürfen auch nur 45 fahren? Hier fahren die Traktoren ja auch mal 60!
      Noch eine Frage dazu, wie schaut's aus, wenn das Quad als VKP zugelassen ist (nicht das meine Gade das wäre)? Oder dürfen alle Quads in Spanien nur 45 fahren? Hätte da ein Problem, wenn ich meine Gade auf dem Anhänger mit dorthin nehme. Da dürfte ich ja nur im "L" Gang fahren, sonst käme ich in Versuchung :X: .
      Liebe Grüße, Ralle
      schwarz ist geil :00020069: !!


      [img]http://q-u-a-d.org/onewebmedia/QUAD_LOGO_020_schwarz-gelb_weiss_496.png[/img]
    • ANZEIGE
    www.quad-world.de
    ANZEIGE
    www.quadtuner.de
    ANZEIGE