ANZEIGE
ANZEIGE

Mini-Quad zündet nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mini-Quad zündet nicht

    Hallo miteinander,
    das Forum hier ist meine letzte Hoffnung, wenn mir hier keiner helfen kann werde ich den Rat akzeptieren den ich irgendwo mal zum Thema China-Mini-Quad gelesen habe:
    Brennend über die Klippe und vorher noch nen Haufen drauf.
    Aber vorher noch mein Problem:
    Mein Sohn bekam vor einigen Jahren so ein Teil geschenkt (sh. Fotos) und ist auch damit gefahren. Irgendwann ist er dann zu groß geworden und es geriet in Vergessenheit in der Garagenecke.
    Dort fiel es mir dann vor kurzem wieder auf und ich dachte mir: Schau mal ob du es nicht zum Laufen bringen kannst, es gäbe schon Jungvolk die sich darüber freuen würden.
    Der Elektrostarter macht keine Zuckung, der Akku wird wohl hinüber sein. Überbrückungsversuche haben nichts gebracht. Also den Zugstarter probiert, mit dem Ergebnis das ich das Seil abgerissen habe. Ich habe dann aus den Resten des Zugstarters einen Aufsatz für die Bohrmaschine gebastelt, mit dem man auch ganz gut drehen kann. (sieht man auf dem einen Foto).
    Die ganze Elektrik habe ich rausgeschmissen, das kam mir so liederlich vor bei den Lötungen, diese potentiellen Fehlerquellen wollte ich eliminieren.
    Den Spritzulauf habe ich geprüft, das passt. Beim Zündfunken allerdings, da haperts. Bei ausgebauter Kerze auf Masse gehalten und mit der Bohrmaschine gedreht erbrachte keinen Zündfunken.
    Also denke ich mir, wirds wohl die Zündspule, der Kerzenstecker oder gar die Kerze selber sein. Alles miteinander beim Internet-Händler bestellt und heute eingebaut, und was ist das Ergebnis: Immer noch kein Funke !!! (Das dünne schwarze Kabel hatte keinen Massekontakt, so wie ich das verstanden habe ist das fürs Ausmachen zuständig wenn es Massekontakt bekommt)
    Kann mir irgendjemand noch einen Tipp geben? Vielen Dank im Voraus
    Dateien
  • Laufen noch andere kabel zur zündspule? Oder nur das schwarze?
    Hat die zündspule eine blanke stelle an der verschraubung?
    Wer später bremst -------> ist länger schnell

    Wer Rechtschreibfehler findet...

    ...kann sie behalten


    Jamand aus DEL oder Umgebung
  • Hallo,
    ich habe ja die ganze Kabelei entfernt, es ist jetzt nur die nagelneue Zündspule dran, ohne blanke Stellen. Von der gehen halt zwei schwarze Kabel weg, das eine dicke mit Kerzenstecker und ein dünneres, welches ich momentan unbedingt von der Masse fern halte.
    Ich möchte das später mit dem noch vorhandenen Zündschloss auf Masse schalten können, aber erst wenn sich überhaupt was funkt.
  • Deine Zündanlage sollte keinen Pick Up haben und das dünne Kabel nur zum abstellen sein.
    Ich geh mal davon aus, daß die neue Zündanlage intakt ist.
    Dann fallen mir im Moment nur zwei mögliche Fehler ein:
    1. Es kann sein, daß in der langen Stillstandzeit der Magnet im Polrad zu schwach geworden ist.
    2. Der Luftspalt zwischen Magnet und Zündspulenanker ist zu groß.
  • Hallo,
    erstmal Danke für eure Antworten.
    Das mit der Zündung sehe ich doch richtig: Außer diesem kleinen schwarzen Kästchen aus dem die zwei schwarzen Kabel rauskommen und das ich Zündspule nenne brauche ich nichts, oder?
    Pickup, CDI und was es sonst noch so gibt ist da drin integriert, oder?
    Die zwei Magnetflächen auf dem Polrad sind auf jeden Fall noch magnetisch, also man spürt beim Vorbeidrehen und nur locker angeschraubter Zündspule schon eine Anziehung.
    Dazu noch eine Frage: An der Zündspule sind Langlöcher, die eine Verstellung ermöglichen und den Abstand zum Polrad variabel ermöglichen.
    Was empfiehlt sich den hier für ein Abstand?
    ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE