ANZEIGE
ANZEIGE

Motor stottert, geht aus, nach kurzer Standzeit wieder an, ...

  • Habbi schrieb:

    Warum machst du die halbe Zündung neu wenn du ein Kraftstoffproblem vermutest?
    Noch mal dazu.

    Das Quad ist Baujahr 2008, und die Bauteile werden im Laufe der Jahre sicher nicht besser. Außerdem ist mir das Mitführen einer funktionsfähigen Reserve lieber, sagt doch schon Murphy sinngemäß, daß das, was man mitführt, garantiert nicht gebraucht wird.

    ---------------
    Nun zum heutigen Tage:
    --------------
    Tagesausflug über 150 km

    Gestartet wurde mit vollem Tank plus vollem 5l-Reservekanister, lediglich aufgelegtem Tankdeckel und Benzinhahn-Reservestellung. Den Motorausfall hatte es nach 110 km über Land.

    Die Tankanzeige zeigte bis zu gefahrenen 70 KM keine Regung, reduzierte dann bis gefahrenen 105 km um 1 Anzeigebalken, war sich zwischen 105 und 108 km nicht schlüssig, ob um 1 oder 2 Balken reduziert wird und reduzierte ab 108 km um 2 Balken; bei 110 km ging der Motor aus, wie in letzter Zeit immer bei nur noch 2 Balken der Tankanzeige. Nachgefüllt wurde dann an Ort und Stelle der Inhalt des Reservekanisters von 5,36 Liter, womit der Tank wieder nahezu voll war; nach dem Neustart ging es weiter, als wäre nix gewesen.

    Auf den Hinweis von Habbi bezüglich des Vergaser-Schwimmerstandes hörte ich zumindest genauer beim Neustart hin; der Motor brauchte etwa genau so lange, wie die Schwimmerkammer benötigt, sich zu füllen. (Nachgemessen wurde noch nicht, denn das erfolgt dann und dort, wo der Verkehrzustand es zuläßt und man das Quad auch mal zur Seite schieben kann).

    Tankseitig kann nunmehr außer dem Tankgeber alles als Ausfallgrund ausgeschlossen werden, und der Tankgeber wird kommende Woche getauscht.

    Aus der Rollerzeit weiß ich, daß sich der Schwimmer durchaus aus seiner Aufhängung herausbewegen kann, (warum, wieso, weshalb auch immer), denn beim Rollervergaser hatte ich dieses schon. Insofern ist der Vergaser der nächste Untersuchungsgegenstand. (Der bauartbedingt noch später kommende Benzinfilter ist schon getauscht).
  • Wenn ich dir helfen soll, dann muss ich nur eins wissen:
    Wie hoch ist der Benzinstand in Vergaser :?: :?: :?:
    Immer wenn der Motor stottert schaltest du so bald wie möglich die Zündung aus und rollst rechts ran. Dann kannst du den Benzinstand im Schlauch ablesen. Das kann doch nicht so schwer sein, ansonsten hätte ich mir das schreiben auch sparen können.
    Ich muss nicht wissen was mit deinem Tankgeber ist, noch was dein Roller früher gemacht hat oder sonst was.

    Wenn mich einer fragt "was ist Butter", dann antworte ich auch nicht "wenn wir keine haben, dann essen wir Marmelade".
    Dann erfährt derjenige zwar was über meine Essgewohnheiten, aber er weiß immer noch nicht was Butter ist.
    Wenn dir einer helfen soll und auch will, dann solltest du ihm das nicht noch unnötig schwer machen, das macht keinen Spaß, zumindest für mich nicht.
  • schau mal mit ner guten leuchte in den tank , ob sich da am grund um den ablauf schmutz befindet. vergaserreiniger hat die angewonheit auch den tank mitzureinigen , was dazu führen kann , das sich schmutz am tankboden befindet.am besten die kiste länger stehen lassen , nicht bewegen und dann hineinleuchten. wärend der fahrt kann sich solch ein krümel bis in den vergaser verirren und zu problemen führen.


    Scheiss auf´s Pferd ! echte Prinzen kommen mit dem Quad :F3:
  • @Habbi
    Du hast mit Deiner Kritik Recht.

    @Jumbo I.
    Der Tank wurde vergangene Woche komplett geleert und innen grundgereinigt; ich wäre mir unklar, wieso der nun erstmals zugeführte Vergaserreiniger hier im Tank noch was hätte bewirken können, zumal in Benzinhahn-Reservestellung. Ein Benzinsieb im Tank hat es nämlich nur bei der "ON"-Stellung des Benzinhahnes; die "Reserve"-Stellung hat keinen Schutz.
  • Neu

    Motorausfall hatte es heute nicht, weil es mir zu riskant war, selbiges in frühmorgendlichem Berufsverkehr haben zu wollen; nachgetankt wurde also bereits bei 3 Balken der Tankanzeige.
    Gemessen wurde trotzdem, insgesamt sogar 3x. Bei allen diesen 3 Messungen ist das Resultat übereinstimmend; ->erst läuft Treibstoff aus dem Schwimmerkammerablaßventil, danach kommt Luft. Diese Luft befindet sich dann zwischen dem Ablaßventil und dem in den durchsichtigen Benzinschlauch abgelassenen Treibstoff. Erst nachdem dieser Benzinschlauch samt Treibstoff mehrmals gedehnt und gebogen wird, verschwindet diese Luft in der Schwimmerkammer und kommt auch je Messung nicht mehr wieder. Ist keine Luft mehr in diesem Benzinschlauch, also faktisch nur noch Treibstoff, zeigt die Füllhöhe auf unterhalb jenes stärkeren Bereiches, in den die Schrauben eingesetzt werden, also etwa 5mm unterhalb der Verbindung zwischen Restvergaser und Schwimmerkammerdeckel.

    Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß beim Ablassen aus dem Ablaßventil gar keine Luft dabei sein darf? Vielleicht ist diese Luft ja schon ursächlich für die Ausfälle?
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE
,