ANZEIGE
ANZEIGE

Kymco 300 Supermoto Reifen ab Werk

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hatte die Speedracer mal auf meiner Predator...
    Die vorderen haben tatsächlich auf Nässe einen gewissen Grip gehabt.
    Aber hinten war sowas von nix zu machen :thumbdown:
    Ich konnte die Kupplung garnicht so schleifen lassen...
    Allerdings haben da auch ein paar PS mehr an der Achse gezerrt :D

    Momentan hat meine Frau die Dinger auf ihrer Trition 400 SM...
    Da steht ein Test bei Nässe aber noch aus...
  • Hier ist echt wichtig den Druck niedrig und nach Vorgabe zu halten. Schon ab 0.5 Bar einen sie sich in eine Runde Form und die Auflagefläche verringert sich auf den mittig umlaufenden Ring. Also keine 2€ Stück Bodenkontakt pro Reifen. Sieht man gut wenn man Mal durch Kreide fährt mit zu viel und richtigen Druck. Enorm der Unterschied.
    Aber die Hinterreifen sind so oder so schon sehr glatt.
  • Naja, ich fahre schon ein paar Jahre Quad... verschiedene Modelle und auch verschiedene Reifen.
    Ich fahre zum Reifendruck testen immer auf einen nahe gelegenen Feldweg und dann zurück über Asphalt.
    Da sieht man sehr gut ob der Druck zu hoch ist.
    Und bei der Predator war maximale Auflagefläche... half aber nix! :D

    Die Speedracer taugen im Trockenen... Punkt!
    Schlimmer sind nur die Roadgo von Kenda... Im Feuchten schon lebensgefährlich!!! :thumbdown:

    Die einzigen Reifen bei denen ich bei Nässe Grip hatte waren Maxxis Spearz... und Maxxis Dirt.
    Auf meiner Dicken hab ich vorn Dirt und hinten Innovas... und bei Nässe fahre ich mehr quer als grade! :lol2[1]:
    Da kommen hinten bei Gelegenheit auch noch Maxxis drauf.
  • Moin, Moin.
    Wie sieht es eigentlich mit Reifen mischen aus?
    Viele von euch haben ja offenbar vorne die eine, hinten eine andere Marke drauf.
    Kann mir das Probleme machen wenn mich die Herren in dunkelblau mal wieder anhalten?
  • Maddin. schrieb:

    Moin,
    Da ist es wie beim Auto :
    Man kann zwei Sorten Reifen fahren aber auf jeder Achse den selben.
    Also vorne die eine Marke und hinten eine andere.

    LG Maddin
    Die Verwendung von Mischbereifung ist in zwei Fällen gesetzwidrig:
    1. Kombination von Radial- und Diagonalbereifung
    2. Verwendung von Reifengrößen, die für ein Fahrzeug nicht zugelassen sind
    Obwohl alle weiteren Kombinationsmöglichkeiten (verschiedene Hersteller, Reifenmodelle, Profiltiefen usw.) nicht verboten sind, raten Experten führender Fachverbände aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Fahreigenschaften trotzdem von jeglichen Arten der Mischbereifung ab.



    Hatte auf mein Z auch vorne Maxxis Spearz und hinten noch die Innova Power Gear,
    die erst 1000 Kilometers später durch Maxxis ersetzt wurden, waren eben nicht früher runtergerubbelt.
    ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE