ANZEIGE
ANZEIGE

Tour de Grandes Alpes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tour de Grandes Alpes

      Bin mit diversen Rollern, letztmals mit einem Piaggio X10 500 die Tour de Grandes Alpes gefahren und möchte
      das jetzt mit einem ATV nochmal tun. 18 der höchsten Alpenpässe Europas, darunter Der Col d' Iseran, Col de Bonnett,
      Col de Telegraph usw. Die Tourdauer, 14 Tage von les Bains am Genfer See Richtung Mt. Blanc und dann Val de Isere
      Richtung Menton bei Nizza. Es werden nur Straßen mit z.teil Steigungen um 18% gefahren.
      Tageskilometer um ca. 200 Kilometer. Vom Genfer See bis Menton bei Nizza ca. 750 Km.
      Fahrzeug ATV Explorer Argon 330. Wird das gehen oder habt Ihr da Bedenken? Bin auf einem ATV Anfänger!

      Danke für eine Antwort.
      Lieben Gruß aus Waghäusel. :)
      Du bist so jung wie deine Begeisterung. :zunge:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Richy ()

    • Okay Richard

      Ich bin ganz ehrlich, als ich Dein Thema das erste Mal gelesen habe, dachte ich mir:

      :hah: OMG :grin:

      :sshock: Was das denn wieder ?! :snö:


      Dann habe ich Dein letzen Beitrag in Deiner Vorstellung gelesen & dadurch auch ein Blick auf Deine Site geworfen.
      :respekt2: & :thumb:

      Das ist nun auch der Grund, warum ich hier aktiv werde ! :yipp:
      Die meisten neuen User, die Themen anfangen, haben leider Gottes sich vorher nicht die Mühe gemacht, erst mal im Forum zu gucken, ob es schon ein Thema in der Richtung gibt, müllen da denn voll den Bullshit ´raus & wundern sich, das es keine Antworten gibt oder sind beleidigt, wenn Sie nicht für voll genommen werden. Da ich auf sowas mittlerweile nicht wirklich mehr Bock habe, gibt´s da denn auch kein Feedback.
      Gut, hier habe ich durch Deine Site meine Meinung geändert bekommen. So denn, let´s dance.... :Dance:

      Jetzt zu Deiner Frage:
      Generell ist das möglich, aber bevor Wir jetzt weitermachen, habe ich auch ein paar Fragen:

      Was war denn bis jetzt Deine längste Strecke ( Dauer/Distanz )
      &
      bist Du schon mal eine längeren ( 10-15 km ) Anstieg mit Deinem ATV, hoch gefahren ?
      :Luk: CRAZY ENOUGH ? :Luk:
    • Hallo Madhead,
      ehrlich gesagt bin ich mit einem ATV/Quad noch keinen kilometer gefahren aber ich denke wenn ich langsam anfange dann könnte ich bis September (nicht vorher) soweit sein das ich bis dahin schaffe das Teil über die Alpen zu bringen. Ich bin kein Angeber und auch kein Phantast und weiß das man das Fahren mit einem ATV/Quad nicht mit einem Roller vergleichen kann. Meine längsten Touren (4 mal) mit einem Roller 1x mit einem Piaggio X8 200 war frustrierend mit zum Teil gerade mal 20kmh die Rampen hoch wobei ich mich nicht getraut habe anzuhalten da ich sonst, Rampe aufwärts z.T. 18%, vermutlich nicht mehr vom Fleck gekommen wäre. Strecke insgesamt, Karlsruhe Nizza und zurück mehr als 3500 km. das war 2009. Es folgten 3 weitere Touren von Karlsruhe nach Nizza über verschiedenen Routen auch die Route de Napoleon und dem Georges Du Verdon 2011...dem Französischen Grand Canyon mit 4000 km. Noch weitere 2 mal wurde diese tour von mir mit einem Piaggio X10 500ie gefahren. Einmal davon dann von Nizza über das Piemont, Genua, Pisa, Castiglione della Pescaia, Florenz, Gardasee und von da nach Bozen und Meran und Innsbruck, Bregenz, Freudenstadt nach Karlsruhe. Eine Tour über 14 Tage und 4650 km in 2013. Meine letzte große Tour über die Schweiz, Sustenpass, Grimselpass, Furkapass, Gothardpass, Locarno, Lugano, Como, Verona, Modena, Florenz, Castiglione (Toscana) mit 8 Tage Badeurlaub und dann bei strömendem Regen nonstop 1190km zurück nach Genua über die Autobahn Richtung Mailand, Belinzona, Luzern, Freiburg und über die B3 nach Karlsruhe. In der Schweiz 2x Geblitzt bei 170Kmh (aber von vorn :) ! das war 2015.
      Ob ich das schaffe mit meinem ATV/Quad, das weiß ich noch nicht. Das weiß ich bis zum Jahresende.
      Lieben Gruß aus Waghäusel Richy
      Du bist so jung wie deine Begeisterung. :zunge:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Richy ()

    • Jetzt weist Du wie verückt ich wirklich bin.
      Übrigens in Deutschland in all den Jahren zig dutzende Touren mit meinen Jungs im Bayrischen Wald, Thüringen Harz, Röhn, Odenwald, Schwarzwald, Rhein/Mosel, Pfälzer Wald, Elsas, Einzig Nord und Ostsee sind mir nicht geläufig und Tourenfremd.

      Salü
      Dateien
      • 6.jpg

        (101,01 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 9.jpg

        (59,46 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 12.jpg

        (37,72 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Du bist so jung wie deine Begeisterung. :zunge:
    • Vergess die geringe Vmax deines Quads nicht (wenn du auf eigener Achse reisen willst). Von Autobahnen würde ich abraten, zumindestens auf stark befahrenen Strecken, macht auch keinen Spass. Auf Nebenstrecken, besonders in den Bergen, solltest du mit 50, höchstens 60 Kilometern Strecke pro Stunde rechnen; zum einfahren hast du ja den Schwarzwald in der Nähe.

      Hank
    • Wow coole Aktion :thumbsup:

      Aber bedenke das ein ATV anders zu fahren ist wie ein 2Rad.

      Ich habe mir mir 2916 ein E ATV zugelegt am 2 Wochenende bin ich in 3 Tagen knapp 1340Km

      gefahren . Würde behaupten das ich ein trenierter Fahrer bin.

      Aber danach war ich echt im ar... :whistling:


      Vor so ner Akrion würde ich erst mal kleinere Touren testen und auch mehrere Tage hintereinander

      fahren. Wenn man 1 Tag 300Km fahrt sage ich alles super aber wenn man das dann Tage lang tut

      merkt man die Kondition am Po




      Wünsche dir viel Erfolg für dein Vorhaben , hoffe du berichtest darüber :Hallo:
      Liebe Grüße Tomscha

      Alle Rechtschreibfehler sind beabsichtigt.
      Daraus ergibt sich ein Geheimcode :|: mit dem
      ich die Weltherrschaft an mich bringe. :handshake:

      Auf meinem Grabstein soll stehen: :cursing:
      “Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand

      [img]http://quadclub-oldenburg.eu/atv-und-quad-oldenburgerland-forum/wcf/images/smilies/neues-logoquad.gif[/img]

      :Hallo: quadclub-oldenburg.eu/atv-und-…orum/index.php?page=Index :thumbsup:
    • weiter geht´s....

      :hlapi:

      Richy schrieb:

      ....
      ehrlich gesagt bin ich mit einem ATV/Quad noch keinen kilometer gefahren aber ich denke wenn ich langsam anfange dann könnte ich bis September (nicht vorher) soweit sein das ich bis dahin schaffe das Teil über die Alpen zu bringen. ...
      Hi, Ich bin ein absoluter Anfänger auf einem Explorer Argon 330 :D aber auch sonst habe ich noch nie ein ATV/Quad gefahren. Ich bin Rentner, Opa und werde diesen Monat 73 Jahre alt.....eines Schlaganfalls ....


      Also, jetzt nicht falsch verstehen, ich ziehe nur die Daten zusammen & gebe Dir ehrliches Feedback.

      Rein von den Daten:

      Weder Mensch noch Maschine passen zu dieser Tour.

      Nach wie vor ist das nicht unmöglich, jetzt kommt das aber:

      Was Du da vor hast ist in der Summe Hardcore & nur mit Vorsichtzugenießen.

      Die körperliche Belastung bei der Tour, in Mitanbetracht Deines ATV, des Alters & des Schlaganfalls ergeben in der Summe, ein eigentliches vorprogrammiertes: K.O. !

      Das ist jetzt erst mal Fakt, um Dir klar zumachen, was Sache ist & Du nicht enttäuscht bist, wenn das nicht klappt.

      Ich begründe meine Aussage:

      Du hast noch keine Erfahrung, Du weißt noch nicht, ob Dein Körper das mitmacht ( also jetzt schon mit Ausdauersport beginnen ).

      Dein Fahrzeug ist für den Spaß eigentlich etwas schwach auf der Brust, da fehlen eigentlich min. 200ccm.

      Um das nahe zubringen: Du bewegst Dich mit Deinem ATV in 50er Roller-Klasse ( Maschine auf Langstrecke optimieren ).

      Meinung, meine Tipps ( in den Klammern ) im Augenblick..


      :thumb: Viel Erfolg bei der Vorbereitung. :thumb:
      :Luk: CRAZY ENOUGH ? :Luk:
    • Man sollte nicht von Beginn an gleich alles ausschließen, nur weil angeblich irgendwelche Daten dagegen sprechen würden.

      Reiseerfahrung ist vorhanden, und, was bitte, soll mit einem Quad nicht schaffbar sein, was man mit einem 50ccm-Roller bewältigen kann?

      Ich darf daran erinnern, daß bspw. körperhinderte Menschen nicht nur Auto fahren dürfen, sondern auch Flugzeuge steuern.

      Wenn der Schlaganfall auskuriert worden ist, dieses ärztlicherseits bescheinigt wird und der Reisende evtl. präventiv nicht alleine auf Reise geht, steht einem derartigen Vorhaben doch nix im Wege?

      Kommt halt immer auch darauf an, wo der Druck auf einen größer wäre, sei dieses nun daheim oder unterwegs.

      Hier könnte man dann die Vorgänge um den Schlaganfall eruieren; kam der daheim oder unterwegs? Bei älteren Leuten ist oft der Mangel an Flüssigkeit und damit oft zu dickem Blut einer der Gründe für einen Schlaganfall.
    • Also...wegen der Reiseerfahrung von insgesammt mehr als 80 000 (achtzigtausend)
      Kilometer, davon zuletzt nach meinem Schlaganfall, 27 000 mit einem 500er, 41PS brauch ich mir mit Sicherheit keine Gedanken machen. Einzig die Erfahrung mit einem ATV fehlen mir. Das habe ich aber auch erwähnt. Auch das ich mich mit kleineren Touren bis September fit machen will habe ich geschrieben, ebenso das ich ATV/Quadfahren nicht mit Rollerfahren verwechsle habe ich erwähnt. Es war auch nie die Rede das ich das durchziehen muß, sondern daß ich es versuchen will. Hier liegt die Betonung auf... Ich will. Ausserdem war ich nie und werde auch nie so tun als wäre ich auf der Flucht.
      Will heisen ich kann auch anstatt 2 Wochen 3 Wochen unterwegs sein. Es gibt keinen der mich Zuhause vermissen würde.
      Ich meine mit einem 200ccm 15 PS Roller hatte ich Probleme. Allerdings war das auch eine andere Übersetzung, auf geschwindigkeit (130kmh) ausgelegt. Bei dem ATV/Quad sieht das anders aus, daß ist wesentlich langsamer aber dafür mit besserer Energieausbeute.
      Und noch eins kommt zum tragen: Ich kenne aus Erfahrung genug Ausweichstrecken mit weniger Steigung. Schaffe ich es, ist gut. Schaffe ich es nicht ist, wenn auch schade, auch gut.
      Ach ja und noch eins...meinen Schlaganfall hatte ich Zuhause vor dem PC während einer Stundenlangen Session auf der Suche und Planung einer Tour nach Sizilien quer durch Italien entlang der Riviera undAmalfiküste nach Meta Ponto. Diese Streck hatte ich früher mal mit meiner Yamaha (alleine) gefahren.

      Gruß, Richy :)
      Du bist so jung wie deine Begeisterung. :zunge:
      ANZEIGE
    www.quad-world.de
    ANZEIGE
    www.quadtuner.de
    ANZEIGE