ANZEIGE
ANZEIGE

2 Jahre SMC Canyon 520 SM 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kenn die Parameter für deine Tachoeinstellung nicht, kenn' nur die Methode mit Reifenumfang und Multiplikator. Du verwendest zum Einstellen den"fiktiven" Durchmesser 17"? Wer sagt dir, daß dieser Wert stimmt? schon etwas mehr oder weniger Reifendruck verändert alles, Verschleiß eine andere Fehlerquelle. Bin ich da jetzt auf dem Holzweg?

      Hank
    • Versteh ich nicht ganz. Der Durchmesser ist genauso "fiktiv" wie der Umfang - gar nicht. Letztendlich ändert sich der Umfang ja genauso wie der Durchmesser durch Reifendruck und ähnlichem. Sonst wäre ja auch nicht Umfang = π * Durchmesser. Aber ich glaube auch nicht dass der Reifendruck groß was an den Werten ändern wird - pump die ja nicht so weit auf, dass aus meinen Straßenreifen Offroadreifen werden ^^
      In der Anleitung (findet man auch hier: quad-th.de/index.php?page=Atta…4e057437b00bf48fe4bd83728 ) steht auch explizit Reifendurchmesser - nur halt erst ab 18".
      ANZEIGE
    • Du hast recht, Reifendruck ist bei beiden Messansätzen ein Störfaktor. Ich hab meine Fragestellung nach dem Durchmesser auch missverständlich formuliert: beziehen sich die 17" auf einen von dir gemessenen Wert oder nimmst du die auf dem Reifen eingeprägten 17" als tatsächlichen Wert?

      Hank
    • > beziehen sich die 17" auf einen von dir gemessenen Wert oder nimmst du die auf dem Reifen eingeprägten 17" als tatsächlichen Wert?

      Ich habe die Beschriftung vom Reifen genommen und mit 'nem online Reifenumrechnungstool den Durchmesser berechnen lassen (und in Zoll umgerechnet). Auf dem Reifen steht nur Reifenbreite, Breite/Höhe-Verhältnis und Felgendurchmesser. Das ergab dann irgendwas mit 16,9"

      > So wie sich das für mich in der Beschreibung darstellt hast du den Tachosensor nicht an der Hinterachse sitzen sondern irgendwo am Getriebe.................oder

      Wie hank schon geschrieben hat: Jo, stimmt. Unter der Abdeckung vom Ritzel sitzt der Sensor und misst die Geschwindigkeit der Kette.

      > Deeem Was hat du denn für eine Zahl in deinem Tacho abgespeichert?

      Wie oben schon geschrieben 415. Ich hab die Werte mit dem 32er Kettenrad genommen und geguckt wie groß sich die einzelnen Werte abhängig vom Reifendurchmesser unterscheiden.
      Also:
      • (18") 393 - (19") 372 = 21
      • (19") 372 - (20") 353 = 19
      • (20") 353 - (21") 337 = 16
      • (21") 337 - (22") 321 = 16
      Da sich die Werte nicht groß unterscheiden war ich mir ziemlich sicher, dass ich einfach ungefähr das gleiche auf 393 addieren kann um den Wert für 17" zu bekommen. Also 393 + 22 = 415. Das könnte man sicher auch genauer ausrechnen aber unten in der Garage hat ich keinen Bock auf groß nachdenken, zumal ich es auch eilig hatte. Die Geschwindigkeitsmessung per GPS hat ja auch gezeigt, dass 415 sehr nah am "perfekten" Wert dran sein muss.
    • hank schrieb:

      Obbi schrieb:

      Kenda speedracer, sind wohl nicht die besten!
      Die Kenda Speedracer sind, entgegen der vorherrschenden Meinung nicht übel. Sie sind laufruhig und sehr haltbar. Allerdings mögen sie keine Nässe auf der Fahrbahn. Bei Fahrzeugen mit 17 oder 20 PS könnte man das tolerieren, bei mehr PS würde ich sie nur als Schönwetterfahrer einsetzen...
      genau die kenda sind schrott!! übel wäre ja fast gut
      Wenn der Porsche es schaft den LKW vor dem Ortseingangs Schild zu überholen, dann schaffe ich das auch!!
      Gruß Matthias
    • So, vorhin einmal Vollgas gegeben und "schlappe" 132 km/h laut Tacho erreicht - dann war Schluss. Aber wichtig in dem Zusammenhang war dann natürlich interessant was das Handy sagt: drive.google.com/open?id=0B0vV2m9PHOF_WkxBRldHc1MyUnc
      Ich würde sagen genauer geht's nicht. Wird natürlich jetzt eine Umstellung nicht mehr ganz so viel "Tachotoleranz" drauf zu packen... :whistling:
    www.quad-world.de
    ANZEIGE
    www.quadtuner.de
    ANZEIGE
    ,