AD
AD

Aeon Cobra 300

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Aeon Cobra 300

    hallo leute ,

    besitze eine Cobra 300 und habe folgendes Problem:
    Beim Einlegen des Rückwärts - bzw. Vorwärtsgang knallt es deutlich, hört
    sich nicht so gesund an . Ist das normal oder ist etwas falsch eingestellt ?

    Vielen Dank im voraus

    Gruß Chris
  • AD
  • Beschreibe nochmal genauer was passiert:

    Ruckt es schon beim Bewegen des Schalthebels? Dann liegt es entweder immer noch an zu hoher Leerlaufdrehzahl oder aber Deine Kupplung trennt nicht mehr sauber. Jedenfalls ist die Kupplung schon im Eingriff, sonst dürfte kein Drehmoment vom Motor das Getriebe erreichen. Wird es besser, wenn Du vorm Gang einlegen ein paar Sekunden wartest (bei Leerlaufdrehzahl) bis sich in der Vario wirklich alles auf die korrekte Drehzahl eingependelt hat?

    Oder ruckt es erst beim Losfahren? Dann könnte es tatsächlich an der Einstellung des Schaltgestänges liegen. Da ich aber leider keine Cobra fahre, müssten Dir in diesem Fall andere Leute weiterhelfen.
    Gruß
    Ronny

    Kymco Maxxer 300 Supermoto
  • Also wenn der Wahlhebel auf "N" steht und man dann in Vorwärts bzw. Rückwärtsgang schaltet
    dann knallt es. Es bringt auch nichts zu warten bis sich die Drehzahl verringert.
    Nur wenn man z.b. direkt vom Vorwärtsgang in den Rückwärtsgang durchschaltet dann knallt es nicht...also immer nur dann wenn
    man den Wahlhebel vorher auf "N" stellt

    Gruß chris
  • Ich hatte das genau einmal bei meiner 400er. Da war ich etwas zu hastig beim Einlegen des Ganges, also bei zu hoher Drehzahl nach dem Anlassen des kalten Motors und mit wenig Gefühl den Gang reingeprügelt. Mache ich seit dem nicht mehr und habe seit dem auch das Problem nicht mehr.
    Gruß

    Stephan

    :7_14_5:
  • Cm1234 wrote:

    ...also immer nur dann wenn man den Wahlhebel vorher auf "N" stellt
    Als ich mein erstes Quad übernommen hatte gehörte das zu den Tipps, die mir mein Händler gegeben hatte: Ganghebel nie durchreißen sondern immer "N" dazwischen einlegen. Wenn ich's mal eilig hatte und diesen Tipp ignorierte gab es die besagten Misstöne.

    Hank
  • AD
www.quad-world.de
AD
www.quadtuner.de
AD