ANZEIGE
ANZEIGE

TGB Blade 600 Autobahn

  • Hm, dies kann ich zumindest für NRW so nicht nachvollziehen - zumindest aus meiner Sicht. Gerade wer mit über 100 unterwegs, sollte da doch keinerlei Probleme haben. Wenn ich mich hinter einem LKW hänge und dort halte, ist das eigentlich nicht unangenehm. Unangenehm sind höchsten vereinzelt die Reisebusse, die dann deutlich schneller nochmal sind.
  • Moin, jetzt beruhigen wir uns alle wieder und sehen uns die Ausganglage an: Ein ATV für's Gelände und evtl auch mal zur Arbeit (morgens um 5 Uhr wenn die Bahn recht frei ist). Wie ich es verstehe geht es bei den Fahrten zur Arbeit um 5-6 mal im Jahr und sonst ist das Fahrzeug im Gelände unterwegs.
    Ich denke dass es da keine großen Probleme gibt, und wenn sich herausstellt dass es keine gute Idee ist auf der Autobahn zu fahren dann wird es wohl auch eingestellt werden.

    LG Maddin
    ANZEIGE
  • Es regt sich doch niemand auf. Kann doch jeder selbst entscheiden welche Risiken er eingeht. Auf die Gefahren darf man doch noch hinweisen? Gibt auch Mutige die mit ihrem Roller mi 60 auf Autobahnen unterwegs sind.

    Ich verstehe den Ansatz ohnehin nicht, wenn man ein Auto hat und dann unbedingt mit dem ATV auf die Autobahn will? ATV Fahrspass und Autobahn ist wie PKW und Gelände.

    Ich wünsche auf jeden Fall eine gute Fahrt.
  • Richtig, es handelt sich um die Möglichkeit mal damit zur Arbeit zu fahren. Die Risiken, die ich eingehe, halte ich weitestgehend in grenzen. Deswegen war ja die Überlegung

    MORGENS = AUTOBAHN LEER = FAHREN AUF AUTOBAHN

    ABENDS = AUTOBAHN VOLL = FAHREN AUF LANDSTRASSE

    Einzige, was mich wirklich interessiert hat, ist die Tatsache, ob der Motor des ATV das mitmacht. Alles andere entscheide ich dann zu gegebenem Anlass sollte es mal soweit kommen, dass ich auf die AB muss. Ansonsten fahre ich mit meinem Auto das mit 270 PS weit aus bessere Werte an den Tag legen wird als das ATV.

    Trotzdem bedanke ich mich gerade für die kritischen Beiträge, da sie die Gefahren sehr gut aufweisen!

    LG
    Timo
  • Ich fahre eine Cforce 800, 2 Zyl. mit 65 PS und könnte damit sicherlich auch mal Autobahn fahren und im Verkehr "mitschwimmen". Der Zyl. und die 65 PS würden das sicherlich eine Weile aushalten.
    Ich bin jetzt in 1 Jahr 7000km gefahren, Autobahn "0"-KM.
    Zum einen ist es schöner mit einem ATV auf der Landstraße zu cruisen und zum anderen sicherlich nicht angenehm mit 100Km/h oder schneller über die BAB zu fahren.
    Aber mit einem ATV (ca. 40 PS) und 1 Zyl.-Motor immer am Limit fahren um im Verkehr mithalten zu können -auf keinen Fall-
    und vor allem nicht gut für den Motor.
  • jetzt will ich mich doch mal einschalten.
    natürlich geht autobahn! ich habe keine ahnung, wie viel tausende kilometer autobahn ich mit quad und atv schon gefahren bin. wenn man dauerhaft bei ca. 80% der höchstgeschwindigkeit bleibt, leidet auch der motor nicht besonders. wenn die karre 109 kmh nach gps fährt, sind 85 kmh und damit ein mitschwimmen mit lkw's gut drin. für vollgasorgien sind die eintöpfe allerdings nicht geschaffen. was probleme machen kann, ist allerdings der riemen, der nicht so gerne dauerbelastungen auf einer "höhe" mag. aber innerhalb 20 km mal wieder die drehzahl verändern, behebt auch das problem. und dann mal öfters den riemen kontrollieren.
    ob autobahnfahren mit quad und atv spass macht oder nicht, muss jeder hier selber beantworten. natürlich macht mir landstrasse mehr freude, aber das war hier auch nicht die eingangsfrage!
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE
,