ANZEIGE
ANZEIGE

Neueinsteiger sucht "Spaß"mobil

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neueinsteiger sucht "Spaß"mobil

    Erstmal Hallo,
    wie viele Neueinsteiger vermutlich starte ich hier im Forum mit der Kaufberatung denn ich würde mir gerne für die nächsten schönen Tage eines zulegen.
    Ich habe die letzten Wochen schon ein wenig gelesen und mich umgeschaut, aber gemerkt das ich nicht ganz sicher bin bei der wahl weil doch noch fragen offen bleiben.

    Ich starte mal mit dem Fragebogen...

    1. Für was brauche ich ein ATV/Quad ?
    Der Plan ist nächstes Jahr Urlaub damit zu machen, sprich eine lange strecke von ca. 600km (auch autobahn um schneller vorran zu kommen) und dann Etappen von ca. 100km am tag. Daneben eben ein Freizeit quad das ich vielleicht auch mal für den weg zur Arbeit nutzen möchte wenn ich lust habe aber nicht täglich.

    Da gleich die erste Frage, ich habe nebenbei oft die aussage gelesen das viele quads nicht lange am Drehzahl Maximum gefahren werden sollen, was einleuchtet und Autobahn macht wohl auch nicht wirklich spass aber um in die Region zu kommen in die ich will ist das einfach sinnvoll die bahn zu nehmen. Also worauf muss ich da achten?

    2. Wer soll alles damit fahren ?
    Ich als Mann möchte damit fahren und vielleicht auch mal jemanden mitnehmen können bei kleinen touren.


    3. Wo will ich damit fahren ?
    95% Strasse, wenn überhaupt wohl nur Feldwege


    4. Einsatzbandbreite ?
    Touren und Kurzstrecken, siehe Antwort auf Frage 1

    5. Bist Du technisch/handwerklich begabt, hast Du eine ATV/Quadwerkstatt in Deiner Nähe ?
    Handwerklich bin ich nicht ungeschickt, habe mich von KFZ aber immer ferngehalten. Also weder Ahnung noch Erfahrung.Eine Kymco vertretung die auch andere Quads macht ist in unmittelbarer nähe.


    6. Bist Du auf das Fahrzeug als tägliches Transportmittel angewiesen ?
    Nein, ich fahre Bahn und Fahrrad. Das Quad wäre jedoch das einzig motorgetriebene Fahrzeug :)

    7. Willst Du das ganze Jahr fahren ?
    Im Winter bei Schnee wohl nicht, vieleicht optional wen ich schnell wo hin muss aber geplant ist eher saisonkennzeichen.

    8. Wohnst Du Ländlich oder in der Stadt ?
    In der Stadt. Naher Düsseldorf also Ruhrgebiet.

    9. Manuelle Schaltung oder Automatik ( Variomatik ) ?
    Da bin ich offen, bin allerdings noch nie quad gefahren, in meiner Jugend ein, zwei mal aber die letzten 20 Jahre nicht mehr.

    10. Gebraucht oder Neufahrzeug ?
    Eher Gebraucht aufgrund des budget

    11. Dein Gewicht & deine Größe ?
    186 bei 115kg ||

    12. Dein Alter ?
    38


    13. Was darf es kosten ?
    mein budget liegt bei ca. 4000 - 4500€

    14 . Eigene Frage !?
    Aber sicher :)
    Wie ist die Laufleistung bei quads zu bewerten?
    Die Motoren sind ja mit denen im PKW nicht zu vergleichen, drehen höher etc. also bei einem Gebrauchten, was ist da gut ok oder Grenzwertig bezüglich Laufleistung?
    Ich möchte auf jeden Fall eine LFO Zulassung haben.
    Welcher Hubraum passt zu meinen Anforderungen? Ein sportliches cruisen ab und an durch das bergische lang wäre schon toll :)
    Die Option für Gepäckträger Hinten wäre sehr gut, möchte schon eher ein quad als ein ATV auch wegen dem Schwerpunkt.
    Und zuletzt die Frage... sind die Preise im Winter wirklich niedriger als im Frühjahr? Ich würde dann überlegen jetzt zu kaufen wobei ich mir nicht vorstellen kann das jemand jetzt günstiger verkauft nur weil winter ist...?

    Ich möchte wie vermutlich jeder etwas zuverlässiges, ein quad das bei guter pflege auch gute Dienste leistet.

    Bisher habe ich folgende Modelle gefunden die interessant waren...

    TGB Gunner 550
    ‎Bombardier DS 650
    ‎kfx700
    ‎kymco myxxer 450

    Die würden mir von der Optik alle zusagen, die gunner wohl am ehesten.
    Bei der Maxxer bin ich unsicher wegen der Leistung.

    Ich würde mich sehr freuen wen ihr mir dabei helfen könntet den Focus etwas zu verengen so das nachher das Gefährt vor meiner Tür steht
    das zu mir und meinen Anforderungen passt.

    Viele Grüße und einen Entspannten Sonntag wünsche ich euch
    Sascha
  • Auch von mir ein Willkommen hier im Forum :thumbup: .
    Du hast dir ja viel Mühe gegeben mit dem Ausfüllen der Kaufberatung. Es wird schwer werden, alles in einem Aufwasch zu beantworten - deshalb erst mal ein paar Tipps.
    Wie Maddin schon angeführt hat ist probesitzen und probefahren schon ein guter Anfang. Besser wären natürlich 2 - 3 Geführte Ausfahrten mir (verschiedenen) Quads; aber keine einstündigen "Schnupperkurse" sondern richtige Touren (werden im Winter leider selten angeboten).
    Eine Sache solltest du gleich von deiner Liste streichen: lange Autobahn- oder Schnellstraßenabschnitte nur um schnell an einen Zielort zu kommen. Geht zwar, aber deine angesprochenen 600 Kilometer an einem Tag mit einer Maschine, die max. 100 kmh fährt abreißen ist stressig und kann den Urlaub bis zum letzten Tag versauen. Lieber kürzere Strecken nach dem Motto "der Weg ist das Ziel" planen und nicht hetzen sondern Reisen.
    Zu deiner Quadliste: immer eine Frage des Budgets. Für 4.000 € bekommt man schon gute Fahrzeuge; was allerdings schon als Neufahrzeug über 10.000 € kostet bekommst du auch als Gebrauchtes nicht für 'nen Appel und ein Ei. Das gilt beispielmäßig für ne KFX 700 oder auch aus "Altersgründen" für eine DS 650. Sind beides gute Machinen, aber für Fahr- und Schrauberneulinge nicht unbedingt eine Empfehlung.
    Sportquad oder ATV? Längere Touren über mehrere Tage - wohin mit dem Gepäck? Ein Sportquad mit Kartoffelkiste auf dem Heck sieht gewöhnungsbedürftig aus - bei einem ATV fällt es auf, wemm kein Koffer angebracht ist.
    Schau dir einmal Bilder von Gruppen an, die öfters längere Touren absolvieren - der Großteil sieht aus als könnte er aus dem Stand in 3 Tagen ans Nordkap reisen.

    Viel Spass
    Hank
  • Hallo Sascha.

    Dann werde ich mal mein Glück versuchen und dir ein paar Tipps geben.

    Ich fahre jetzt selber so etwas über ein Jahr und habe schon das zweite Fahrzeug, da das erste nicht so ganz

    meinen Anforderungen entsprach. :whistling: Deswegen von mir der Hinweis ---> kaufe bloß nicht zu klein, wenn du auch

    wirklich Autobahn fahren möchtest würde ich auf keinen fall unter 500ccm schauen! :meinemeinung:

    Was vielleicht eine gute Sache wäre, ein Händler in Hagen bietet Quad Touren an, da könnte man dann mal ein

    Fahrzeug über mehrere Stunden testen. :.pfeifer: :thumbsup:

    Ein Bekannter von mir hat sich auch ein Fahrzeug gekauft, ohne sich viel mit der Materie beschäftigt zu haben,

    er ist bis jetzt so knapp 300KM gefahren und schaut schon nach einem größeren Fahrzeug mit mehr Hubraum und PS

    und 4x4. Er hatte eben nicht bedacht, dass man mit nur 4x2 und Straßenreifen im bergischen Raum im Winter sehr

    schnell an die Grenzen von Maschine und Fahrer stößt. ;( :sl:

    Bezüglich Winterangebote, "mein" Händler hat auf seiner Homepage einige Fahrzeuge runtergesetzt, da sind dann auch
    mal Tageszulassungen oder andere Rabatte drin. Er braucht ja auch Platz für die neuen Modelle im nächsten Jahr. :thumbsup:

    Du hast auf jeden Fall mit der Anmeldung hier alles richtig gemacht, ich habe mich leider erst nach dem Kauf hier angemeldet,
    naja das war auf jeden Fall ein Fehler. Wie oben geschrieben ich habe mein erstes Fahrzeug schon getauscht, jedoch auch das

    aktuelle Fahrzeug ist mir eigentlich zu klein, wenn ich gerade im Lotto gewinnen würde, würde ich direkt wieder tauschen :attention: :sl:

    Viele Grüße aus dem bergischen Land von ATVROOKIE :Hallo:
    Theoretisch komme ich mit meinem ATV überallhin, nur weis mein ATV nix davon!
  • Moin moin,

    willkommen hier im Forum. :Hallo:
    Längere Touren mit einem Quad / ATV sind schon ne coole Sache. Das werden die hier alle bestätigen können. Aber erst mal solltest du schon die richtige Maschine für dich finden. Lass dir dabei Zeit, probiere mehre Modelle aus ... Probefahrten, einfach auch mal drauf sitzen. Maschinen mit weniger als 500 ccm solltest du schon aussortieren, bei Touren musst du im Verkehr ohne am Limit zu fahren "mit schwimmen" können.
    Von Autobahn als Anfänger würde ich komplett abraten, klar alles ist möglich, aber das ist ne ganz andere Klasse; ein Reisebus oder 40zig Tonner hinter dir ..., da musst du schon Ruhe bewahren können und dich nicht hetzen lassen.
    Bevor du dich an längere Strecken machst, mach deine Umgebung "unsicher", Landstraßen, Feld- und Waldwege, finde deine "Sitz- und Fahrposition" heraus. Ach ja, und vergiss deinen rechten Daumen nicht! Der "Kumpel" muss sich auch erst dran gewöhnen ständig in Aktion zu sein. Fang mit kleinen Touren an!
    Quad fällt eigentlich auch aus, bei Touren / Urlaub hast du sicherlich einiges an Klamotten etc. mitzunehmen bzw. zu transportieren, ob da ein Koffer ausreicht? Beim ATV sind meistens schon serienmäßig Trägersysteme vorhanden. Meine Arctic Cat hat vorn und hinten ein Trägersystem, bei längeren Touren sind vorn und hinten jeweils ein Koffer drauf (40 und 110 ltr.) eventuell sogar noch Reservekanister.
    100 bis 200 km am Tag sind eigentlich kein Problem, ohne Zeitdruck mit Tank- und Kaffeepausen sind die locker zu schaffen.
    Auf meiner Nordkap Tour war der längste Ritt von Karesuando zum Nordkap mit 583 km, das ist schon grenzwertig und ich hab's eigentlich nur geschafft, weil ich vollgepumpt mit Adrenalin auch schon seit 7 Jahren ATV fahre; aber das waren eben Landstraßen, wenig Verkehr und keine Autobahn!! (und ein rechter Daumen, der mittlerweile was "abkann" ;) )
    Lass dich auch nicht von Höchstgeschwindigkeitsangaben "beeindrucken", das sind Momentaufnahmen, das ist das Fahren am Limit; schön zu wissen, hilft aber nur mal ganz kurz und sollte niemals längere Zeit gefahren werden. (Zum Überholen, oder wenn's wirklich mal "eng" wird ...)
    Lange Rede kurzer Sinn:
    - finde das zu dir und deinen Vorstellungen passende ATV
    - lernt euch beide auf Straße und leichtem Gelände kennen, auch mal 'ne Regentour!
    - Plane deinen Urlaub als Anfänger ohne Autobahn, verschiebe eventuell diese große Tour und mach kleine (100-200 km) Tagestouren!

    Auf jeden Fall von mir schon mal ein toi toi toi, geh's in Ruhe an und hab einen schönen Urlaub!!
    (auf dem Bild meine vollbepackte Arctic Cat 700 auf der 14 tägigen Nordkap Tour, vorn 2 x 5 ltr. Reservekanister, 40 ltr. Koffer mit "Technik, Ersatzteilen, Müsliriegeln ;-), hinten 110 ltr. TGB Koffer mit Rückenlehne mit Zelt, Proviant, Kocher, Schlafsack und obendrauf Roll-Tasche mit Klamotten)
    Dateien
    • AConTour.jpg

      (787,39 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • AC-OnTour2.jpg

      (994,68 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Nordkap 2017 :thumbup:
    Quadtreffen Zetel 2018
    Benefizveranstaltung Bremen 2018
  • So nun ist mal wieder Zeit sich um die wichtigen dinge zu kümmern :)
    Also anscheinend ist der erste Schritt auf ein paar Quads probe zu sitzen. Das werde ich mal machen. Ich bin eher der meinung gewesen "erst mal schauen wo die Technik stimmig ist"... also das mit der Autobahnfahrt habe ich schon mal abgeharkt. Ich denke vielleicht werde ich dann dieses Jahr auch erst mal ein paar kleinere Touren machen und das Quad Kennenlernen und eine Tour für das nächste Jahr anstreben.

    Die ATV´s haben beim Packen natürlich viele Vorteile aber ich bin mir noch nicht sicher ob ich das Fahrverhalten mag wegen der oft hohen Sitzposition. Ich überlege auch das Budget zu erhöhen. Ich möchte ungern in einem Jahr nochmal eines kaufen weil mir die Leistung nicht reicht. Die KFX 700 gefällt mir schon ganz gut, muss sie aber mal in real sehen denn ich habe das Gefühl das sie recht klein ist und ich darauf etwas doof aussehen könnte..

    Da die ganzen Fahrzeuge mit LOF Zulassung eine Anhängerkupplung haben, überlege ich ernsthaft ob ein solcher nicht besser wäre für mich. Auf tour kommt der Hänger ran und sonst eben ohne...

    Ich denke das ich halt fast nur Strasse fahren werde, da macht ein ATV nur wegen einer Tour im Jahr für mich keinen sinn, muss da nochmal in mich gehen.

    Wie sind den da so die Leistungsunterschiede z.B. bei einer KFX 700 und einer TGB Gunner 500, ist das sehr merklich?
    Wie ist es mit SMC? Habe gelesen das dort oft Suzuki Motoren verbaut sind. Mir ist die Qualität halt schon wichtig, möchte auf keinen fall ein "China"quad ala Jingling sonder etwas auf das ich mich verlassen kann.
  • Die KFX700 ist alles andere als ein kleines Quad, aber wie man aus anderen Beiträgen heraus lesen kann muss man etwas Geld in die Hand nehmen um die Maschine auf Straße zu trimmen. Dafür bekommt man aber am Ende eine gute und zuverlässige Maschine wenn ich mich hier richtig informiert habe.
    Grundsätzlich ist Zuverlässigkeit ein Ding der Pflege, Wartung und des Umgangs nicht unbedingt Preis abhängig. Man kann auch mit einem Hersteller aus Taiwan gut beraten sein.
    Einige wenige haben sogar Glück mit den Chinesen.

    LG Maddin
    Ich brauche keine Therapie, ich muss nur Quad fahren. :squad:
  • Wenn du jemanden mitnehmen willst,
    sollte das Fahrzeug auch eine Entsprechende Zulandung besitzen.

    Wie man an Frage 11. erkennt bist du nicht nur groß sondern auch wohl genährt.
    Das meine ich einfach nur so ohne beleidigend oer bösartig zu werden.

    Die max. Zuladung zu beachten, sollte man beim Quad/ATV nicht vernachlässigen.

    Und wie Nordmanni schon schrieb, lasse dir richtig viel Zeit beim Suchen!
    Ich habe beispielsweise 4 Monate gesucht bis ich letztendlich mein "Baby" gefunden und gekauft hatte.
    Es gab dazwischen echt ein paar schöne Susis die aber "Tiefer breiter Härter" waren und nicht meinen persönlichen
    Geschmack traffen und dazu entweder in Weiß oder in Gelb waren, beides absolut nicht meine Farbe.

    Mein definitver Rat an dich und ich sage es mal mit

    Heinrich Tischner schrieb:

    Gut Ding will Weile haben
  • Tenshiko schrieb:

    Wenn du jemanden mitnehmen willst,
    sollte das Fahrzeug auch eine Entsprechende Zulandung besitzen.

    Die max. Zuladung zu beachten, sollte man beim Quad/ATV nicht vernachlässigen.

    Da hast du vollkommen recht. Ich habe mal in meine Fahrzeugpapiere geschaut. :.pfeifer:

    Unter G steht dort: 412KG (G = Masse des in Betrieb befindlichen Fahrzeugs in kg)
    (Wobei mir hier nicht ganz klar ist, ob die da dann einen Fahrer mit einrechnen,
    vermutlich aber schon, da das Eigengewicht des Fahrzeugs 345KG sein soll)

    Und unter F.1 steht dort: 555KG (F.1 = Technisch zulässige Gesamtmasse in kg)

    Also habe ich eine maximal mögliche Zuladung von 210KG :sl:

    Das kann bei zwei Erwachsenen inklusive der Klamotten dann schon eng werden. ;(

    Viele Grüße aus Remscheid von ATVROOKIE :Hallo:
    Theoretisch komme ich mit meinem ATV überallhin, nur weis mein ATV nix davon!
  • pan!k schrieb:

    Die KFX 700 gefällt mir schon ganz gut, muss sie aber mal in real sehen denn ich habe das Gefühl das sie recht klein ist und ich darauf etwas doof aussehen könnte..


    Wie sind den da so die Leistungsunterschiede z.B. bei einer KFX 700 und einer TGB Gunner 500, ist das sehr merklich?
    Wie ist es mit SMC? Habe gelesen das dort oft Suzuki Motoren verbaut sind. Mir ist die Qualität halt schon wichtig, möchte auf keinen fall ein "China"quad ala Jingling sonder etwas auf das ich mich verlassen kann.
    Moin...

    Zur KFX kann ich dir ein bisschen was erzählen... :D

    Also erstmal ist die Dicke alles andere als klein! Genau das Gegenteil ist der Fall, es gibt (im Sportquad-Bereich) kaum was größeres. Evtl. noch die Baja 650, aber die ist konzeptionell komplett anders (Kette vs. Kardan, Schaltung vs. Automatik).
    Da solltest du deine Präferenzen vorher unbedingt klären...

    Der Vergleich zur 500er Gunner ist etwas unfair... 500ccm Einzylinder gegen 700ccm V2... Rate mal wer da den Kürzeren zieht? ;)

    Ansonsten ist die KFX in meinen Augen das (fast) perfekte Tourenquad! Laufruhiger V2, genug Kraft, bequeme CVT. :thumbup:

    Aber es gibt natürlich auch Nachteile: Kleiner Tank (12l) bei recht hohem Verbrauch (10-12 Liter auf 100 Km) und recht teure Ersatzteile.

    Ich kann nur empfehlen eine bereits umgebaute und modifizierte KFX zu kaufen!
    Ich hab meine damals in halb umgebauten Zustand gekauft und musste noch über 1000€ reinstecken um sie nach meinem Geschmack hinzubekommen.
    Aber ich würde sie nie wieder hergeben! 8)

    SMC ist aus Taiwan... also kein Chinaschrott. Allerdings auch nicht zwingend ein Premium-Hersteller...
    Liegt eher auf dem Level von Adly (Beeline, Online usw.) und TGB.
  • ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE