ANZEIGE
ANZEIGE

Fragen zum TÜV: Schutzblech und Warnhinweise

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So siehts aus.
    Früher in den 60er gab es den Blinkgeber.
    Wurden da so späte 70er Anfang der 80er Jahre in Blinkrelais geändert.
    Hat mit dem Einzug der Elektronik in die Kfz-Elektrik zu tun.
    Gebraucht werden aber beide Begriffe noch.
  • Hallo,
    vielen Dank für eure schnelle Hilfe! Mal sehen was ich finden kann (Blinker), falls jemand hier einen Link zu zugelassenen Blinkern mit eingebautem Parallelwiderstand hat würde ich mich freuen, ich poste das auch hier wenn ich etwas finde.
    Nebenbei: Ich würde auch normale Blinker nehmen, jedoch sind die als Ersatzteil viel zu teuer. und ich habe mit einem LED Rücklicht gute Erfahrungen gemacht, die Birnen scheinen nicht kaputt zu gehen. Daher das.
  • Jetzt hab ich es extra schön formuliert, und Ihr versteht mich immer noch falsch. ;(

    Mir ging es doch nicht darum, ob jemand Blinkgeber oder Blinkrelais sagt (hey, ich hab das sogar noch extra erläutert!), sondern mir ging es nur darum, daß die Aussage
    Wenn du vorher keine LED Blinker hattest must du ein Relais dazwischen klemmen.
    völlig in die Irre führt!
    Weil es nämlich erstens kein Relais ist, sondern ein Widerstand und weil der zweitens nicht "dazwischen" geklemmt wird, sondern "außenrum".

    So, und um nun endlich wieder die Kurve zu kriegen und um dem Hannes auch helfen zu können: Es gibt diese LED-Blinker mit oder ohne eingebautem Parallelwiderstand. Für den zweiten Fall gibt es aber im Handel vorgefertigte Widerstände, die man einfach in die Zuleitung mit einsteckt, einquetscht, einlötet, ... Keine Panik, das ist echt kein Hexenwerk!

    Wie auch immer Du Dich entscheidest: Die Kosten für ab und zu mal ein konventionelles Blinkerbirnchen spielen eigentlich gar keine Rolle. Wie oft wechselt man die schon? Eines im Jahr für 1,20 € oder so?

    Griaßle !
  • Ach das meintes du!
    Ich hatte ja auch direkt darunter
    zusätlich geschrieben das ein Lastunabhäniges Blinkrelais nötig ist, bei LED-blinker.


    Nicht immer alles sooo eng sehen,
    wenns es bereits berichtigt wurde.
    ;)

    Euch allen einen wunderschönen Abend noch.
  • wuestenquad schrieb:

    es gibt mittlerweile auch blinker leds, die ohne extra relais auskommen. hab allerdings gerade keinen link parat.
    Ach das da, ganz am Anfang, das meinte ich nicht.
    Ich meinte das hier von wuestenquad.
    Das liest sich für mich so, als ob da der Blinkgeber bereits in jeder Leuchte eingebaut wär und man den üblichen nicht mehr benötige. Aber wahrscheinlich meint er den Widerstand.
    Das Problem mit den Widerständen in Verbindung mit LED Blinkern ist halt, dass du keine Ausfallerkennung mehr hast.
    Das Ist nicht ganz ungefährlich wenn du beim abbiegen den Blinker einschaltest und die Kontrolle leuchtet obwohl inzwischen vielleicht ein Blinker defekt ist.
    Außerdem ist eine Ausfallerkennung vorgeschrieben, auch wenn sich da fast niemand drum kümmert.
    Eigentlich brauchst du ein teures Relais was auch defekte LED Blinker erkennt, oder du baust dir selbst eine Überwachung.
    Ich hab mich für das letztere entschieden. Sobald ein Blinker defekt ist blinkt auch die Kontrolllampe nicht mehr.
    Man kann, wenn man will, sogar bis zu 4 Kontrollen anschließen, dann bekommt man direkt den defekten Blinker angezeigt.
  • Nix. Ist ja auch eine vollkommen neue Aussage. :thumbup:
    Also, wir könnten jetzt höchstens noch darüber streiten, ob er muß oder soll (siehe die wichtige Anmerkung von Habbi zur Ausfallerkennung), aber das ist eine andere Geschichte.

    Griaßle !
  • ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE