ANZEIGE
ANZEIGE

ATV-Kauf - Die Qual der Wahl

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ATV-Kauf - Die Qual der Wahl

    Hallo Quad-Gemeinde,
    ich bin der nächste Kaufwillige, der Euren Rat braucht. Zuerst einmal möchte ich mich kurz vorstellen:

    Ich bin 39 Jahre alt, Kfz-Meister von Beruf (VW/Audi); mit meiner Frau und unseren zwei kleinen Kindern bewohnen wir ein Häuschen am Wald, in einem Dorf nahe der Ostsee.
    Wir haben für den Arbeitsweg und die täglichen Besorgungen je einen Pkw, aktuell beide mit AHK 750/1400 kg un-/gebremst. Außerdem habe ich ein Motorrad (Yamaha SR 500) die ich gerade wieder aus dem Dornröschenschlaf geholt habe (und mir vorgenommen habe, auch mal damit zur Arbeit zu fahren.)

    Nun treibt mich seit einiger Zeit der Gedanke um, ich bräuchte ein ATV hier auf dem Land. Mein Sohn (fast 3 Jahre) ist ganz aus dem Häuschen bei allem was brummt, aber mit ihm Motorrad fahren finde ich viel zu gefährlich! Er wäre ein potenzieller Sozius. Meine Frau kann dem Ganzen nichts abgewinnen, sie findet einen Golf Plus praktisch und Motorräder stinken. Meine Tochter ist noch zu klein, um zu checken woher das Geräusch kommt ;)

    Im Dorf hier knattert so einiges rum, Yamaha Bruin 350 und Grizzly 700 EPS bin ich schon mal gefahren, einer hat jetzt ne 1000er Can Am gekauft. Ein Freund hat ein Kymco UXV 700 Side-by-side mit Kabine und Heizung zum angeln, bin ich auch schon mal gefahren.

    Im nächsten Jahr möchte ich mir Schafe anschaffen (Weidefläche direkt am Haus), ich denke aber dass ich im näheren Umkreis noch weitere Weideflächen ergattern kann.


    1. Für was brauche ich ein ATV/Quad ?
    Feldwege erkunden, Schafweiden im Ort checken, Holz im Wald holen, "Brötchen holen"

    2. Wer soll alles damit fahren ?
    ich selbst, Kind als Sozius

    3. Wo will ich damit fahren ?
    Beides, aber vorwiegend Feld-/Waldwege


    4. Einsatzbandbreite ?
    Kurzstrecke, Arbeiten (Holzholen, Schafweiden checken, Netze transportieren) ....


    5. Bist Du technisch/handwerklich begabt, hast Du eine ATV/Quadwerkstatt in Deiner Nähe ?
    Kfz-Meister, Werkstätten: Yamaha im Nachbarort, Kymco, Suzuki, CF Moto in Rostock bzw. Stralsund 35-50 km, Can Am 50 km, Arctic Cat 90 km, Polaris 90 km

    6. Bist Du auf das Fahrzeug als tägliches Transportmittel angewiesen ?
    nein

    7. Willst Du das ganze Jahr fahren ?
    ja

    8. Wohnst Du Ländlich oder in der Stadt ?
    ländlich

    9. Manuelle Schaltung oder Automatik ( Variomatik ) ?
    egal

    10. Gebraucht oder Neufahrzeug ?
    Neu oder junge Gebrauchte

    11. Dein Gewicht & deine Größe ?
    65 kg bei 1,76 cm

    12. Dein Alter ?
    39

    13. Was darf es kosten ?
    8000 €, außer es gibt triftige Gründe, mehr in die Waagschale zu werfen

    14 . Eigene Frage !?

    Ursprünglich war ich auf ein kleines ATV mit Allrad aus, eine 450er Kodiak EPS. Die finde ich aber mit 9000 € inkl. LOF vergleichsweise teuer, die Arctic Cat Alterra 450 gibts ohne EPS für 6500 €, CForce gar für 4999 €.

    Nun bin ich zuerst einmal unsicher ob eine kleine 450er meine Zwecke erfüllt oder ich besser doch eine Nummer größer kaufe, Kymco 550 oder Outlander 570 oder so.
    Die 700er Grizzly fand ich schon mächtig groß, da stelle ich mir was handlicheres praktischer vor.



    Je länger ich mich damit beschäftige umso mehr Optionen tun sich auf und die Fragezeichen werden nur zahlreicher :_pinch:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Christoph.rdg () aus folgendem Grund: Werkstätten ergänzt

  • Christoph.rdg schrieb:

    Meine Frau kann dem Ganzen nichts abgewinnen, sie findet einen Golf Plus praktisch und Motorräder stinken.
    :ironie3: oha - gaaanz schlechte Karten!
    Wenn ich nicht auf Marken eingehe: ein ATV mit Allrad ab 30 PS ("450er") würde dir reichen, wenn du größere Lasten ziehen willst eher nicht.

    Hank
  • Hallo, kann dir nur sagen bei Yamaha kannst du nichts falsch machen,habe mir die neue 700 Grizzly gekauft und bin sehr zufrieden. wenn dir die Grizzly zu groß ist ,würde ich dir die 700 Kodiak empfehlen. Sie hat den gleichen Motor wie die Grizzly und ist ein bisschen schmaler und tiefer als die Grizzly . Neubert Raching bietet die 700 Kodiak für 9560 Euro inklusive Lof an. Gruss Klaus
  • hank schrieb:

    Christoph.rdg schrieb:

    Meine Frau kann dem Ganzen nichts abgewinnen, sie findet einen Golf Plus praktisch und Motorräder stinken.
    :ironie3: oha - gaaanz schlechte Karten! [...]Hank
    Naja, ich muss es halt von meinem Geld bezahlen, die Haushaltskasse bleibt mir verwehrt :Nichts:

    Das neue King Quad sieht echt hammer aus, ein ATV dieser Größenordnung würde ich mit EPS nehmen, da kostet die Suzuki mit LOF 10.000 € - das ist ne Menge Holz!
    Für die 700er Kodiak ist noch ein Tausender mehr fällig, wenn EPS mit an Bord sein soll.
    Das sind 2000 bzw. 3000 € über dem geplanten Budget und würde nur mit Finanzierung gehen X/

    Wie schaut es denn in der Mittelklasse um 500 ccm aus? Welche Marken/Modelle sind da wirklich eine Empfehlung wert?
  • Was für ein Zufall: in Rostock steht ne 2017er Access Shade 420 mit km-Stand 500 für 4000 € beim Händler.
    Leistungsgewicht scheint nicht so dolle, aber die 850er hat er auch da. Ich werde Anfang nächster Woche mal wegen Probefahrt anrufen.

    Die 450er Arctic Cat war mein heimlicher Favorit, leider ist der Katzenhändler am weitesten weg.
  • die king gibt es auch mit 500ccm.
    aber es gibt in deiner nähe einige gebrauchte 750 king. die gehen wirklich nicht wirklich kaputt
    schau das du über 500ccm kommst , sonst kaufst dir bald ne grössere
    [img]https://www.dasquadforum.de/gallery/userImages/bc/12673-bc47ca08.jpg[/img]

    Scheiss auf´s Pferd ! echte Prinzen kommen mit dem Quad :F3:
  • ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE