ANZEIGE
ANZEIGE

Kymco Maxxer 450i - Probleme mit Lichtmaschine / Batterie

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kymco Maxxer 450i - Probleme mit Lichtmaschine / Batterie

    Hallo Leute,

    nachdem ich einige Monate nicht gefahren bin und aufgrund der hohen Temperaturen einfach nicht an das Aufladen der Batterie[img]//dnlgm0m0r44nl.cloudfront.net/gaia/0.53/css/shoppingcart_holder.png[/img] gedacht habe, kam es wie es kommen musste und heute vor der spontan geplanten Tour ging das Quad aufgrund zu leerer Batterie nicht mehr an. Spannung gemessen: ca 8 Volt verbleibend (auch wenn es mir ein Rätsel ist wie es dazu kam...selbst über den Winter hielt die Batterie die Spannung zwischen 11 und 12 Volt mit 2 monatigem Aufladen im Intervall).
    Wie auch immer, ich habe nun schnell die Batterieverkleidung abgemacht und das Quad fremd gestartet, worauf hin sie sofort stabil lief. So wie es sein soll klemmte ich die fremde Batterie[img]//dnlgm0m0r44nl.cloudfront.net/gaia/0.53/css/shoppingcart_holder.png[/img] direkt nach dem anspringen wieder ab. Ladespannung lag (hab eine Spannungsanzeige am Lenker) bei knapp über 14 Volt.

    Nun hatte ich aber folgendes Problem: Sobald ich Gas gegeben habe, fiel die Spannung auf 11-12Volt auf der Anzeige ab (soweit erstmal nicht ungewöhnlich für mich, da die Spannung jedes mal beim Gasgeben abfällt da das Signal von vorne abgenommen wird über ein 1,5 Meter Kabel...die Batterie[img]//dnlgm0m0r44nl.cloudfront.net/gaia/0.53/css/shoppingcart_holder.png[/img] sitzt ja hinten und die ganze elektronische Einspritzung sowie das Steuerteil sind vorne und ziehen dann wahrscheinlich kräftig Strom). ABER: Diesmal, da die Batterie so stark entladen war, fing der Motor sofort mit stottern an, hat Fehlercodes auf dem Display geschmissen und sobald vom vom Gas ging (mehrmals normal bis sehr feinfühlig getestet) ging der Motor aus. Sobald ich dann erneut per Fremdstart gestartet habe, lief bis zum Gasgeben wieder alles super...ich konnte aber so keinesfalls fahren!

    Nach stundenlangem Laden der Batterie[img]//dnlgm0m0r44nl.cloudfront.net/gaia/0.53/css/shoppingcart_holder.png[/img] (ich ging zu diesem Zeitpunkt fest davon aus die Batterie sei aufgrund von Zusammenbrechen der Zellen Schuld) habe ich dann bei ca 11,9 bis 12 Volt Batteriespannung einen weiteren Startversuch gemacht und siehe da, der Motor springt an und ich kann ganz normal fahren / gasgeben, ohne das Fehler entstehen...ausserdem hält sie seit dem wieder ganz normal die Leerlaufdrehzahl beim Abtouren.
    Normalerweise ist eine voll geladene Batterie[img]//dnlgm0m0r44nl.cloudfront.net/gaia/0.53/css/shoppingcart_holder.png[/img] ja so bei 12,7-12,8 Volt...ich hätte nie gedacht, das der Motor bei dieser mitgenommenen Batterie bei so wenig Spannung (12V) nach den bisher aufgetretenen Macken anspringt...also kann der Fehler nicht primär die Batterie sein und ich vermute eher die Lichtmaschine.

    Nun zu meiner Frage: Kennt ihr solch ein Verhalten bei niedriger Batteriespannung?? Mein Kumpel musste mit seiner Kawa auch schon mal bei entladener Batterie fremd starten und diese hat sich verhalten wieder jeder PKW...manche PKW´s laufen nach Femdstart sogar ohne Batterie! Meine Vermutung ist nun, das entweder die Lichtmaschine generell zu schwach dimensioniert ist oder aber das diese einen Defekt hat...mal ehrlich, wir reden hier von einem Quad, es kann doch nicht sein das mir im Gelände die Batterie aus irgendwelchen Gründen zusammenbricht und ich dann trotz Fremdstart nicht nach Hause fahren kann?! Ich habe schon mal irgendwo gelesen, das die Lichtmaschine bei der Maxxer wohl sehr knapp mit der Leistung bemessen ist und diese wohl gerade so reicht... ich würde nur einfach gerne Wissen, ob es "normal" ist und ich dieses Verhalten hinnehmen muss, oder ob ich doch vorzeitig die Lichtmaschine auf Verdacht wechseln sollte.

    Danke im Voraus!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von redseven ()

  • Eine defekte Lichtmaschine kann man natürlich nicht von vorn herein komplett ausschließen. Es deutet bei dir im Moment nichts darauf hin. Das es mit einer neuen Lima getan wär ist also eher unwahrscheinlich.
    Wenn du ein Multimeter hast, kannst du aber alles messen. Danach hast du Klarheit und kannst gezielt den Defekt beheben. Das spart Zeit und Geld.
  • Spannungsseitig habe ich bereits alles geprüft und da haut alles hin, lediglich den Ladestrom muss ich noch messen. Du sagst es deutet bei mir nichts auf einen LiMa-Ausfall hin? Es war ja offensichtlich das die Leistung der Lichtmaschine nicht mehr ausreicht, wenn die Batterie einen zu niedrigen Ladezustand hat. Aber du hast recht, ich werd nochmal den Ladestrom messen, dann bin ich schlauer ;)

    Dennoch würden mich Erfahrungswerte interessieren, ob die Lichtmaschinenleistung generell reichen sollte um das Quad fehlerfrei zu betreiben, wenn bspw. die Batterie defekt ist.
  • Dann mess doch einfach ob die Lichtmaschinenleistung ausreicht. Natürlich geht das nur mit einer intakten und geladenen Batterie und da bin ich mir nicht sicher ob die bei dir wirklich OK ist. Noch besser wär, ohne Batterie nur mit Glättungskondensator.
  • Ich war grad nochmal draussen und habe den Stromfluss direkt an der Batterie gemessen: Bei laufendem Quad im Leerlauf und fast voller Batterie: 3,2 Ampere, pegelt sich dann auf 1,2 Ampere ein. Gebe ich nun Gas steigt der Wert linear auf 1,4 Ampere an...in meinen Augen sieht das alles gut aus. Glättungskondensator hab ich als Laie grad nicht zur Hand ;)
  • Was meinst Du mit "defekt"?

    Die Batterie kann defekt sein, weil der Innenwiederstand zu hoch wird. Dann reicht die LiMa natürlich zum Betrieb aus. Die Batterie ist dann halt quasi nur noch nutzloser Ballast. Oder die Batterie hat einen inneren Kurzschluß, dann verarbeitet sie alles, was von der LiMa kommt in Wärme und für den Betrieb bleibt nichts mehr übrig.
    Abgesehen von der Tatsache, daß die Batterie meistens ja auch eine Funktion als Kondensator hat, der die Spannungsspitzen abfängt, was dann wieder für den Regler wichtig sein kann.

    So pauschal kann man das also nicht sagen, dafür braucht es schon eine Reihe von Messungen.

    Griaßle !
  • redseven schrieb:

    Ich war grad nochmal draussen und habe den Stromfluss direkt an der Batterie gemessen: Bei laufendem Quad im Leerlauf und fast voller Batterie: 3,2 Ampere, pegelt sich dann auf 1,2 Ampere ein. Gebe ich nun Gas steigt der Wert linear auf 1,4 Ampere an...in meinen Augen sieht das alles gut aus. Glättungskondensator hab ich als Laie grad nicht zur Hand ;)
    Die Amperezahlen nützen nix wenn man nicht weiß ob die von der Batterie entnommen oder reingeschickt werden. Also ob grad geladen oder entladen wird, das musst du schon dazu schreiben.
  • hikker schrieb:

    Was meinst Du mit "defekt"?

    Die Batterie kann defekt sein, weil der Innenwiederstand zu hoch wird. Dann reicht die LiMa natürlich zum Betrieb aus. Die Batterie ist dann halt quasi nur noch nutzloser Ballast. Oder die Batterie hat einen inneren Kurzschluß, dann verarbeitet sie alles, was von der LiMa kommt in Wärme und für den Betrieb bleibt nichts mehr übrig.
    Abgesehen von der Tatsache, daß die Batterie meistens ja auch eine Funktion als Kondensator hat, der die Spannungsspitzen abfängt, was dann wieder für den Regler wichtig sein kann.

    So pauschal kann man das also nicht sagen, dafür braucht es schon eine Reihe von Messungen.

    Griaßle !
    Ich hätte nun gedacht wenn es die Batterie schafft mit grade mal 11,9-12,0 Volt mein Quad zu starten kann ich von einem Defekt absehen...klar ist Sie nicht mehr die neuste (Original von 2012) aber bei extremen Innenwiderstand oder Kurzschluss innerhalb hätte die das doch sicher nicht geschafft? Mittlerweile ist sie übrigens voll geladen und hat nun ihre vollen 12,7 Volt im Ruhezustand (Ladegerät seit 30 Minuten ab). Wenn du mir sagst was ich noch an Messungen durchführen kann tu ich dies gern.

    @Habbi : Ich kann dir nicht ganz folgen, der Stromfluss ist doch im geschlossenen Kreislauf identisch oder irre ich mich? Ich habe jedenfalls nahezu identische Werte bekommen, egal ob ich mit der Zange an Plusleitung oder Minusleitung an der Batterie gehe. Direkt an der Lichtmaschine habe ich jedoch nicht gemessen.
  • ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE