ANZEIGE
ANZEIGE

Neulings Kaufberatung Quad/ATV?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neulings Kaufberatung Quad/ATV?

    Hallo zusammen, nachdem ich nun ausgiebig eine Grizzly 660 testen konnte, möchte ich mir selbst ein Gefährt zulegen...
    Jedoch habe ich doch festgestellt das der Teufel im Detail steckt und möchte mich mal unabhängig vom Bekanntenkreis beraten lassen

    Ob es ein Strassenquad oder ATV wird, steht noch nicht feste.
    Im ATV sehe ich derzeit "nur" den Vorteil das man Kleinigkeiten verstauen kann, was ja nicht verkehrt ist.


    1. Für was brauche ich ein ATV/Quad ?
    70% Arbeitsweg (max 5km pro Strecke) - 30% Freizeitaktivitäten oder kleine Erledigungen

    2. Wer soll alles damit fahren ?
    Hauptsächlich ich selbst, wäre nicht schlecht wenn jemand 2tes drauf passen könnte (kein muss)


    3. Wo will ich damit fahren ?
    Wie in Punkt 1 beschrieben ist es hauptsächlich der Arbeitsweg. Davon sind 50/50 befestigter Wald und Straße


    4. Einsatzbandbreite ?
    Kurzstrecke, kleinere Touren (Freizeitaktivitäten)


    5. Bist Du technisch/handwerklich begabt, hast Du eine ATV/Quadwerkstatt in Deiner Nähe ?
    Begabung ist im Bekanntenkreis ausgiebig vorhanden, auch durch deren Eigenerfahrung.
    Eine Werkstatt ist direkt im nächsten Ort.

    6. Bist Du auf das Fahrzeug als tägliches Transportmittel angewiesen ?
    Wäre ein Ersatz fürs normale Auto, also eher nein. Würde es jedoch für den Arbeitsweg hauptsächlich nutzen

    7. Willst Du das ganze Jahr fahren ?
    Jep - darauf wird es wohl hinauslaufen

    8. Wohnst Du Ländlich oder in der Stadt ?
    Stadt

    9. Manuelle Schaltung oder Automatik ( Variomatik ) ?
    Automatik

    10. Gebraucht oder Neufahrzeug ?
    Gebraucht - Einsteiger/Mittelklasse Model - später kann man immer noch größer werden

    11. Dein Gewicht & deine Größe ?
    140kg - 2m

    12. Dein Alter ?
    36

    13. Was darf es kosten ?
    4000-5000~

    14 . Eigene Frage !?

    Vor allen dingen bin ich gegenüber eine Marke recht offen, weil ich bin mir sicher das es noch andere gibt außer Can Am und Grizzly die einen angeraten werden.

    LG
  • aufgrund deiner Größe würde ich dir die cforce Moto 820 Empfehlen preislich bekommst du die auch schon gebraucht recht günstig. Aber bitte dran denken dies Modell gibt es mit unterschiedlichen Bremsanlagen also hinten nur eine Bremse und an beiden Räder. Die letztere ist die aktuelle Version diese hat auch hinten ein selbst sperrendes Differential.
  • Hui hab mich bisher immer in der 450-550ccm Region umgeschaut. aber schaut echt interessant aus. schaue mich grade mal nach einem passenden Gerät um Probe zu fahren.

    bei der cfmoto würde mir als kleine "achtung" die Maschine nahegelegt, die wäre Hinten raus etwas "lahmer"was ich mir bei der leistungsbeschreibung aber irgendwie schwer vorstellen kann
  • So nach ein wenig umsehen bin ich an zweien hängen geblieben... und bräuchte wieder hilfe

    zwischen der:

    Adly Conquest 700 EFI EPS 4x4 LOF Kardan

    oder

    Polaris Sportsman 570 EPS SP

    jaaa, mir ist bewusst das ich damit meinen Preisrahmen von 5000€ verdoppel, aber habe darunter bisher nichts gefunden was mir wirklich zusagt.
    Die Adly scheint günstiger zu sein, finde online aber kaum ein Vergleich
  • Ich hab die Adly nun seit 2 Monaten, mir macht sie auf der Straße nicht sooo viel Spaß. Mir sind da Feldwege oder gar Matschpisten deutlich lieber. Die hat Traktion ohne Ende und zieht 20 Meter lange Buchen durch die Rückegasse das ein Schlepper fast neidisch wird. Für mich die richtige Wahl. Auf dem Feldweg steckt sie Schlaglöcher weg wie nichts.
    Aber für die Straße find ich sie nicht so super. Sie läuft so 110, dreht aber sehr hoch und verachtet nicht den Treibstoff. Bei längeren Fahrten mit über 100 wird sie auch recht heiss, bei Temperaturen über 30 fing sie mir schon das Blinken an.
    Meine persönliche und nicht auf Expertenwissen gegründete Meinung: Die Conquest ist nicht der Tourer sondern eher das Arbeitstier im Gelände.
    Klar die 50 km Landstraße zur nächsten Stadt sind kein Problem, aber ich denke dafür sind andere besser geeignet. z.B: die CF 820, machte mir in schweren Gelände nicht so viel Spaß, aber auf der Straße deutlich laufruhiger und entspannter. Ist wohl auch dem 2 Zylinder geschuldet.
  • wenn die max 110 läuft, ist es klar, dass sie bei dauerhaft 100 heiss wird. dafür ist sie nicht gebaut worden. idealer weise sollte man dauerhaft nicht mehr wie 80% fahren, das wären dann maximal ca. 90kmh. dann hast du noch reserven zum überholen. den riemen freut es allemal, wechselnde geschwindigkeiten zu fahren.
  • hauptsächlich würde die Adly Conquest 700 über Strasse bewegt. wäre also ein wichtiger Punkt. finde ein ATV ist nichts zum Heizen.. eher zum Cruisen bei 50-80.
    da wäre es nicht so das Problem bzw war mir vorher klar. spritverbrauch.. ja das ist sicherlich nochmal auf Dauer gesehen ein thema

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DasMoloch ()

  • stimmt schon das ne atv nicht zum heizen ist,aber man sollte auch etwas Reserven haben um rücksichtslose Autofahrer usw.ausweichen zu können,das war damals der Hintergrund warum ich von 650 Kubik auf die 1000 umgestiegen bin,natürlich auch wegen dem Spaß Faktor ;)
  • Klar das man bei einer 1000ccm das Grinsen kaum vergeht ;)

    hat noch jemand Erfahrungen mit der Adly Conquest 700?
    Grade das Thema Strasse würde mich doch sehr interessieren. Die probefahrten auf einer Strasse hoch und runter möchte ich für mich selber eher weniger als Referenz nehmen.

    Soweit liest sich die Maschine auch nicht schlecht anhand Testberichten die ich gefunden hatte
    ANZEIGE
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE