ANZEIGE
ANZEIGE

Keine Tankanzeige - wie löst ihr das Problem?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Keine Tankanzeige - wie löst ihr das Problem?

    Hallo Ihr Lieben,

    einige von euch sind ja sicher schon über meine Newbie-Fragen gestoßen und manchen werden sie vielleicht albern vorkommen, aber für ich ist halt gerade alles neu und ständig tun sich mir weitere Fragen auf. Umso mehr freue ich mich, hier ein Forum gefunden zu haben, wo ich auf viele erfahrene Fahrer treffe und mir gerne den ein oder anderen Ratschlag anhöre und zu herzen nehme :)

    Neben dem Thema Reifen und Kurven und Regen beschäftigt mich aktuell noch eine weitere, für mich sehr ungewohnte Situation.

    Ich hab keine Tankanzeige an meinem Explorer!
    Das fiel mir wirklich erst auf der Fahrt vom Autohaus nach Hause auf. Ich war zunächst total entsetzt und dachte, da stimmt was nicht, das kann doch nicht sein. Ein guter Freund und passionierter Harleyfahrer erklärte mir dann, dass das durchaus normal sei und ich sicher irgendwo einen Benzinhahn habe. Weiterhin erklärte er mir, wenn bei ihm der Tank langsam zur neige geht, stottert seine Harley kurz und er greift dann während der Fahrt zum Hebel und stellt den auf "Reserve". Dann kann er noch ca. 40 km fahren ohne liegen zu bleiben. Meine beiden Roller sind recht junge Modelle und haben beide eine Tankanzeige, ich kannte das Prinzip ergo nicht.

    Besagten Hahn entdeckte ich dann auch an meinem ATV. Jedoch ist es unmöglich da während der Fahrt ranzukommen. Was tun also wenn man z.B. mitten auf der Landstraße ist und die Karre plötzlich stottert und zu stoppen droht? Man kann ja nicht immer rechts ranfahren. Also am besten garnicht erst auf Reserve kommen....

    Die einfachste Lösung wäre hier natürlich bei jedem Tanken den KM-Stand merken und dann ausrechnen, wann man langsam mal wieder tanken müsste. Abe rich kenne mich, ich vergesse die Zahl kaum bin ich ein paar KM gefahren :D

    Ich spiele daher nun mit dem Gedanken, mir einen GPS Fahrradcomputer zu holen. Der trackt die gefahrenen KM mit. Bei jedem Tanken resette ich ihn auf 0 und weiß dann, dass ich bei ca. 50-60km mal wieder tanken muss.

    Wie löst ihr das Problem? Ist das überhaupt ein Problem für euch? Oder habt ihr gar den Luxus einer Tananzeige?
    Ich habe gelesen, man kann das nachrüsten, aber das ist echt teuer.....
  • Moin
    Meine Frau fährt ihr Quad seit 4 Jahren ohne Tankanzeige.
    1. Sie weiß wie weit sie kommt mit einer Tankfüllung
    2. Wenns mal knapp wird hat sie immer noch die Reserve.
    lg
    Commander Lucky :srider:

    Ich habe Augentinitus, ich sehe lauter Pfeifen !!

    ******Vernünftig ist wie tot. Nur vorher******
    (Winnemark in 2014, 2015, 2016, 2017, 2018 * ich war dabei)
    Zetel 2018
    Andere tun was sie können....... "Ich kann was ich tue"
  • Clodi schrieb:


    Die einfachste Lösung wäre hier natürlich bei jedem Tanken den KM-Stand merken und dann ausrechnen, wann man langsam mal wieder tanken müsste. Abe rich kenne mich, ich vergesse die Zahl kaum bin ich ein paar KM gefahren :D

    Ich spiele daher nun mit dem Gedanken, mir einen GPS Fahrradcomputer zu holen. Der trackt die gefahrenen KM mit. Bei jedem Tanken resette ich ihn auf 0 und weiß dann, dass ich bei ca. 50-60km mal wieder tanken muss.
    du hast ja schon beide preiswerten methoden aufgezeigt.
    den kilometerstand ins handy eintragen und vor jeder fahrt nachschauen ist die billigste.
    ich habe früher (1992 :D ) bei meiner damaligen (ohne alles) einen normalen digitalen fahrradtacho nachgerüstet mit kontakt am kettenrad. war recht genau und ich hatte so die tageskilometer immer vor augen. damals war noch nicht mit gps in so kleinen geräten. ging super und ist heute für sehr kleines geld zu machen.

    eine alternative wäre noch, den benzinhahn zu verlegen, so das du während der fahrt gut dran kommst (evtl. einen zweiten zwischenschalten)

    einen 2 liter ersatzkanister in der gepäckbox wäre auch keine so schlechte idee, zumindest bis du deinen rhythmus gefunden hast.
  • Hat mich auch genervt die erste Zeit, hab mich aber sehr schnell dran gewöhnt, beim Tanken den ungefähren km-stand zu merken, hat fast immer geklappt :D
    Du weißt ja in etwa, wanns soweit ist; wenn das Ding dann doch mal in der Stadt auf der Kreuzung ausgeht: keine Panik, rechts runter bücken, Hahn umstellen, starten und weiter.
    Mein aktuelles Quad hat ne Tankanzeige, die ist aber auch nur so lala genau...
    ich glaub, Deine Idee mit dem Fahrradtacho ist schon gut, günstig aber effektiv.
    "1984" wasn't supposed to be an instruction manual
  • Ich habe zwar eine Tankanzeige, die kann man aber im Prinzip vergessen,
    da der Verbrauch der Möhre je nach Einsatz (Straße oder Gelände mit Hänger)
    zwischen 9 und 14 Liter schwanken kann. :sshock:

    So Pi mal Daumen zeigt die Tankuhr nach 100 gefahrenen KM LEER an und fängt
    hecktisch an zu blinken. Dann wird man schon nervös! :sl:

    Toi, Toi, Toi, bis jetzt bin ich noch nicht liegengeblieben... :rolleyes:

    Viele Grüße von ATVROOKIE :Hallo:
    Theoretisch komme ich mit meinem ATV überallhin, nur weis mein ATV nix davon!
  • Guten Morgen, entweder du freundest dich damit an das du auf Reserve schalten musst oder du musst nen Sensor nachrüsten mit ner Lampe der anzeigt wenn wenig im tank ist.

    eigentlich kommt man doch immer ganz gut an den Benzinhahn wenn man solche Reserve Stellung hat ?( ggf. ist ja nur ne gewöhnungs Sache.
    Wenn der Porsche es schaft den LKW vor dem Ortseingangs Schild zu überholen, dann schaffe ich das auch!!

    Gruß Matthias
www.quad-world.de
ANZEIGE
www.quadtuner.de
ANZEIGE