ANZEIGE
ANZEIGE

Stels 850 Guepard Jungfernfahrt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stels 850 Guepard Jungfernfahrt

      Hallo liebe Quadgemeinde,

      heute möchte ich mich als ATV-Anfänger bei Euch vorstellen.
      nachdem ich viele Jahre auf zwei Rädern unterwegs war, hatte mir meine "Regierung" :.pfeifer: nun das Budget für ein vierrädriges Hobby genehmigt.
      Nach langen Internet-Recherchen und Preisvergleichen bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass der AtV-Gebrauchtfahrzeugmarkt völlig überteuert und in 99% der Angebote in keinem Verhältnis zu Preis und Fahrzeug steht.
      Deshalb mußte was nagelneues her (mit Garantie und so...).
      Ich habe mich dann, ebenfalls nach langer Internetsuche, für die Stels 850 Guepard entschieden und in Lübeck bei einem quad- und motorraderfahrenem Fachhändler bestellt.
      Ich wohne in Schleswig-Holsten sehr ländlich und möchte die Stels sowohl für die Waldarbeit als auch zum Schneeschieben meiner 60m langen Einfahrt nutzen. Der Spass sollte hierbei natürlich auch nicht zu kurz kommen.
      Im Internet kann man auf youtube, überwiegend bei russischen Beiträgen, viel über die Stels sehen. Da muß das Ding schon ganz schön was aushalten. Sachen die ich wohl nie mit dem Ding so erleben werde.
      Lange Rede, kurzer Sinn!
      Gestern Vormittag habe ich das Schätzchen dann aus Lübeck zu mir nach Hause über die Landstraße überführt.
      Die 850 ist echt riesig und macht einen sehr wertigen Eindruck. Auch die Lenkerarmaturen und der Digitaltacho machen einen ordentlichen Eindruck. Da hab ich bei meinen japanischen Zweirädern auch schon deutlich schlechtere erlebt.
      Ich hab sie gestern auf der Straße zwar nur bis max. 70-75 km/h gefahren und das bei Temperaturen um 1-2 Grad und ständigem leichten Regen.
      Mein Händler hatte von vornherein das Fahrwerk 2cm härter als vom Werk ausgeliefert gestellt und dabei auch gleich berücksichtigt, die Spur entsprechend nachzustellen.
      Was soll ich sagen: ruhiger Geradeauslauf und kein schwammiges Gefühl bei der Straßenfahrt. Für die gute Bodenhaftung sorgten die vom Werk gelieferten Maxxis.
      Ich glaub ich hab trotz des Mistwetters die ganze Zeit das Grinsen nicht aus dem Gesicht bekommen. :D
      Ich bin mal gespannt, wie sich unser neuer Mitbewohner in der nächsten Zeit entwickeln wird.
      Die ersten 50 km stehen ja schon auf dem Tacho! =O
      Jetzt erst mal sinnig einfahren und den ersten Ölwechsel bei 500 km durchführen lassen.

      In diesem Sinne...
    • Moin und herzlich willkommen im Forum :Hallo:
      Herzlichen Glückwunsch zum Gefährt, die Russen bauen ja bekanntlich einfache Technik die auch Robust ist und nach möglichkeit auch gut zu reparieren. Die Stels ist ja schon seit ein paar Jahren auf dem Markt und jetzt auch in Deutschland zu kaufen.
      Die Testberichte die ich so gelesen habe sind alle sehr überzeugt von dem Fahrzeug (ist vielleicht etwas größer und schwerer wie andere).

      Viel Spaß damit und möge das Grinsen ewig dauern :D

      LG Martin
      Ich brauche keine Therapie, ich muss nur Quad fahren. :squad:
    • :wel1:

      hier im Forum.

      :_ole:

      Und viel Spaß mit deinem Gefährt.

      Ein Schneeschild steht bei mir auch noch auf der Wunschliste.

      Man kann übrigens auch trotz Winter die Kids für so ein Gefährt begeistern.



      Viele Grüße aus Radevormwald von ATVROOKIE :Hallo:
      Theoretisch komme ich mit meinem ATV überallhin, nur weis mein ATV nix davon!
    • So,

      aufgrund anderer privater Verpflichtungen habe ich jetzt erst die ersten 100 km geschafft.
      Bisher noch keinen wirklichen Grund zu meckern außer, dass die Schaltung ein bischen hakelig ist, was ich aber (noch) der Einfahrphase gutschreibe.
      Derzeit gibt es bei youtube den ersten deutschen Stels Beitrag wo man bei den Kommentaren lesen kann, dass die A-Arms wohl aufgrund zu fest angezogener Lager-/Buchsenschrauben "geknarzt" haben. Da wird sich aber als Garantieleistung drum gekümmert; so soll's sein.
      Das "Knarzen" konnte ich bisher bei mir nicht feststellen. Bisher fast ausschließlich Straße und vllt. 10 km über Feldwege gefahren.
      Das wird sich aber demnächst ändern. Die Holzsaison steht vor der Tür und nach der Einfahrphase geht das Schätzchen in den Wald Holz bewegen.

      Das Schneeschild muss ich immer noch zusammenbauen und natürlich anbauen...irgendwie fehlt die Zeit

      Demnächst gibts Fotos wenn gewünscht!?
    • ANZEIGE
    www.quad-world.de
    ANZEIGE
    www.quadtuner.de
    ANZEIGE