AD
AD

Erfahrungsbericht Stels 850 Guepard

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erfahrungsbericht Stels 850 Guepard

      Hallo Quad- und ATV-Freunde,

      nachdem ich mich hier in einem anderen Thread bereits bei Euch vorgestellt hab und in diesem Zusammenhang auch schon das Eine oder Andere zu meinem "russischen Panzer" berichtet habe, erscheint es mir nun doch angebracht, einen spezifischen Thread zu meinen gemachten Erfahrungen und Erlebnissen zu erstellen.
      Vielleicht wird daher gerade jetzt am Anfang etwas schon mal doppelt vorkommen können. Der Vollständigkeit halber möchte ich es aber hier trotzdem erwähnen.
      Ich habe am 29.11.2018 das Schätzchen bei meinem Lübecker Vertragshändler übernommen und gleich ca 40 km über Landstraße nach Hause gebracht.
      Schlauerweise hatte mein Händler zuvor das Fahrwerk ca. 2 cm härter gestellt und gleichzeitig auch die Spur nachgestellt.
      Das Ergebnis war eine gute Straßenlage und ein tadelloser Geradeauslauf.
      Obwohl die Stels ein echtes Schiff ist und auch in ihrer Gewichtsklasse ihresgleichen sucht, wirkt sie auf der Straße für mich bereits jetzt in der moderaten Einfahrphase sehr agil und anzugsstark. Zugegeben, ich bin ATV-Anfänger und hab bisher so gut wie keine Erfahrungen mit unterschiedlichen Quads/ATV gemacht. Aber als jahrzentelanger Motorradfahrer glaube ich schon einschätzen zu können, wie das motorisierte Teil da zwischen meinen Beinen auf Gas und Bremse reagiert.
      Ich bin dann in den nächsten Tagen und Wochen dann nicht wirklich viel zum Fahren gekommen.
      Zwischenzeitlich hab ich mir ein Schneeschild gekauft und dieses angebaut. Desweiteren liegt noch ein 20" LED-Lightbar in der Werkstatt und wartet auf Einbau.
      Nach gut 120 km bin ich dann am vergangenen Wochenende gemeinsam mit einer Can Am Renegade (für meine Anfängerverhältnisse) ernsthaft im Gelände unterwegs gewesen.
      Während dieser Tour fing mein Panzer dann irgendwann mal an auf allen 4 Achsen an zu Quietschen und Knarzen wie ein altes Metallbett unter Belastung... :sshock:
      Aus einem aktuellen Youtube-Video wußte ich, das der dortige Fahrer offensichtlich zu fest angezogene Buchsenschrauben der A-Arms als Ursache festgestellt hatte bzw. das Quadix (der deutsche Importeur) sich das Fahrzeug angesehen hatte und diesen Fehler feststellte.
      Ich hab daraufhin an diesem Montag (17.12.2018) erste einmal mit Quadix telefoniert und meinem Händler ne Mail geschickt, weil dieser in den Wintermonaten Montags Ruhetag hat.
      Bei dem, wie in der Vergangenheit auch, sehr freundlichen und kompetenten Telefonat mit Quadix erfuhr ich, dass es dort 2 mögliche Erklärungen für das Quietschen geben kann.

      Zum einen, die o.g. Buchsen der A-Arms und zum anderen die Gummilager der Stoßdämpfer, die möglw. dafür verantwortlich sein können.
      Erwartungsgemäß bat mich Quadix den Panzer bei meinem Vertragshändler vorzustellen.
      Überraschenderweise und das meine ich im positivsten Sinnee, meldete sich am gleichen Abend,an seinem freien Tag, mein Vertragshändler telefonisch und erkundigte sich nach dem Rechten.
      Da er noch einen dritten möglichen Fehler sah, bat er mich per Ferndiagnose am Panzer mal die Lenkung zu bewegen, da auch dort eine mögliche Ursache für das Quietschen zu finden sein konnte.
      Das war aber nicht mein Fall.
      Er bot mir für heute Morgen gleich einen Zwischendurchtermin an, weil ich ja nicht über die Feiertage auf einem quietschenden ATV sitzen soll.
      Ich also heut' Morgen wieder 40 km mit Panzerchen gen Lübeck gefahren und wurde dort schon von Schäff himself erwartet. :thumbsup:
      Einer der dortigen Schrauber schnappte sich dann mein ATV und brachte es in die Halle. SChäff und ich hinterher.
      Dann begann dann die Fehlersuche :?: , die genau 5 "Schrauben" lang dauerte, nämlich 4 Radschrauben und eine Stoßdämpferschraube. :!:
      Panzerchen wurde aufgebockt, das vordere rechte Rad wurde abgeschraubt und auch die obere Stoßdämpferschraube. Anschließend wurde die nun ungefederte Achse bewegt und siehe da....altes Metallbett!
      Somit stand für mein Fahrzeug fest, dass die Ursache für das Quietschen bei den Gelenken/Buchsen der A-Arms zu finden ist.
      Der Schrauber hat dann auf allen 4 Achsen die Räder abgenommen und unter größter Kraftanstrengung die Buchsenschrauben der A-Arms gelöst und mit einem Drehmoment von 35 wieder angezogen.
      Und siehe da! Es trat eine deutliche Besserung ein.
      Nun denkt aber mal nicht, dass mein Händler mit dieser Lösung zufrieden ist.
      Er sagt, wir haben jetzt einen Mangel an deinem Fahrzeug festgestellt und auch die Ursache dafür gefunden. Er wird sich mit Quadix in Verbindung setzen um von dort zu erfahren, wie der Mangel an meinem Fahrzeug dauerhaft behoben werden kann. Einfach nur Schrauben nachziehen kann es ja nicht sein.

      Leute, so sieht Service aus!!! :!: :!: :!:

      Es ist ja klar, dass bei Markteinführung von Fahrzeugen immer mal erst im laufenden Betrieb die Kinderkrankheiten zutage kommen, aber so kundenfreundlich, wie sich mein Händler verhält, hab ich seltenst bisher gehabt.

      Ich bin dann anschließend zufrieden mit Panzerchen gen Heimat gefahren. :rolleyes:
      Dieses Jahr wird verständlicherweise nix mehr passiern, was auch für mich völlig in Ordnung ist.
      Panzer ist wieder zu Hause, ich kann fahren und ggf. Schneeschieben und alles wird gut... :thumbsup:

      Aktueller Km-Stand: 220 km
      Vergnügt und unbeherrscht :D

      The post was edited 1 time, last by mabee ().

    • @'mabee
      falls du nen Schaltplan für die Led bar mit Relais brauchst - melde dich. Bin bei mir auch dabei aus Platzgründen eine 12" einzubauen. Schaltung wurde vorher auf Probe zusammengebaut und funktioniert.
      lg. :thumbsup:
    • racerone wrote:

      @'mabee
      falls du nen Schaltplan für die Led bar mit Relais brauchst - melde dich. Bin bei mir auch dabei aus Platzgründen eine 12" einzubauen. Schaltung wurde vorher auf Probe zusammengebaut und funktioniert.
      lg. :thumbsup:
      Vielen Dank für das Angebot!
      Hab mir ausm Netz nen kompletten Kabelbaum gleich mitbestellt. Ist mit Schalter, Sicherung und Relais. Denke und hoffe das das reichen wird... :thumbsup:
      Wird vorher natürlich erst einmal Probe laufen gelassen bevor ich es verbaue...
      Vergnügt und unbeherrscht :D
    • Kurze Info zu den Verbrauchswerten:

      Nach dem ersten Mal Tanken kome ich jetzt rechnerisch auf gut 9,6 ltr/100km.
      Dabei waren überwiegend Straßenfahrt mit 2/3 Kraft und ca 1,5 Std. Gelände...
      Vergnügt und unbeherrscht :D
    • Hallo Mabee,
      du bist noch am einfahren denke ich,
      wenn Du deiner Stels richtig Feuer gibst wir sie sich noch etwas mehr gönnen. ;)

      Gruß Lj

      P.S. Die Stels hat 2 Kühler, ist das richtig?
    • Lumberjack wrote:

      Hallo Mabee,
      du bist noch am einfahren denke ich,
      wenn Du deiner Stels richtig Feuer gibst wir sie sich noch etwas mehr gönnen. ;)

      Gruß Lj

      P.S. Die Stels hat 2 Kühler, ist das richtig?
      Moin Lumberjack,

      ja, die 850er hat 2 Kühler.
      Die 650er einen...
      Vergnügt und unbeherrscht :D
    • Wie bei meiner Erstvorstellung schon erwähnt, hab ich ein Schneeschild, ebenfalls von einem russischen Hersteller, bei einem deutschen Händler für echt günstig Geld geschossen.
      Der Zusammenbau war einfacher als beim Billy-Regal. ?(
      Die Universalhalteplatte passt (eigentlich) auch ganz gut. Für zwei weitere Befestigungspunkte musste ich allerdings das Alu-Unterbodenblech anbohren.
      Ist aber ausreichend Platz gewesen und nun ist auch ordentlich Halt in der Platte.
      Vergnügt und unbeherrscht :D

      The post was edited 1 time, last by mabee ().

    • AD
    www.quad-world.de
    AD
    www.quadtuner.de
    AD