Meine Adly 450S und ich...

  • ...Ende gut alles gut...

    Ich war heute nochmal in der Werkstatt. Die Jungs dort haben die Verkleidung runter gemacht und den Fehler sofort gefunden.
    Die lieben Kollegen aus dem Osten haben die Unterdruckleitung des Vergasers ÜBER den Rahmen montiert.
    Logischerweise hat sich der Unterdruckschlauch mit der Zeit aufgerieben. Das hat dann dazu geführt, dass ich ab einer bestimmten Geschwindigkeit keine Leistung mehr hatte.


    Kleiner Fehler große Auswirkung.


    Auf der Rückfahrt von der Werkstatt war ich endlich kein Verkehrshindernis mehr. Sie lief wie der teufel. Beschleunigte so wie sie sollte und zog durch wie nichts.
    Ich bin hell auf begeistert.


    Jetzt traue ich mich auch mal eine längere Tour zu fahren.


    Jetzt halte ich mal ausschau nach neuen Reifen. Die die ich drauf habe - jetzt mit 0,5 Bar gefüllt - sind mir um ein vieles zu laut.

  • es gibt viel straßenbereifung das man eins zu eins tauschen kann und da passen auch querschnitte und co. VIELE NICHT ALLE. beim vorderreifen wohl am leichtesten


    vorteil ist man muss die übersetzung nicht ändern
    nachteil ist wohl die optik

  • Wenn da eine Reifengröße drauf soll die nicht in den Papieren steht würde ich empfehlen vor dem Reifenkauf beim TÜV zu fragen ob man die problemlos eintragen lassen kann.
    Kommt wohl auch auf den Prüfer an. Ich wollte mal vorne anstatt 175/70-10 die Größe 175/75-10 eintragen lassen. Da meinte der zu mir: "Dafür brauchen sie ein Sachverständigengutachten blablabla ..." :S


    Viele Grüße
    Michael

  • Wenn da eine Reifengröße drauf soll die nicht in den Papieren steht würde ich empfehlen vor dem Reifenkauf beim TÜV zu fragen ob man die problemlos eintragen lassen kann.
    Kommt wohl auch auf den Prüfer an. Ich wollte mal vorne anstatt 175/70-10 die Größe 175/75-10 eintragen lassen. Da meinte der zu mir: "Dafür brauchen sie ein Sachverständigengutachten blablabla ..." :S


    Viele Grüße
    Michael

    das ist ja auch klar, aber wenn ich die selbe größe und dimension nehme dann brauche ich nix eintragen lassen! ist ja nun der erste der die stolle gegen straßen reifen tauscht mit den selben felgen

  • das ist ja auch klar, .....

    Ist mir nicht wirklich klar. Habe schon von vielen Kollegen gehört dass die andere Reifengrößen für eine humane Gebühr eingetragen bekommen haben. Prüfer guckt sich das an und befindet es für gut.
    Ging ja auch nur um Vorderreifen, also keine Probleme mit Tachoabweichung, Geschwindigkeitsänderung, Drehzahländerung oder Abgaswerten.
    Das war einfach nur ein unkooperativer, unwilliger Korinthenkacker der mich da abgewimmelt hat. X(


    Viele Grüße
    Michael

  • Klar aber ne Änderung ist ne Änderung und beim TÜV gilt halt doch alles kann aber nix muss.


    An einen anderen Tag kann das auch anders sein :grin:

    Ja, da hast schon recht ... aber ich habe es schon 3 mal versucht, jedes mal mit Sachen die anderswo problemlos über die Bühne gingen.
    Der TÜV hier in Düsseldorf hat da einfach keinen Bock drauf. ;(


    Viele Grüße
    Michael

  • ja solche gibt es leider, habe den eindruck das die sich mit dem thema quad oft nur ungern auseinandersetzten.


    zu meinen glück habe ich einen für mich entdeckt der mehr als interessiert ist und sich der technik an nimmt und wenn es machbar ist sagt er wie er keine schmerzen hat

  • Ich denke auch, solange ich die Maße einhalte die ich drauf habe, kann ich wechseln wie ich lustig bin.


    Ich werde das bei mir in MG mal erfragen und gebe euch dann Bescheid.


    Geschmeidiges Wochenende. Nutzt das schöne Wetter.

  • Moin
    Schön dass das Bocken gefunden und beseitigt ist :thumbup:
    Unterdruckschlauch ist ja auch interessant, gut das ich so was nicht hab :D
    Und kurz hier zu . . .

    Ich wollte mal vorne anstatt 175/70-10 die Größe 175/75-10 eintragen lassen. Da meinte der zu mir: "Dafür brauchen sie ein Sachverständigengutachten blablabla ..."

    Da hatte ich auf Grund meiner neuen Reifen ein ähnliches "Fast"-Problem.
    Hatte einige Gespräche mit TÜV, DEKRA und Reifenhändlern.
    Meine Bedenken war die Tatsache, das ich "Serienmäßig" auch die 175/75-10 von Kenda drauf habe/ hatte.
    Und ich mir auch solche als Speedracer wieder gekauft habe.
    In den COC's steht aber...


    COC Reifen.JPG


    Also nix von 175/75-10 ?(
    Jetzt kommt die Info von den Profis in's Spiel :coffee:
    Im Fahrzeugschein bzw. Zulassungsschein 1 steht, meist nur noch 1. Größe, je nach dem was unter der Schlüsselnummer hinterlegt ist.
    Vorzugsweise die kleinste Größe, bzw.die mit dem niedrigsten Geschwindigkeits- und Traglastindex, Lt. TÜV & DEKRA aus Sicherheitsgründen :)
    Aber jetzt kommt's, . . .
    Die aufgelisteten Reifenangaben sind "Zeilenweise", sowie Vorder- und Hinterachse getrennt zu betrachten/ berücksichtigen 8|


    Bei mir sind vorne nur die 21x7-10 23G eingetragen, ohne metrische Angabe.


    Das ist gleichbedeutend mit Zeile 4, also die 21x7-10 nur mit besserem/ höherem Speed- & Lastindex.


    Und das hat zur Folge, das die metrische Angabe, . . . mir den Buckel runter rutschen kann :P:sl:
    Ich kann also ALLE metrischen Kombinationen, die sich im Rahmen der Zollangabe 21x7-10 befinden, vorne drauf machen,
    vorausgesetzt die "primäre" Reifengröße ist in Zoll angegeben :attention:
    175 / 70, 75, 80, 72,5 (wenn's sowas gibt) -10 ist völlig schnurz, wenn darüber die 21x7-10 größer geschrieben ist :D
    Ich hoffe das hilft euch bisschen, auch wenn das wohl in der Reifenecke besser aufgehoben wäre.


    Edith sagt noch, die COC's sind von SMC und 05.2007. Meine Stinger hat Erstzulassung 06.2013 (vermutlich die Letzte ^^ ), also viel geändert hat sich da bis Produktionsende nicht :/

  • ...Ach Du Schreck, Tempo ist weg... :sl:

    Hallo Gemeinschaft...


    Wie jetzt, ihr habt gedacht das war schon alles? Neeeeiiiiiinn....doch nicht mit meiner kleinen. :schnellweghier:


    Nun denn - heute habe ich mal wieder Zeit gehabt für eine etwas größere Runde.


    Als ich so ca. 20 Min. unterwegs war hörte ich ein klack...klack. Ich habe direkt erschrocken Richtung Motor geschaut. Nö...nichts zu sehen und weiter zu hören. Fahre also unbesorgt weiter. Das nächste 50er Schild kommt und ich wollte mal schauen ob ich das richtige Tempo habe.


    Hmmm....ich rolle....aber mein Tacho zeigt Null an. =O


    Ich hab gedacht ich kann nicht mehr und musste laut auflachen. :D


    Ich bin dann kurz rechts ran und habe auf meinem Handy die GPS Geschwindigkeitsanzeige geöffnet und bin weiter gefahren.


    Innerlich habe ich geschmunzelt und mich gefragt, wann mich das Hinterrad überholt. :Hallo:


    ...Unglaublich...


    Als ich dann mal ein wenig freie Strecke hatte, habe ich mir gedacht: "Na wenn du schon GPS an hast...schau mal, was sie so bringt."


    Ich war echt überrascht, dass das GPS eine V/max von 116 k/mh angezeigt hat. :sshock: Bin stolz auf meine kleine.


    Ich hoffe nur sie fällt mir nicht irgendwann mal unterm Arsch auseinander. :hah:

  • es klingt ein bisschen als hättest du ein montags quad erwischt ;(

    Da bin ich ganz bei Dir.


    Vielleicht sollte ich sie auf den Namen "Monday" taufen lassen. :grin:


    Ich sehe mittlerweile alles nur noch mit Humor.

  • Moin
    Ich kann mir vorstellen dass das jetzt wie ein rotes Tuch ist, aber hast du nicht noch Garantie? :rolleyes:
    Nicht das es was Größeres ist, wegen dem klack...klack.
    Jedenfalls würde ich die Werkstatt schon mal "moralisch" (per Phone/ Mail) drauf vorbereiten, also den Fehler/ Mangel bekannt geben.
    Wie wäre es denn mit Monkey statt dem Monday, . . . bei dem "Affentheater" :sl:;)

  • :grin: Monkey :grin: gefällt mir :thumbsup:


    Ich habe meinen Händler natürlich sofort kontaktiert und war heute dort. Bei dem mache ich mir keine Sorgen mehr.


    Jetzt weis ich (nach vielen Gesprächen die ich mit ihm oder den Mechanikern hatte) das er alles macht um den Kunden zufrieden zu stellen.
    Und wenn man hört, was das für ein Häck Mäck für den Händler ist, dass Geld für den Arbeitsaufwand zu bekommen der noch nicht mal so bezahlt wird, wie die Jungs hier in Deutschland bezahlt werden. Hut ab.....aber lassen wir das. Ich bin den Jungs schon lange nicht mehr böse. Ich rufe an oder schreibe eine Mail und mir wird geholfen. Zahlen brauchte ich bis jetzt nur die Inspektion.


    Zurück zum Thema...


    Die Kollegen aus dem fernen Osten haben wohl vergessen die Schraube mit dem integrierten Magneten (der bei der Adly im hinteren Ritzel verschraubt ist) mit Schraubensicherungslack zu sichern.


    Einer der Mechaniker kam aus der Garage, hat sich meine "Monkey" angeschaut und hat die Schraube sogar gefunden. Die hat sich ganz brav 113km verkeilt und ist nicht runtergefallen.


    Das klack klack kam dann von dem nach vorne Fliegen der Schraube.
    Da kann ich von Glück sagen, dass die mir bei einer Geschwindigkeit von gut 70km/h nicht in die Wade geflogen ist.
    Das hätte auch ganz anders ausgehen können.


    Meine kleine fährt nach wie vor sehr gut. Die Kurvenfahrten klappen auch immer besser.
    Den Tacho muss ich nochmal einstellen. Der hat heute bei einer Vollgaspassage 132km/h angezeigt. :sshock:
    Nach dem letzten GPS Messen waren es 113km/h. Das ist wesentlich realistischer.

  • Auf welche Reifengröße ist denn dein Tacho eingestellt, und welche fährst du.
    Was steht denn bei dir in den Papieren unter Höchstgeschwindigtkeit. Dem würde ich dann eher glauben, sofern du keine Leistungssteigerung vorgenommen hast.


    PS: anscheinend sind wir Leidensgenossen mit diesem Quad, aber noch nicht mal kriegen die Händler erforderlichen Nachbesserungen in den Griff, werden aber auch angeblich von den Importeuren im Regen stehen gelassen.