Kaufberatung

  • Moin Michael,


    recht herzlichen Dank für den Link.

    Ich schreibe mal hier in diesem Thread weiter.

    Sollte das nicht erwünscht sein, bitte ich einen der Mods, dieses Posting in das korrekte Thema zu verschieben.


    Also:


    1. Für was brauche ich ein ATV/Quad?

    Eben für Freizeit, Hobby und als allgemeines Schönwetter-Fortbewegungsmittel...


    2. Wer soll alles damit fahren?

    Sowohl Allein, als auch ab und an vielleicht mal mit Beifahrer...


    3. Wo will ich damit fahren?

    90% Straße, 10% strassenähnliches Gelände. 0% Matsch oder sehr hügelige Gegenden, für welche man besser eine Bergziege als Traktionshilfe vor die Seilwinde einspannt.


    4. Einsatzbandbreite?

    Kurzstrecken und Touren, wobei ich mir auch vorstellen könnte, aus dem Alleskönner eine benzinbefeuerte Schneeschaufel zu machen, um im Winter die Strasse vor meiner Hütte und meine Einfahrt freizuräumen.


    5. Bist du technisch/handwerklich begabt, hast Du eine ATV/Quadwerkstatt in Deiner Nähe?

    Ein bisserl schon. Bastle gerne am Auto Dinge ein, welche kein Anderer hat.

    Habe vor dem Studi schliesslich was Anständiges gelernt. Bin gelernter Elektroinstallateur, inzwischen aber seit 35 Jährchen Programmierer.

    Und hoffentlich mgl. bald Privatier. ;-)

    Hmmm, Werkstatt... Ich kenne Schröder in FN, der die Flitzer verkauft, das ist nur eine knappe 1/4h weg, aber ob der repariert und wartet, weiss ich nicht.
    Weiter habe ich mich noch nicht informiert, was es hier sonst so gibt.

    Meiner Profi-Werkstatt fürs Auto brauche ich damit wohl eher nicht kommen, da am Quad kein Stern auf der Haube pappt.


    6. Bist Du auf das Fahrzeug als tägliches Transportmittel angewiesen?

    Nein, dafür habe ich das Auto


    7. Willst Du das ganze Jahr fahren?

    Jein - Sommer sicher. Im Winter aber nur, wenn es das Wetter zulässt (nicht unbedingt, wenns schneit) und dann auch nur, wenn ich das Quad entsprechend sicher beherrsche


    8. Wohnst du ländlich oder in der Stadt?

    Dorf / sehr ländlich / Kleinstadt


    9. Manuelle Schaltung oder Automatik (Variomatik)?

    Hmmmmmm, gute Frage. Im Auto fahre ich Automatik. Habe aber jahrelang nur Handschalter gefahren. Hier bin ich mir also nicht sicher, was besser ist/mehr Komfort bietet. Kann mir beides vorstellen.


    10. Gebraucht- oder Neufahrzeug?

    Eher ein Neues - gerade bei Quads weiss man ja nie, wie runtergerockt das superschön dastehende Fahrzeug tatsächlich ist, welches man gerade gebraucht besichtigt. Um den wirklichen Zustand und die Qualität bestimmen zu können, fehlen mir sämtliche Erfahrungswerte.


    11. Dein Gewicht & deine Größe?

    70kg bei 182cm Höhe


    12. Was darf es kosten?

    max. 13000-14000 €


    13. Eigene Frage!?

    Als Einer, für den Quads bislang keinen Gedanken wert waren (also Frischling in diesem Metier) habe ich sicher noch viele Fragen - allerdings ergeben die sich wohl erst dann Zug um Zug, wenn ich mich besser in diese Materie eingearbeitet habe.


    Hoffe, ich habe nichts vergessen.


    Wäre toll, wenn ich von Euch versierten Besitzern und Kennern ein paar passende Gefährte genannt bekommen würde. Mgl. gleich mit deren Vor- und Nachteilen.

    Besten Dank schon mal fürs Helfen :-)

    Beste Grüsse und allzeit schrott- und gebührenfreien Tiefflug :)


    Hubert

  • Go to Best Answer
  • Bei deinen Budget stehen dir natürlich alle Türen offen.


    Da empfehle ich dir als erstes die Cforce 1000 mit der hier ein paar

    Leute aus den Forum unterwegs sind und sehr zufrieden sind.



    Außerdem würde die Outlander 650 für dich in Frage kommen...

    https://www.ebay-kleinanzeigen…-quad/1677282758-305-1529

    Die ist zwar etwas über deinen Budget, aber wenn da erst einmal der -haben wollen-

    Faktor dazu kommt, spielt das keine Rolle mehr. Kenne ich aus eigener Erfahrung.


    Da hast du einen Sparsamen 2 Zylinder mit ordentlich Dampf und die guten Fox Dämpfer die du per Knopfdruck einstellen kannst.

    Außerdem hat Can Am ein riesiges Zubehörprogramm.


    Mit beiden Maschinen kannst du nichts verkehrt machen.

    Um Probefahrten wirst du sowieso nicht rumkommen und dann fällt die Entscheidung auch leichter.

    Keine Angst vor großen Entfernungen zum Vertragshändler.

    100km sind da eher noch Nahbereich.

    Manche Menschen reagieren verwirrt wenn ein Satz

    nicht so endet wie sie es Kartoffelbrei.;)

  • 3. Wo will ich damit fahren?

    90% Straße, 10% strassenähnliches Gelände. 0% Matsch oder sehr hügelige Gegenden, für welche man besser eine Bergziege als Traktionshilfe vor die Seilwinde einspannt.

    Du solltest Dich bei dieser Anforderung mit Quads und nicht mit ATVs befassen. Cforce, Blade und wie sie alle heißen sind nicht für die Straße konzipiert. Lange Federwege, hohes Fahrwerk, Stollenreifen, das ist in puncto Fahrstabilität und Fahrsicherheit kontraproduktiv.

    Da könntest Du bei Deinem Budget zumindest mal über einen Straßenumbau einer 700er Raptor nachdenken.

    Grüße Mr.Gibbs
    QTNA
    Fliegen ist nicht schöner...

  • 4. Einsatzbandbreite?

    .... ich mir auch vorstellen könnte, aus dem Alleskönner eine benzinbefeuerte Schneeschaufel zu machen, um im Winter die Strasse vor meiner Hütte und meine Einfahrt freizuräumen.

    Das wird dann allerdings schwer mit einen Straßenquad.

    Ich würde einfach mal ein Quad und ein ATV Probe fahren und dann entscheiden.

    Manche Menschen reagieren verwirrt wenn ein Satz

    nicht so endet wie sie es Kartoffelbrei.;)

  • AD
  • Huhu Ihr,


    Danke Euch allen!


    Wusste bis heute gar nicht, dass es einen Unterschied zwischen (Strassen)Quad und ATV gibt.

    Habe mir jetzt ein paar echte Strassen-Quads angesehen - die scheinen viel breiter (und damit breitenmässig unmöglich hinters Haus zu fahren) zu sein, als die schmalen ATVs und dazu sehen die aus - man möge die Formulierung verzeihen - wie zu heiss gebadete F1-Rennsemmeln. Zumindest die, welche ich angesehen habe.

    Die Strassen-Quads, welche ich angeschaut habe, erscheinen mir optisch arg weit entfernt von meinem Bio-Baujahr entfernt - aus diesem Alter bin ich raus. Inzwischen bevorzuge ich eher gediegene Fahrzeuge.


    Also eine 1000ccm sollte es schon werden, denke ich.

    Und nachdem, was ich heute so zusammengelesen habe, gibts die ATVs ohnehin eher nur als Automatik.

    Ich werde nicht viel fahren - denke so an ca. 1000km pro Anno, wenns hoch kommt.

    Und an eher so 60-70km/h Reisegeschwindigkeit, als > 100. Aber als Reserve muss letzteres eben auch drin sein.

    Nur für Freizeit, Einkaufen, kleine Touren. Nicht nach Italien und so. Dafür habe ich mein Autochen - auch, wenn das ATV wahrscheinlich mehr Platz für Gepäck bietet, als mein Auto.


    Was mir so gar nicht an der 2021 CFMOTO CFORCE 1000 EPS LX gefallen will, sind die total senkrechten Kotflügel an der Fahrerhaxn-Seite und der Höcker-Tank.

    Im Profil sieht es aus, als ob die Moto immer vorne ein bisserl aufgebäumt wäre, während die Blade vorne mit der Nase eher nach unten zeigt.

    Auch, wenn ich ein Männchen bin - aber bei mir fährt das Auge mit ;-)

    Zur Ehrenrettung der Moto - deren Camoflage-Farbe gefällt mir saugut und in die Vertiefung im rechten Kotflügeln könnte man ein Smarty fest einbauen, so die Sicht aus Fahrerposition darauf ausreichend ist.

    Und das Sonderzubehör lässt sich auch sehen - da bekommen die Landwirte sicher feuchte Augen bei.

    Auch, wenn das wohl nicht unerheblich ins Geld geht, bis man als Normal-Driver alles zusammen hat, was gefällt und taugt.


    Die CAN AM Outlander MAX XT 1000R scheint mir qualitativ das hochwertigste ATV der Drei zu sein. Bei der kostet aber wohl schon das Schuhbanderl zuziehen extra. Und das nicht wenig. Bis die ausstaatungsmässig mit der Blade gleichziehen kann, gehen wohl 20 Grosse über die Tresen. Aber dafür sieht diese auch aus, wie aus einem Guss. Fast wie eine Harley auf vier Rädern :-)


    Bei der TGB Blade 1000 FL LT 4x4 EPS Touring ist halt vieles schon im Preis dabei, wo man bei den Anderen Aufpreis abdrücken muss.


    So im Vergleich Blade gegen Moto und Can AM, sieht die Front der Blade für mich eher wie ein BMW und die der Moto wie ein Fiat aus. Die Can Am aber ausser Konkurrenz wie ein Humwee.
    Ist aber nur mein Eindruck und soll keinen beleidigen. ;-)


    Wäre toll, wenn hier noch ein paar Vorschläge zu anderen Vierrad-Spassmachern kommen würden.


    Aber ja - wie Ihr sagt, am besten, beide Versionen probefahren und dann die Wunsch-Bereiche enger eingrenzen.

    Beste Grüsse und allzeit schrott- und gebührenfreien Tiefflug :)


    Hubert

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • P.S. Mr.Gibbs

    Hihi, nichts für ungut, aber das Tierchen erinnert mich an meinen alten Nassrasierer^^
    Sieht wirklich lustig aus - funktioniert das denn auch bei Schnee?

    Beste Grüsse und allzeit schrott- und gebührenfreien Tiefflug :)


    Hubert

  • Wenn du die Kohle hast hol dir die CanAm

    Die TGB ist klasse da machst du nix falsch aber in der Werkstatt sehr Teuer, ich war mit meiner Maschine zufrieden

    Meiner Meinung nach ( ja ich fahre sie ) hol die die CF Moto geiles Teil und im Unterhalt günstig.

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

  • Vader

    Hi, danke Dir.

    Am liebsten wäre mir eine Mischung - die Formen von der Can Am, die Farbe von Deiner Moto und das ohne Aufpreis mitgelieferte Zubehör der TGB.:D
    Aber man kann ja nicht alles haben.
    Ich weiss nicht, ob ich für ein ATV (Can Am) wirklich 20 grosse Fetzen ausgeben möchte, bis die so da steht, wie ich es will.
    Dazu scheint die Can Am einen recht spartanischen Tacho zu haben.
    Aber, habe schon einen Can Am-Vertrieb in 80km Entfernung gefunden, der anscheinend recht gute Kritiken hat.:)


    Lustig ist, eben Dein TGB-Thread hat mich in dieses Forum geführt. Den habe ich entdeckt, als ich auf Erfahrungsberichte geschielt habe.

    Habe nur nicht bis zur zweitletzten Seite gelesen - die Sache mit dem Öl...

    Aber da kann das Maschinchen ja wirklich nichts dafür.

    Fehler passieren überall - nur muss der Betreffende dann auch die Grösse haben, dazu zu stehen.
    So arbeite ich zumindest schon mein Leben lang.


    Mal sehen... erst muss ich meine Seggys loswerden - sonst ist kein Platz hinterm Haus;(
    Dann kommt der Platzfüller...

    Beste Grüsse und allzeit schrott- und gebührenfreien Tiefflug :)


    Hubert

  • AD
  • Warum?

    Warum nicht?

    Ich hab mich nur an seiner Argumentation Orientiert.

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Danke für das Gespräch, hat sich erledigt.

    Was soll das jetzt?

    Die neue Outlander ist doch eine schöne Maschine oder nicht? Aber halt zu teuer für das was geboten wird.

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

  • AD
  • Post by Vader ().

    This post was deleted by tyros: Beitrag hat auf das Thema bezogen keinen Mehrwert. ().
  • Post by mittelschwaub ().

    This post was deleted by tyros: Beitrag hat auf das Thema bezogen keinen Mehrwert. ().
  • Soll ich?


    OK, ich mach...


    Ich werf hier auch mal die Stels 850 rein. Sehr bequemes und solides Gerät.

    Schön eine Menge in der Grundausstattung dabei ( Bumper vorn und hinten, kompletter Alu Unterfahrachutz, hochgelegter Zusatzkühler, Edelstahlauspuffanlage, usw.).

    Auf Bildern wirkt sie nicht so Groß, wie sie wirklich ist. Vom Fahren her kann ich sagen, das sie sehr genau dosierbar ist vom Gas, man sitzt extrem bequem und die Leistung des Zweizylinders ist mehr als ausreichend.


    Klar, eine Canam kann mit 3 Fahrmodi, digitalem Daumengas und den restlichen Spielereien mehr bieten, aber ich habe für mich festgestellt, daß die Sachen mir den Mehrpreis nicht wert sind.


    CF hatte ich damals auch auf dem Schirm, aber da hab ich mich nicht wohl drauf gefühlt.

    Bei der tgb 1000 fand ich das Fahrwerk zu schwammig, die Motorbremse zu stark und die Lebensdauer des Riemen zu gering😉.


    Und da ich die Polaris nicht als Touring auftreiben konnte für einen Test fiel sie leider raus.



    Letztendlich bin ich mehr als zufrieden mit der Stels, sei es im solo oder zwei Personen Betrieb.

    Der Spritvebrauch liegt bei mir zwischen 9 und 11 Liter im guten Durchschnitt würd ich mal sagen.

    Ich kann ermüdungsfrei locker mehrere Stunden fahren und sie macht auch im Gelände ein guten Eindruck.



    Also wenn du die Möglichkeit hast.... Mach eine Probefahrt auf einem Panzerchen😉

  • quad-world.de - Onlineshop
    AD
  • Deine Wunschmaschine fahre ich ja jetzt. Soweit ein feines Teil. Wenn du das Fahrwerk runter machst und Spurverbreiterungen montierst dann kann man recht fix um die Kurve kommen.

    Aber im Auslieferungszustand ist die Kiste sehr schwammig weil sie für das Gelände optimiert wurde.

    Durch einen normalen Kreisel geht nicht mehr als 20km/h.

    Die Touring hat MAXXIS Ceros Reifen, da ist es ein Glücksspiel selbst nach dem auswuchten einen ruhigen Lenker zu haben.