Kymco MXU 700 springt bei 4200km schlecht an (warmer Motorund 15°C Außentemp)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

  • Hi,

    ich habe seit kurzem eine Kymco MXU 700i (2019) Maschine. Diese bin ich nun 300km gefahren und sie macht ein paar Problemchen.

    Service wurde im April gemacht und da hat alles gepasst.

    Die Benzinpumpe hat ein wenig geröhrt, aber das hat sich wieder gegeben.

    Getankt wurde Super (nicht E10).

    Nun scheint der Anlasser seine Freundschaft zu mir kündigen zu wollen.

    Hier ein Video dazu:

    [External Media: https://youtu.be/c3XKMu3OOY0]


    Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee.

  • Hört sich so an als wenn sie keinen Sprit bekommt.

    Die Benzinpumpe hat ein wenig geröhrt, aber das hat sich wieder gegeben.

    Was genau hat man sich da vorzustellen? Hast du noch Garantie? Dann ab zum Händler, vielleich hat die Spritpumpe eine Macke.

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

    https://www.youtube.com/@ATVFunCrew

  • Die Benzinpumpe war nur verhältnismäßig laut und hat gedröhnt.


    Nun ist sie wieder ruhig, aber macht mucken beim Anspringen.


    Gerade ging es wieder normal.


    Und Garantie gibt es leider nicht mehr, sonst würde ich denen (dem Hersteller) schon die Hölle leicht anwärmen.

  • Bei einem Einspritzer gibt es so viele Dinge die in frage kommen können, da must du schon selber was mitarbeiten können, zum Beispiel mal was messen usw.

    Es wird dir keiner verlässlich sagen können das ist es oder nicht. Und einfach auf Verdacht Teile tauschen ist auch nicht der Hit. Es sei denn man hat soviel Dusel und erwischt von den ca 50 Möglichleiten auf Anhieb das richtige. Wenn nicht kaufst du viele teure Teile die gar nicht defekt sind.

    Was traust du dir denn zu selbst zu machen.

  • Grundsätzlich traue ich mir schon einiges zu, würde es jetzt erst einmal weiter beobachten, weil das Problem scheint gerade nicht mehr da zu sein.

    Bei 5000km steht auch wohl die Zündkerze (Zündkerzen) an, vielleicht ist es auch das.

    Habe schon Musikanlagen in KFz eingebaut, Bremsen gewechselt. Auch ist an Werkzeug alles da um ein Fahrzeug zu zerlegen.

  • Grundsätzlich traue ich mir schon einiges zu, würde es jetzt erst einmal weiter beobachten, weil das Problem scheint gerade nicht mehr da zu sein.

    Bei 5000km steht auch wohl die Zündkerze (Zündkerzen) an, vielleicht ist es auch das.

    Habe schon Musikanlagen in KFz eingebaut, Bremsen gewechselt. Auch ist an Werkzeug alles da um ein Fahrzeug zu zerlegen.

    Ich denke dann kommen wir mit Fernhilfe dann auch klar 👍🏻👍🏻👍🏻

    Der Wolf tanzt nicht im Circus 🤘🏻

  • Also es vorhin direkt nach dem Treffen mit Vader nicht.


    10min danach an der Tankstelle wieder nicht.

    Auf dem Rückweg nach den Tanken ca. 15min später wieder nicht.

    Aber dann nach weiteren 15min sprang sie schlecht an, wie im Video.


    Die Benzinpumpe summt auf jeden Fall und laut Werkstatt auch im normalen Maß, das laute Röhren ist seit 3 Tagen wieder weg.


    Wenn die Maschine kalt ist sprang sie bis jetzt gut an. Ich werde mir die Zündkerze mal anschauen die kommende Woche :)


    Und eine Mobilitätsgarantie \ Schutzbrief abschließen xD

  • Wenn ich dich richtig verstanden hab, hast du nur das Problem wenn sie richtig heiß ist.

    Schau doch mal den Benzinschlauch an, hat sich da evtl. ein Hitzeschutz gelöst?

    Oder der Schlauch zu nah am Motor?

    Hatte ich mal an einem Motorrad, da ist durch die Hitze das Benzin im Schlauch verdampft, erst wenn der Dampf durch war, ist sie gelaufen.

  • Die letzten 4 Tage ist es ruhiger und kam nur 1 oder 2x vor.


    Und ich war echt viel unterwegs.


    Gerade bin ich ein wenig gelassener, aber habe trotzdem eine Versicherung mit Schutzbrief gesucht :)

  • Kurzes Update bei 4900 Kilometern:

    Die letzten 700km hatte ich nur ein einziges mal das Problem mit dem Anspringen, jetzt läuft sie zuverlässig.

  • Sooo,


    nun habe ich es endlich geschafft mich mal mit der Maschine auseinanderzusetzen.

    Die Kymco MXU 700i (2019) hat nun 5300 Kilometer drauf. Ich hab sie mit 4000km gekauft.

    Was habe ich erneuert?
    1) Sie hat eine neue Zündkerze bekommen
    2) Ich bin gerade dabei den Antriebsriemen der Variomatik zu wechseln

    Erst hatte ich das Problem, dass ich keine 26er Nuss hatte, aber das ist nun erledigt. Jetzt habe ich den Riemen gewechselt und habe das Problem, dass ich das Anzugsdrehmoment für die 20mm Mutter (90203) nicht kenne. Sie war bombenfest drauf und konnte nur mit einer Verlängerung gelöst werden. Nun habe ich sie natürlich wieder ordentlich festgezogen, aber habe das Gefühl, dass hier das Problem liegen könnte mit den Anlassen.

    Je fester ich ziehe, desto schwieriger bekommt der Motor die vordere Welle der Variomatik gedreht. Es geht sogar so weit, dass der Motor überhaupt nicht mehr anspricht, wenn ich richtig Druck drauf gebe. Ich habe auch festgestellt, dass wenn ich bei den Anlassproblemen einen kleinen Schubs Gas gebe, dass sie besser anspringt.


    Hier noch ein Video zum alten Riemen, man kann bei ca. 43s oder 49s, wie die äußere Variomatikscheibe ein wenig "ruppig" in den äußeren Zustand gesprungen ist.

    [External Media: https://youtu.be/-Nz8ifyhGXU]


    Nun ist natürlich die große Frage, wie das Anzugsdrehmoment ist, damit die Maschine anspringt aber die Variomatik sich nicht bei hohen Drehzahlen zerlegt :D

  • Also der Drehmoment hat ja einen Sinn. Also einfach festknallen würde ich nicht. Deine Zündkerze sieht auch komisch aus ist ganz schön Ölig?

    Und der Riemen sollte nach 5000km auch nicht so aussehen. Was hast du mit der Maschine gemacht?

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

    https://www.youtube.com/@ATVFunCrew

  • Also der Drehmoment hat ja einen Sinn. Also einfach festknallen würde ich nicht. Deine Zündkerze sieht auch komisch aus ist ganz schön Ölig?

    Und der Riemen sollte nach 5000km auch nicht so aussehen. Was hast du mit der Maschine gemacht?

    Ich hab die Maschine ja erst seit 1300km.


    Das wildeste war einen Anhänger zu ziehen mit ca. 450-500kg und das Abschleppen einer Arpe (mit angezogener Handbremse der Arpe...).


    Warum die Zündkerze so aussieht... Leider keine Ahnung, aber daher das Foto.


    Was hat das Anzugsmoment der Variomutter mit dem anspringen des Motors zu tun? Anzugsmoment der Mutter wird bei 110Nm liegen

    Ja, gute Frage, ich habe nur festgestellt, dass sich die Variomatik nicht dreht, wenn ich sie fester anziehe. War bestimmt bei über 200Nm.

    Edited once, last by rxcrrts: Ein Beitrag von rxcrrts mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Was hat das Anzugsmoment der Variomutter mit dem anspringen des Motors zu tun? Anzugsmoment der Mutter wird bei 110Nm liegen

    wenn er was falsch zusammengebaut hat dann kann da schon was klemmen, wir wissen aber nicht bei welchem Anzugsmoment sich welche Verschlechterung vom Durchdrehen einstellt. Bei dieser Art von Vario muß sich die Riemenscheibe immer in eine Richtung drehen lassen, egal mit welchem Drehmoment du anziehst.