Beim Riemenwechsel Schraube gebrochen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

  • Ich wollte heute den Riemen bei meiner 1000er tauschen.....Satz mit X war wohl nix.

    Zum ausbohren fehlt mir das Werkzeug :rolleyes: Hat Jemand evtl ne Idee ?

    Würde sonst morgen in einer Werkstatt in Hannover anrufen, ob die da was machen können.

    ?size=large?size=large

  • Ich würde versuchen die Schraube mit einem Elektro Fuchsschwanz oder ähnlichem zwischen den Scheinen durch zu sägen. Dann bekommst du sicher die äußere Scheibe ab, der Rest sollte dann kein Problem mehr sein.

  • Hey

    das ist ein Mist :(

    vor dem absägen würde ich noch ein Stück Holz oder ähnliches da zwischen stecken wegen der Spannung . Dann wie Habbi schon erwähnte absägen oder erst versuchen grade zu biegen aber vorsichtig . Der Rest sollte so mit einer Zang raus zu drehen sein .

    Ich hatte das auch schon das eine Schraube sich ein wenig verbogen hat :( werde mir demnächst mal härte Schrauben besorgen .

  • Hab schon ne Edelstahl genommen, scheinbar auch nicht hart genug gewesen. Hoffe das Gewinde ist jetzt nicht zerstört, daß ich mir das Teil neu kaufen muss.

    Edelstahl ist ziemlich weich , normale Schraube hat 8.8 besser sind Schrauben mit der Güte 10.9 allerdings verbiegen die sich nicht , sondern brechen . Schrauben dieser Güte haben wir in der Landwirtschaft meist als Abscherschraube bei Antrieben unterschiedlicher Art .

  • Versuch doch erstmal folgendes:

    Richte die Scheiben wieder so aus, das die Schraube nicht mehr schräg ist. Das sollte dafür sorgen, das mehr von ihr "herausguckt".

    Dann zwei flache Muttern auf das herausstehende Teil aufschrauben und gegeneinander kontern.

    Wenn du das richtig gemacht hast, sollte sich die Schraube wieder mittels der gekonterten Muttern herausdrehen lassen.

  • Versuch doch erstmal folgendes:

    Richte die Scheiben wieder so aus, das die Schraube nicht mehr schräg ist. Das sollte dafür sorgen, das mehr von ihr "herausguckt".

    Dann zwei flache Muttern auf das herausstehende Teil aufschrauben und gegeneinander kontern.

    Wenn du das richtig gemacht hast, sollte sich die Schraube wieder mittels der gekonterten Muttern herausdrehen lassen.

    Werde ich nachher mal gucken. Problem ist die enorme Spannung der Feder und da Stück schraube ist vermutlich zu kurz. Habe keinen Federspanner, mal gucken wie ich das löse.

  • In der äußeren Scheibe dürfte ein Gewinde sein, sonst könnte man die Scheiben mit der Schraube nicht auseinanderdrücken. Die Schraube wird daher nicht weiter rausgucken wenn man die Scheiben dreht, es sei denn das Gewinde ist kaputt. Ich würde die geöffneten Scheiben mit Holz fixieren und dann wie von Habbi vorgeschlagen versuchen die Schraube zwischen den Scheiben durchzusägen. Evtl. hat man Glück und das Schraubenstück läßt sich aus der inneren Scheibe herausziehen, dann erspart man sich die Demontage der Scheibe. Da die Schraube verbogen ist muss man die zum Entfernen weiter reindrehen da das herausstehende Stück noch gerade ist, alternativ innen bündig abschneiden.

  • Wie kommt es, dass sich eine Schraube beim Auseinanderdrücken der Scheiben verbiegt? Hat man die dann zu weit reingedreht?

    sieht eher so aus , als ob das Loch und die Schraube einen unterschiedlichen Durchmesser haben und dann wurde der Hebel auf den Schraubenkopf zu lang und das Ganze hat sich verkantet im Gewinde der Außenscheibe . Diese bekommst du nur gelöst , wenn die komplette Vario zusammen gedrückt wird , der Seegering entfernt und langsam entspannt wird . Ohne spezielles Werkzeug kann das Ganze ziemlich übel ausgehen .

  • sieht eher so aus , als ob das Loch und die Schraube einen unterschiedlichen Durchmesser haben

    Du meinst das Loch der inneren Scheibe?


    Auf dem Foto sieht es für mich so aus, als würde die Schraube in dem Loch stecken - kann auch täuschen. Die Gewinde der äußeren Scheibe und der Schraube sollten identisch sein, sonst hätte er die nicht so weit reindrehen können. :/


    Um den Schraubenkopf abzureißen muss man schon kräftig drehen.


    Edit:


    Spezialwerkzeug ist bekannt, ich glaube aber, dass von Hobbyschraubern überwiegend Schrauben verwendet werden - funktioniert m.W. problemlos, dies hier ist der 1. "Unfall" von dem ich höre.

    Wohnort - Nähe Biggesee

    Edited once, last by Frido ().

  • war es nicht so das eine schraube vom vario kasten man nutzen konnte

    gruß Matthias


    "Lieber 50 Jahre brennen als 100 Jahre lodern."

    Freunde zu finden die die selbe "psychische störung" haben wie du..... UNBEZAHLBAR!!!

  • zum Spreizen der Scheiben gibt es ein Spezialwerkzeug :https://cfmotousaparts.com/pro…-oem-0800-052000-922-003/

    Ich besorge mir die Tage eins bei Jay Parts.


    war es nicht so das eine schraube vom vario kasten man nutzen konnte

    Dachte ich auch, sind aber alle viel zu kurz.

    Edited once, last by Xorrbane: Ein Beitrag von Xorrbane mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Die Schraube ist Außen abgerissen und Innen verbogen. Wenn man bei den aktuellen Preisen mal etwas sparen möchte, fliegt einem der Mist garantiert um die Ohren.

    Leider scheint unser Quadhändler in Rehburg Loccum extrem abgestürzt zu sein und mittlerweile Traumpreise für eine Wartung aufzurufen.

    Hannover/Garbsen ist ansonsten totes Land was Fachwerkstätten angeht. Die restlichen Schrauber sind am Arsch der Heide.