Moinsen aus dem Kreis Herford

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

  • Moin Quad Gemeinde,


    ich bin der Stefan, 47 Jahre jung, wohne in Enger im Kreis Herford, Techniker für Informations- und Kommunikationstechnik, Ausdauerläfer, Hobbytischler, Wohnmobilist. :Hallo:


    Nachdem mich der freundliche TÜV Prüfer darauf aufmerksam gemacht hat, das ich mit meinem DDR-LKW Multicar 25 etwas wenig fahre (Zitat: Willst Du mich vera*****, 180km in zwei Jahren...) habe ich mich schweren Herzens entschlossen Muli zu verkaufen. Ist noch nicht erledigt, steht aber in verschiedenen Plattformen zum Verkauf.


    Soweit die Vorgeschichte.

    Da ich auch etwas Brennholz schlage (3-4 Waldtage im Jahr) und Bock auf Fun habe, liegt ein Quad irgendwie nah.


    Ich habe bei einem Händler eine TGB 600 und die CF 850 Probegefahren, definitiv ist die 600 Klasse raus, zuwenig Fun dabei. Ansonsten muss ich sagen, die Frage ob ein Quad ins Haus kommt, ist eindeutig geklärt. :saint:


    Da TGB in der 800 Klasse nichts anbietet, wäre da die 1000er die nächste.


    Mein Eindruck von der TGB ist eigentlich besser als von der CF, bessere Bedienbarkeit, bessere Anzeigen, gutes Handling.

    Bei der CF gefällt mir u.a. die bessere Sitzbank (ist bei der Blade 1000 aber auch besser als bei der 600), der große Tank.


    Da ich dem Händler den Waldeinsatz beschrieben habe, drängt er eigentlich zur CF 850, weil die besser geeignet wäre, wegen Gewicht und Handling. Ich liebäugel noch mit der TGB Blade 1000 Limited Edition. Die bin ich aber noch nicht gefahren.


    Ich schätze (als Neuling) mal 60% Straße bzw fester Untergrund, 20 % Feldwege, 20% sonstige Wege. Richtig ins Offroad plane ich aktuell nicht, aber man soll ja niemals nie sagen.


    Was meint Ihr?


    Ich freue mich auf Eure Antworten, Fragen und Anregungen, Bedenken und sonst was... :handshake:

  • Hallo und Herzlich :swel:

    Also wenn die wahl zwischen der 1000er TGB und der 850er bzw 1000er CF Moto fallen soll.

    Aus eigener Erfahrung machst du mit keiner was Falsch.

    Setz dich auf jede drauf und fahr ein bisschen wenn möglich und lass dann dein Popometer entscheiden.

    ATV it´s like Bike but for Men
    :squad:

    https://www.youtube.com/@ATVFunCrew

  • Herzlich :swel: aus dem Sauerland.

    Und noch ein Spruch:


    "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum"


    Du bist auf dem richtigen Weg....

    Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer. Thomas Alva Edison :)

  • Willkommen hier im Forum.

    Ja, wenn man erst einmal auf einem V2 Bock mit Power gesessen hat dann ist die TGB Blade 600 schnell raus 😄.

    Das Ding ist für den Motor auch viel zu schwer.

    Sehr viele hier im Forum haben kleiner , so in der 500er 600er Klasse angefangen , aber sich relativ schnell für eine 1000er mit V2 entschieden. Ist natürlich immer eine Frage des Geldes.

    Ob jetzt cfmoto oder TGB, das musst du entscheiden nach deinem Gefühl wo du dich wohler drauf fühlst.

    Mit beiden machst du nix falsch.

    Beide haben ihre eigenen Vorzüge.

    Obwohl TGB seine Vario vor 4 Jahren überarbeitet hat, meine ich das der Verschleiß vom Riemen immer noch höher ist als bei der cforce.

    Jedoch kostet der originale Riemen bei TGB weniger als die Hälfte gegenüber cforce.

    Bei TGB muss der Mechaniker viel länger das ganze Plastik demontieren um an den Riemen zu kommen was dann mehr Arbeitskosten bedeutet.

    Bei der cforce kommt man relativ leicht an den Riemen.

    Da gibt es einiges mehr was man ansprechen kann, aber würde den Rahmen sprengen.

    Wie gesagt, P/L ist bei beiden gut.

    Achso, auch die 850 cforce ist ok.

  • moin und willkommen hier, gruß aus bad salzuflen

    gruß Matthias


    "Lieber 50 Jahre brennen als 100 Jahre lodern."

    Freunde zu finden die die selbe "psychische störung" haben wie du..... UNBEZAHLBAR!!!